Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Das ging in die Hosen: Schweizer Spieler nach dem 1:5. Bild: KEYSTONE

Lange Nati-Gesichter nach diskussionsloser Auftaktpleite gegen Kanada

Der Schweizer Eishockey-Nati misslingt der Start ins Olympia-Turnier. In einer einseitigen Partie unterliegt sie Favorit Kanada im ersten Vorrundenspiel 1:5.

15.02.18, 15:40 15.02.18, 16:48

Die Schweiz hatte sich für ihren ersten Auftritt in Pyeongchang gegen den neunmaligen Olympiasieger einiges vorgenommen. Gerne erinnerte man sich an den 2:0-Erfolg an den Winterspielen 2006 in Turin zurück, als die Kanadier noch mit allen NHL-Stars angetreten waren. Zwölf Jahre danach erlebte der Schweizer Optimismus in Pyeongchang jedoch einen jähen Dämpfer.

«Wieso kommt die Schweiz nicht wie die Feuerwehr? Wir sind ein gutes Team, haben Speed, das müssen wir besser ausnützen. Wir haben auch Sachen gut gemacht, aber es gibt einiges zu verbessern.»

Raphael Diaz, Schweizer Captain srf

Schon nach drei Minuten gingen die Kanadier durch René Bourque in Führung, keine fünf Minuten später erhöhte Verteidiger Maxim Noreau vom SC Bern im Powerplay auf 2:0. Mit einem Doppelschlag innert 52 Sekunden durch Bourque und Wojtek Wolski zogen die Kanadier zu Beginn des Mitteldrittels vorentscheidend auf 4:0 davon.

Der schönste Treffer: Wolski mit dem 0:4. Video: streamable

Regelmässig schwacher Beginn

Die Schweizer ihrerseits liessen im Angriff einiges vermissen und leisteten sich im Defensivspiel zu viele Fehler. Leonardo Genoni, der nach dem 0:4 durch Jonas Hiller ersetzt wurde, traf bei den Gegentoren jedoch keine Schuld. Erst im Schlussdrittel vermochten sich die Schweizer zu steigern und wurden mit dem Ehrentreffer durch Simon Moser (48.) belohnt. Der SCB-Stürmer war bereits im Startspiel vor vier Jahren in Sotschi (1:0 gegen Lettland) einziger Schweizer Torschütze gewesen.

Wenigstens sie ist happy: Unsere Lieblingskanadierin auf der Redaktion, Emily. bilD: watson

Die Schweiz tat sich nicht zum ersten Mal in der jüngsten Vergangenheit mit dem Einstieg an einem Grossanlass schwer. Von den letzten vier WM-Startpartien gingen drei verloren, darunter die Penaltypleiten gegen die Aufsteiger Österreich (2015) und Kasachstan (2016). Selbst der 5:4-Erfolg nach Penaltyschiessen im letzten Mai gegen Aufsteiger Slowenien fühlte sich nach einer 4:0-Führung letztlich wie eine Niederlage an.

«Wir sind Winner-Typen und verlieren gar nicht gerne. Morgen müssen wir den Kopf lüften und uns dann aufs nächste Spiel fokussieren.»

Raphael Diaz, Schweizer Captain srf

Viel Zeit zum Durchschnaufen bleibt den Schweizern nicht. Bereits am Samstag um 8.40 Uhr Schweizer Zeit treffen die «Eisgenossen» im zweiten von drei Gruppenspielen auf Südkorea. Ein Sieg gegen den Gastgeber, der sein Startspiel gegen Tschechien nach früher Führung nur 1:2 verlor, ist dabei Pflicht. (ram/sda)

Das war der Liveticker

Ticker: SUI – CAN, 15.2

Die besten Bilder von Olympia

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Pirmin Zurbriggen krönt seine Karriere mit dem Abfahrts-Olympiasieg in Calgary

Steven Bradbury schreibt das schönste Olympia-Märchen überhaupt 

Mit Full-Doublefull-Full springt Sonny Schönbächler zum Olympiasieg

Strassenbauer, Pistencowboy, Pechvogel, Stehaufmännchen, Olympiasieger

Die Geburtsstunde einer Legende: Jamaika hat 'ne Bobmannschaft!

