Sport

Diese 10 Bilder beweisen: Die Cup-Blamage hätte noch viel schlimmer ausgehen können 

Lieber Herr Vögtlin, sie können von Glück reden, dass auf dem Zettel bei der Auslosung des Swiss Ice Hockey Cups bloss ein falscher Hockey-Klub stand. Stellen sie sich mal vor, es wäre folgendes passiert ...

29.10.15, 15:55 29.10.15, 17:34

watson sport

Nach der Schmach von Cup-Direktor Willy Vögtlin, der für die Auslosung der Viertelfinals einen falschen Zettel erwischt hat, hagelte es Hohn und Spott auf Twitter. SCB-General Marc Lüthi brachte uns mit seinem Tweet auf die Idee ... 

Die ganze Sache hätte natürlich noch viel schlimmer ausgehen können. Man stelle sich nur vor, es wären folgende Mitteilungen auf dem Zettel gestanden:

Der Verband braucht anscheinend mehr Geld.

Bild:

 Was würdest du ankreuzen?

Wer will ein schönes Bild von Vögtlin?

 Darum hat er wohl Gottéron nicht in der Migros gefunden.

Höhö ... Penis.

Bild:

Ein wahrer Stecher.

Bild:

 Der Klassiker zieht immer.

Der Notar ist schuld.

Bild:

Da hat jemand wohl einen Clown zum Frühstück gegessen.

So sieht also die ToDo-Liste vom Verband aus.

Egal-Memes Schweizer Eishockey

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jaing 29.10.2015 18:11
    Highlight Normalerweise würde der Blick irgendwas von wegen Los-Trottel schreiben. Nun heisst die Schlagzeile: "So kam es zur technischen (!) Panne"
    24 1 Melden
  • manolo 29.10.2015 16:57
    Highlight jetzt ist mir auch klar, warum der spielplan 15/16 so chaotisch ist!
    gell willy vögtlin!

    19 0 Melden
  • Zwingli 29.10.2015 16:13
    Highlight wmmd
    23 0 Melden
    • HabbyHab 29.10.2015 23:05
      Highlight dieses gif triggert mich xD
      0 0 Melden

«Eine Schande fürs Hockey!» Adler Mannheim dreht kurz vor Schluss komplett durch 

Adler Mannheim scheidet in der Champions Hockey League im Achtelfinal aus und präsentiert sich dann als miserabler Verlierer. Mehrere unsportliche Aktionen bescheren dem deutschen Vertreter eine Strafenflut und einen Shitstorm in den sozialen Medien. Mittendrin: der frühere Nati-Coach Sean Simpson.

Wüste Szenen im Champions-Hockey-League-Spiel zwischen der schwedischen Mannschaft Brynäs IF und dem deutschen Vertreter Adler Mannheim. Die Schweden setzen sich mit 2:1 durch und können somit das Achtelfinal-Duell für sich entscheiden. 

Die Schlussphase ist hitzig und kurz vor dem Ende brennen Adler Mannheim, dem Team des früheren Nati-Coachs Sean Simpson, die Sicherungen komplett durch:

Bereits der Check an Brynäs' Nummer 31 hinter dem Tor ist in einem Graubereich. Der grösste Übeltäter …

Artikel lesen