Tanja Frieden freut sich schon über den silbernen «Plämpu», da schenkt ihr Jacobellis Gold

26.02.1988: Vreni, vidi, vici

27.02.2010: Alles scheint nach dem Sturz verloren – da schwimmt sie einfach übers Eis und rettet Deutschland in den Final

26.02.2002: Hexerei, von der Putzfrau geweihtes Wasser und Doping – Johann Mühlegg läuft, bis er auffliegt

20.02.2014: Ein Sturz produziert das beste Photo-Finish aller Zeiten – zumindest für Profiteur Armin Niederer

25.02.1994: Am Ende strahlt die Schöne Nancy Kerrigan und das Biest Tonya Harding vergiesst bittere Tränen

Liechtenstein ist so klein, dass es fast in eine Gondelbahn passt. Wieso uns der Nachbar 1980 trotzdem abgetrocknet hat

23.02.1980: Das zweite «Miracle on Ice» – in neun Tagen fünfmal Olympiasieger

Strassenbauer, Pistencowboy, Olympiasieger, Pechvogel, Stehaufmännchen

18.02.2006: Als die «Eisgenossen» kanadischer spielen als die Kanadier und sich für eine uralte Schmach rächen

Der historische Schrei des berühmtesten Münstertalers

17.02.2006: Tanja Frieden freut sich schon über den silbernen «Plämpu», als Lindsey Jacobellis ihr Gold schenkt

16.02.2002: Der krasse Aussenseiter Steven Bradbury schreibt das schönste Olympia-Märchen überhaupt 

10.02.2002: Simon Ammann, der voll geile Harry Potter der Lüfte, wird Olympiasieger

Heinzers Bindung bricht – was für eine Blamage für den Olympia-Favoriten

12.02.2006: Die Ösi-Reporter reiben schon gierig die Hände – da klaut ein Franzose doch tatsächlich noch «ihr» Abfahrts-Gold

Der Adler ist gelandet – «Eddie the Eagle» springt in die Herzen der Fans

11.02.1972: Wie die DDR dem Vogelmenschen die Flügel stutzte 

03.02.1972: «Ogis Leute siegen heute» wird zum Motto einer ganzen Nation

04.02.1932: Eisschnellläufer Jack Shea wird Olympiasieger und ahnt nicht, was er damit auslöst

09.02.1964: Die Schweiz erlebt mit der «Schmach von Innsbruck» ein historisches Debakel

07.02.1972: Wie «Aroma-Kaffee» Bernhard Russi zum Abfahrts-Olympiasieger machte

Alle Artikel anzeigen

SRF 2 - HD - Live

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
82
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
82Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • F11 15.02.2018 19:14
    Highlight Aussage Diaz:
    „Wieso kommt die Schweiz nicht wie die Feuerwehr?“
    Ist dieser Diaz eigentlich auch Teil des Schweizer Teams oder eher ein Spieler der sich nur bei Erfolg zur Teamzugehörigkeit bekennt?
    7 0 Melden
  • FloRyan 15.02.2018 18:37
    Highlight Wieso haben die jetzt verloren? Dachte die gewinnen locker eine Medaille, da die Kanadier eh nur mit einem C Team anwesend sind.. Komisches Olympia, komisch.
    8 0 Melden
  • SirMike 15.02.2018 18:32
    Highlight Die Konzeptlosigkeit zieht sich wie ein roter Faden durch Fischers Trainerkarriere. Vielleicht sind seine PowerPoint Skills für die Vorstellungs-Präsis besser als diejenigen im PowerPlay-Training. Für welches Hockey steht Fischer als Trainer? Defensives Betonhockey? Offensives Tempo-Hockey? Schnelles Transition-Spiel??? Ich bin genauso ratlos wie sein Spielersammelsurium heute gegen Kanada. Das hat sich wie eine back to the 80s Party angefühlt: Kanada auf direktem Weg vors Tor, Schweiz auf direktem Weg in die Ecke zum Cycling. Hockeystillstand an allen Ecken und Enden...
    16 0 Melden
  • Radiochopf 15.02.2018 18:10
    Highlight Sehe die Zusammenfassungen und das sieht nicht so katastrophal aus wie ich es mir vorgestellt habe.. die Schweiz hatte ja auch etwa gleich viel Schüsse am Schluss... ich finde es gut das Fischer mutig war und den Torhüter früh rausnahm.. ich denke die Mannschaft hat Potential und man sollte sie noch nicht abschreiben.. die werden sich alle noch steigern und dann passt das schon, bin da definitiv optimistischer als andere hier....
    6 6 Melden
  • ujay 15.02.2018 17:11
    Highlight Die Sprücheklopfer hier unter den Kommentatoren haben es nicht so mit der Realität. Geradezu stupid ist es, nach einem Spiel die Trainerfrage zu stellen. Die Schweiz ist in der Eishockey- Hierarchie zwischen Platz 5 bis 10 einzuordnen. Ausserdem spielten nicht nur die Kanadier ohne NHL Akteure.....klickts? Wer schiesst in der CH Meisterschaft die Tore?.........mit wenigen Ausnahmen sind es die Ausländer. Träumt weiter.
    23 12 Melden
    • Nosgar 15.02.2018 17:33
      Highlight Also sorry, aber bei Kanada fehlten ungefähr die 200 besten Spieler. Da kann man schon ein etwas anderes Resultat erwarten.
      25 2 Melden
    • Hallo22 15.02.2018 17:49
      Highlight @azrag ich akzeptiere deine Meinung, teile sie aber nicht. Es gibt sehr wohl in Europa Spieler die genug Stark für die NHL wären, die aber lieber in Europa spielen da sie hier mehr Verantwortung übernehmen können als in der NHL. Ausserdem gehören die Kanadier zweifellos in der NL zu den dominierenden Spielern und die NL ist nur eine der Topligen Europas in der Kanadier spielen.
      7 3 Melden
  • KYBI60 15.02.2018 16:50
    Highlight Come on, ohne Goalie beim Stand von 1:4. Geschenk an den Gegner
    18 4 Melden
  • redeye70 15.02.2018 16:42
    Highlight Die Schweiz verliert gegen das B-Team Kanadas. Ab wann darf man die Trainerfrage stellen?
    22 12 Melden
    • hockey_guru 15.02.2018 17:14
      Highlight B-Team?? Also bitte.. Die haben noch mehr Qualitäten rund um den Globus.. Im gegensatz zur Schweiz: NHL oder NLA mehr gibt unser Kader nicht her...
      15 1 Melden
    • Antiklaus 15.02.2018 17:18
      Highlight Hätte man schon bei der Auswahl der Spieler tun sollen!
      Was hat ein Herzog an der OL verloren? Spielt beim Z schon die ganze Saison sehr schwach. Belohnung für seine 2 Tore an der WM gegen Canada. (Praplan, Hollenstein, DuBois, Suter, Rüfenacht, Schlumpf, Bodenmann, Corvi genügten alle nicht)
      8 11 Melden
    • Brucho 15.02.2018 18:46
      Highlight Ich gebe Dir fast Recht, nur statt Suter (der war noch ein ganz kleiner Lichtblick) würde ich da eher Schäppi als Fehlbesetzung nennen. Doch eigentlich waren alle komplett überfordert.
      Auch als Z Fan muss ich sagen nur Rüfi und Scherwey bringen wenigstens etwas Gift und Ehrgeiz mit, der Rest alles Schlafkappen, z.B. ein Diaz (Käpten und ex NHL) war heute eine Dragödie.
      Und was höre und lese ich da dauernd schwachsinniges von drittklassigen Kanadier, also die NLA Kanadier vom SCB, ZSC, HCL waren heute jeder mindestens 3x motivierter und besser als alle Schweizer.
      10 0 Melden
    • ujay 16.02.2018 08:43
      Highlight Etwas Sachlichkeit täte einigen hier gut.Es wird über einzelne Spieler spekuliert,ABER...
      Topligen der Welt:
      1. NHL
      2. KHL
      3. AHL
      4. Schwedische Liga
      5. Finnische Liga
      6. Swiss League und DHL
      Ex NHL Spieler sind immer noch besser als das Gros der schweizer Spieler;siehe Meisterschaft.Oft auch im Vergleich zu Finnland/Schweden/Tschechien/Slowakei etc.Der realistische Rang der CH ist zwischen Platzierung 7-10.Alles Andere sind Ausreisser nach Oben oder Unten.Da stellt sich keine Trainerfrage, sondern Detailarbeit ist gefragt,die Qualität der Spieler zu verbessern.
      2 0 Melden
    • redeye70 16.02.2018 17:41
      Highlight @ujay
      Da hast du sicher recht. Ich sehe die Schweiz auch auf Rang 8 international. Aber unter P. Fischer hat sich die Nati meiner Meinung nach verschlechtert. Siehe die verlorenen Auftaktspiele gegen Aufsteiger. Gut, man kann sagen die Favoritenrolle behagt der Nati nicht. Dann sollten sie aber gerade gegen überlegene Gegner über sich rauswachsen, Druck ist ja keiner da. Niemand erwartet, dass die Schweiz Kanada vorführt.
      0 0 Melden
  • Myk38 15.02.2018 16:35
    Highlight Ich hoffe ja nicht, dass sich Jemand ernste Hoffnungen gemacht hat. Das war ja im vorherein klar. Selbst ein Spengler Vup Team Canada Z mit ausgedienten oder Senioren schlägt die Schweiz mit guter Besetzung.
    18 7 Melden
  • Willy Tanner 15.02.2018 16:33
    Highlight Unglaublich, was sich hier alles für Miesepeter herumtreiben!
    Auf geht's, am Samstag packen wirs!
    22 19 Melden
    • Yotanke 15.02.2018 19:36
      Highlight Naja, gegen Korea zu gewinnen, wäre dann aber auch nicht so gerade der absolute Hammer. Das müssen sie einfach gewinnen. Sonst sind sie dann die Lachnummer.
      6 2 Melden
    • redeye70 16.02.2018 17:36
      Highlight Unterschätze mal die Südkoreaner nicht. Die haben Feuer im Blut bei den Auftritten in ihrer eigenen Heimat. Schau mal was die schon in anderen Disziplinen gerissen haben. Das wird ein schwieriger Gegner.
      1 1 Melden
  • TodosSomosSecondos 15.02.2018 16:20
    Highlight Was ich von Anfang an nicht verstanden habe ist, dass niemand in Erwägung zog, dass der Schweiz die NHL Söldner mehr fehlen könnten als den Nationen, die das 10-50 fache an registrierten Hockeyspielern haben....
    38 3 Melden
  • länzu 15.02.2018 16:06
    Highlight Ist eigentlich Diaz Captain geworden, weil er genau so schöne Märchen erzählen kann, wie Fischer. Von wegen "Winner-Typen" oder "Wir haben auch Sachen gut gemacht, aber es gibt einiges zu verbessern.». Sich kann er bei den "WinnerTypen ja kaum gemeint haben.
    47 11 Melden
    • Peter_Griffin 15.02.2018 16:53
      Highlight Naja auf einem Spieler rumzuhacken bringt auch sehr viel.. Heute war kollektives Versagen angesagt!
      13 2 Melden
  • Brucho 15.02.2018 16:00
    Highlight Ich weiss nicht wie Fischer und Co. (auch die Medien) auf die lustige Idee kommen, ohne NHL Spieler seien die Chancen der Schweizer an der Olympiade grösser. Die NLA Scorerliste führen die Ausländer an, im Poweplay ziehen die Ausländer die Fäden, wenn es vor dem Tor brennt ist sicher ein Ausländer auf dem Eis. Und diese Ausländer welche in die NLA dominieren plus die Spieler aus der KHL und dem nordeuropäischen Ligen sind sicher nicht schlechter als die Schweizer aus der NLA. Die richtig guten Schweizer spielen in der NHL und fehlen der Schweiz viel mehr als die NHL Spieler bei den Topnationen
    60 3 Melden
    • Madmessie 15.02.2018 16:53
      Highlight "Die richtig guten Schweizer spielen in der NHL und fehlen der Schweiz viel mehr als die NHL Spieler bei den Topnationen."

      Word!
      21 0 Melden
  • länzu 15.02.2018 15:59
    Highlight Das letzte Drittel wird die Verbandsspitze sicher dazu animieren, den Vertrag vorsichtshalber noch etwas zu verlängern. Hat ja immerhin ein Unentschieden rausgeholt. Aber sonst, war das sehr ernüchternd. ein wahrer Klassenunterschied. Passgenauigkeit, Bullygewinne, Slotbeherrschung, Tempo, Schussqualität. Alles Bereiche zugunsten er Kanadier. Bei uns sind zu viele Touristen mit dabei. Almond, Corvi, Ambühl aber auch ein schlampiger Untersander sind total überfordert. Aber, Fischer wird dazu sicher wieder grossartige Erklärungen abgeben. Wann wird der endlich gefeuert?
    41 5 Melden
  • durrrr 15.02.2018 15:58
    Highlight Olympia ist bis jetzt aus CH Sicht eine reine Entäuschung. Die Schweizer haben einfach nicht die Winner Mentalität der Kanadier, Amerikaner oder Deutschen. Wenns drauf an kommt flattern die Nerven, während die andern ihre besten Leistungen abrufen. Glaube nicht an eine Medaille des Hockey Teams, da ist einfach zu wenig Substanz, vor allem physisch. Vielleicht wirds ja beim Frauen Team was....
    25 3 Melden
    • Myk38 15.02.2018 16:41
      Highlight Yep. Genau das ist es. Die Mentalität. Während in der Schweiz ein 9er Platz noch eine gute Leistung ist, ist bei den Erwähnten Nationen der 2te der 1ste Verlierer.
      14 3 Melden
    • Micha Moser 15.02.2018 18:58
      Highlight Muss aber sagen das mir unsere Mentalität mehr gefällt. Auf biegen und brechen alle runtermachen die nicht 1ter sind ist doch dämlich. Wir haben ungemein viele, sehr junge Athleten die sich noch entwickeln können. Da rumzuhacken weils „nur“ Platz 6 wurde finde ich falsch.
      2 3 Melden
  • kanu 15.02.2018 15:53
    Highlight Fischer hat den Anspruch mitzuspielen, deshalb gibt es solche Spiele, wo der Gegner mehr Richtig macht und man ein klatsche bekommt. Längerfristig sollte es sich auszahlen. Es waren einige Fehler zu viel im Entscheidenden Moment, ich denke die Schweiz hat etwas überdreht.
    Mich nervt am meisten der extrem negative fernsehkommentator. Schweiz möchte eine Medaille, aber auch 11 andere.
    10 15 Melden
    • Warumdennnicht? 15.02.2018 16:27
      Highlight Unter Fischer spielt die Schweiz überhaupt nicht mehr mit. Puck tief und nachrennen lautet die devise.
      16 1 Melden
    • redeye70 15.02.2018 16:55
      Highlight Da macht aber nicht nur eine Klasse den Unterschied, da liegt eine komplette Eishockey-Galaxie dazwischen!
      4 1 Melden
  • N. Y. P. 15.02.2018 15:22
    Highlight Die unbequemen Spieler wurden von Fischer im Vorfeld aussortiert. Vielleicht haben sich jetzt alle so lieb, dass niemand mehr in die Gänge kommt.

    Nun gut, noch ein Spiel abwarten..
    47 2 Melden
  • Staedy 15.02.2018 15:17
    Highlight An der WM, wenn wir dann gegen die NHL Cracks spielen dürfen ist sowieso alles einfacher. Hier gegen diese Haudegen und Desperados kommt unser spielerischer Stil einfach zu wenig zur Geltung. So sieht es aus.
    8 23 Melden
    • Warumdennnicht? 15.02.2018 15:51
      Highlight Spielerischer Stil?
      Unter Fischer gibt es nur eines "gring abe u seckle"
      Genau deswegen funktioniert es nicht.
      27 2 Melden
    • Staedy 15.02.2018 18:20
      Highlight Oh pardon und meine Entschuldigung. Ironie on/off fehlte ;-)
      5 0 Melden
  • fandustic 15.02.2018 14:52
    Highlight Die Schweizer Fasnachtsclique unter der Führung des Trommlers Fischer...das wird ein Gaudi. Die Nr. 1 im Tor wird nach Spielhälfte erlöst und kann man nun auch gleich heim schicken...nicht dass es Genonis Fehler wäre....aber seine Vorderleute sind einfach nicht bereit...und der Trommler auch nicht. Wobei, dies kaum Überraschend ist.
    54 3 Melden
    • Amboss 15.02.2018 15:19
      Highlight Ist doch gut, dass sie mal so richtig ordentlich die Kappe gewaschen bekommen haben.
      Jetzt wissen sie, was nötig ist, was es braucht. Und von Fischer kann zeigen, dass er ein guter Trainer ist.
      ich finde es besser so, als zB irgendwie in die Viertelfinal-quali zu stolpern und dort zu scheitern
      26 4 Melden
  • N. Y. P. 15.02.2018 14:46
    Highlight Das Resultat entspricht eben nicht dem Gezeigten. 0 : 7 würde dem Gezeigten entsprechen.
    Ein Ehrentreffer wäre zuviel des Guten.
    27 8 Melden
    • Micha Moser 15.02.2018 15:04
      Highlight Die erste Hälfte war miserabel. Aber danach haben sie sich einigermassen gefangen find ich.
      6 14 Melden
    • Echo der Zeit 15.02.2018 15:52
      Highlight Kanada 2 und 3 drittel nicht mehr richtig gepowert, sonst wärs 0 : 7 ausgegangen.
      19 2 Melden
    • N. Y. P. 15.02.2018 16:13
      Highlight Genau Echo der Zeit, nach dem 0:4 nach 26' war bei Canada Kehraus.
      Was mir zu denken gibt, dass bei Canada die 2. wenn nicht die 3. Garde spielte.

      Micha Moser, sie haben sich gefangen, weil die Canadier nur noch ein wenig die Beine vertreten haben.

      Ich habe ein flaues Gefühl gegen Südkorea, ausser Emily würde unsere 1. Linie verstärken..
      11 3 Melden
  • Normi 15.02.2018 14:42
    Highlight Ein Siegestanz von Emily ?
    9 13 Melden
  • riqqo 15.02.2018 14:24
    Highlight Zum guten Glück hat man ja den Vertrag mit dem Trainer bereits vor Olympia verlängert… Wäre ja zu schade gewesen, wenn immerhin der Fischer etwas Druck gehabt hätte.
    148 5 Melden
    • Walter Sahli 15.02.2018 14:29
      Highlight Von mir aus kann man diesem Fischer gerne einmal Christian C. aus S. vorbeischicken!
      30 5 Melden
  • Knety 15.02.2018 14:20
    Highlight Iss Fondue Emily!
    46 0 Melden
    • Emily Engkent 15.02.2018 14:36
      Highlight Mwhahahahahahahahahaa
      42 2 Melden
  • Hugo Wottaupott 15.02.2018 14:19
    Highlight Katastrophe! Wie Zeitlupe!
    24 3 Melden
  • Steven86 15.02.2018 14:17
    Highlight Wauw die Schweizer werden richtiggehend Windel weich gespielt. Wirklich Chancen los. Mann muss auch sagen das die Passgenauigkeit sehr schlecht ist bei den Schweizern.
    35 2 Melden
  • gupa 15.02.2018 14:14
    Highlight Klaus Zaugg spitzt schon mal seine Feder
    62 1 Melden
    • Micha Moser 15.02.2018 14:28
      Highlight „Der Untergang des Schweizer Eishockey“ irgendsowas wirds wohl heissen.
      50 3 Melden
    • AlpenMaradona 15.02.2018 14:33
      Highlight Ich tippe auf Torhüter-Polemik...
      48 3 Melden
    • Mia_san_mia 15.02.2018 15:00
      Highlight Das habe ich auch gedacht 😄
      11 2 Melden
    • Der müde Joe 15.02.2018 15:15
      Highlight „Der Zauberlehrling und die falsche Zauberformel“
      32 1 Melden
    • Lümmel 15.02.2018 15:31
      Highlight Oder wie wärs mit: Schon der Dichterfürst Gotthelf wusste das man ohne Langnau Spieler nicht gewinnen kann.
      48 0 Melden
  • Walter Sahli 15.02.2018 14:13
    Highlight Da schaue ich also lieber den Frauen zu, wie sie curlen. Die wissen wenigstens, was sie auf dem Eis machen.
    72 8 Melden
    • Der müde Joe 15.02.2018 15:00
      Highlight Für mich, der Kommentar des Tages!😄 Hätte eigentlich ein Highlight verdient.
      16 4 Melden
  • Patachon 15.02.2018 14:13
    Highlight Diese Gurkentruppe kann kein Torhüter der Welt aus dem Tiefschlaf reissen! Weiter noch schöne Ferien in Südkorea Jungs...
    49 5 Melden
  • Madmessie 15.02.2018 14:11
    Highlight Die Unterlage ist wohl für einige Schweizer zu hart ;-))))
    44 1 Melden
  • Mia_san_mia 15.02.2018 14:09
    Highlight Es kann nur noch besser werden... Der Start ins Turnier ist ja richtig in die Hose gegangen.
    28 2 Melden
  • Radiochopf 15.02.2018 14:07
    Highlight Sehe das Spiel nicht, aber gemäss Statistik hat Genoni von 12 Schüssen 4 reingelassen.. scheint nicht sein Tag zu sein und ohne Weltklasse-Torhüterleistung hat man gegen Kanada keine Chance
    34 9 Melden
  • Der müde Joe 15.02.2018 14:02
    Highlight Jemand sollte mal Untersander aus dem Tiefschlaf wecken!😠
    29 3 Melden
    • riqqo 15.02.2018 14:25
      Highlight Der war schon während der WM in Paris im Tiefschlaf…
      26 3 Melden
    • AlpenMaradona 15.02.2018 14:36
      Highlight In Bern spielt er schon die ganze Saison Hochrisiko-Hockey mit mehr oder weniger Null Ertrag und ist bei fast jeder Grosschance des Gegners auf dem Eis.
      23 2 Melden
  • kanu 15.02.2018 13:55
    Highlight Absichtlich in den Torhüter wird international eher gepfiffen...... nur begreifen dies hierzulande die wenigsten, dumme Strafe.
    Finde aber nicht, dass Katz und Maus gespielt wird.
    19 1 Melden
  • Don43 15.02.2018 13:52
    Highlight Ralph, erfrischend anders, Deine Kommentare. Weltklasse 😂
    7 1 Melden
  • AlpenMaradona 15.02.2018 13:49
    Highlight Schön zu wissen, dass wir hier machen können was wir wollen. Konsequenzen wird es keine haben. Ich muss nur ein bisschen schön quatschen und gut ist... - Patrick Fischer
    39 6 Melden
  • Gondeli 15.02.2018 13:33
    Highlight Das gibt ja mal wieder ein Massaker! Die Schweizer mit der Einstellung "sind ja keine NHL Spieler dabei - komm die töggelen wir mal weg..." Die Kanadier mit der Einstellung: "...jetz erst recht!"

    Typisch Schweiz!
    136 16 Melden
  • andre63 15.02.2018 13:32
    Highlight bei dem lottergoalie 🤣
    25 13 Melden
  • Micha Moser 15.02.2018 13:32
    Highlight Nur keine Hektik, das wird schon.
    6 16 Melden
    • Micha Moser 15.02.2018 14:05
      Highlight Okay. Ein bisschen Hektik.
      33 0 Melden
    • Micha Moser 15.02.2018 14:58
      Highlight Achtung, Aufholjagd beginnt! Hektik angesagt!
      5 2 Melden
  • miguelito71 15.02.2018 13:27
    Highlight Merde alors... Die Medaille ist schon nach 7 Minuten verspielt :-)
    33 6 Melden
    • Martinov 15.02.2018 13:38
      Highlight Du kannst theoretisch alle Gruppenspiele verlieren & noch Gold gwinnen, dass kommt schon noch 😉
      25 7 Melden
  • supremewash 15.02.2018 13:22
    Highlight Liegts an mir oder zeigt SRF jetzt Biathlon!?
    12 14 Melden
  • Normi 15.02.2018 13:18
    Highlight Das wird schon wieder
    11 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 15.02.2018 13:14
    Highlight Emily; brav bleiben!
    18 2 Melden
    • Gelöschter Benutzer 15.02.2018 14:08
      Highlight Emily! Wipe that smirk off your face !!!

      10 1 Melden
    • Emily Engkent 15.02.2018 14:37
      Highlight Sorry, dass wir so gut Eishockey spielen können. ;)
      21 2 Melden
    • gmiraisin 15.02.2018 15:40
      Highlight Most Canadian answer ever!
      2 0 Melden
  • c_meier 15.02.2018 13:01
    Highlight haha Rüfenacht gegen Lapierre an den Olympischen Spielen...
    119 4 Melden
    • MaskedGaijin 15.02.2018 13:49
      Highlight Spricht fürs Niveau...
      22 10 Melden
    • Staedy 15.02.2018 14:25
      Highlight Immer noch zu hoch für die unseren.....
      26 1 Melden
    • dizzy 15.02.2018 17:35
      Highlight ach kommt schon,die matratzen waren schuld!😂
      7 0 Melden

3 Tore in 4 Minuten – wie die Schweiz in den WM-Halbfinal stürmte

Das Eishockey-Nationalteam steht an der WM in Dänemark in den Halbfinals. Die Schweizer besiegten Finnland nach einem 0:1-Rückstand bis zur 30. Minute mit 3:2. Im Halbfinal trifft die Schweiz am Samstag auf Kanada.

In magischen 235 Sekunden wurde das Fundament für den historischen Sieg gelegt. Gegen Finnland hatte die Schweiz an Weltmeisterschaften seit 1972 nie mehr gewonnen. In den 46 Jahren seither gab es bloss an den Olympischen Winterspielen 1988 in Calgary einen glückhaften 2:1-Sieg über die Suomi.

Mit Glück und Fortune hatte der Schweizer Sieg in Herning wenig zu tun. Die Schweizer rissen im zweiten Abschnitt die Initiative vehement an sich und wurden für ihre mutige Spielweise mit drei Toren …

Artikel lesen