Sport

Volle Stadion, Spektakel auf dem Eis: So stellen wir uns das vor.
Bild: Urs Lindt/freshfocus

Strafenkönige, Shutouts und Powerplay-Effizienz – 19 spannende Statistiken zu den ersten 19 NLA-Runden

Nati-Pause im Schweizer Eishockey: Bereits ist etwas mehr als ein Drittel der Saison absolviert und die erste Tendenzen sind klar zu erkennen – vor allem beim Blick auf die wichtigsten Statistiken.

03.11.15, 14:52 03.11.15, 16:09

Etwas mehr als ein Drittel der Qualifikation ist in der NLA gespielt. Mit dem Deutschland-Cup steht nun die erste längere Nati-Pause an. Was kann man über den bisherigen Saisonverlauf sagen?

Die aktuelle NLA-Tabelle

bild: teletext

Vieles läuft so, wie es die Experten in ihren Vorschauen vorausgesagt haben: Die ZSC Lions sind Leader, die SCL Tigers Tabellenletzter. Dazwischen ist die Liga extrem ausgeglichen – mit Fribourg als positive und Lugano als negative Überraschung.

Aus den Statistiken der Swiss Ice Hockey Federation lässt sich aber noch viel mehr lesen. Schuss-Effizienz der Feldspieler, Fangquoten der Torhüter und die Bilanz im Power- und Boxplay zeigen auf, woran die Teams noch arbeiten müssen. Voilà, die spannendsten auf einen Blick ...

Teamstatistiken

Strafminuten in der Saison 2015/16

GM = Spieldauerdisziplinar-Strafen.
bild: sihf

Erzielte Tore pro Spiel

bild: sihf

Erhaltene Tore pro Spiel

bild: sihf

Effizienz im Powerplay in Prozent

PP OP = Anzahl Überzahl-Möglichkeiten. 
bild: sihf

Effizienz im Boxplay in Prozent (ohne Gegentor)

PK SI = Anzahl Unterzahl-Situationen.
bild: sihf

Anzahl Shorthander

bild: sihf

Schüsse aufs Tor – Anzahl

bild: sihf

Schüsse aufs Tor – Effizienz

bild: sihf

Penaltyschiessen – Effizienz der Schützen

PSG = Anzahl verwertete Penaltys, PSM = Anzahl verschossene Penaltys.
bild: sihf

Penaltyschiessen – Effizienz der Torhüter

PSGA = kassierte Penalty-Tore, PS SVS = abgewehrte Penaltys
bild: sihf

Zuschauerschnitt

bild: sihf

Spielerstatistiken

Topskorer

bild: sihf

Top-Torschütze

bild: sihf

Top-Vorbereiter

Beste Plus/Minus-Bilanz

bild: sihf

Strafenkönig

bild: sihf

Fangquote

bild: sihf

Shutouts

bild: sihf

Topskorer (Torhüter)

A = Assists.
bild: sihf

NLA-Trikotnummern, die nicht mehr vergeben werden

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
16
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • HabbyHab 03.11.2015 15:57
    Highlight Interessant wäre auch noch zB eine Punkte/Spiel-Statistik für Spieler :)
    10 0 Melden
  • Raleku 03.11.2015 15:17
    Highlight Bitte korrigiert noch eure NLA-Trikotnummer liste. Denn der EHCB hat diese Saison ihr erstes Trikot unters Stadiondach gezogen. Nämlich die Nummer 30 von Olivier Anken
    16 3 Melden
    • PRE 03.11.2015 15:44
      Highlight Stimmt, die ist nicht mehr aktuell. Werden das nachholen.
      13 0 Melden
  • Amboss 03.11.2015 15:17
    Highlight Spannend. Und überraschend.

    Phow, Kloten hat den tiefsten Zuschauerschnitt? Das hätte ich nicht gedacht.
    Hab immer gedacht, seit dem Abstieg von Rappi seien dies seien die beiden Bergvereine Ambri oder Davos...
    20 1 Melden
    • PRE 03.11.2015 15:22
      Highlight Mit den neuen Ticketpreisen haben sich die Flyers ins eigene Bein geschnitten. In der Qualifikation 2014/15 lag der Zuschauerschnitt noch bei 5262.
      32 0 Melden
    • Amboss 03.11.2015 15:29
      Highlight Uiii

      Was haben sie denn geändert?
      Die Ticketpreise dünken mich verglichen mit anderen Vereinen nicht übermässig teuer?

      So 30 CHF für einen Stehplatz zahlt man noch schnell...

      7 9 Melden
    • welefant 03.11.2015 15:31
      Highlight dazu kommt nocht, dass Kloten halt Kloten ist.... ;)
      33 10 Melden
    • welefant 03.11.2015 15:43
      Highlight @amboss, in den Saison-Abos von Kloten sind neu die Playoffs nicht mehr inklusive. Sprich für diese Spiele zahlst du zusätzlich. Wobei zuerst müssen die Playoffs natürlich erreicht werden ;)
      25 4 Melden
    • PRE 03.11.2015 15:46
      Highlight Die Saisonkarte gilt nicht mehr für die Playoffs, nur noch für die 25 Quali-Spiele.
      11 1 Melden
    • Amboss 03.11.2015 15:51
      Highlight Ach so, okay. Aber ist das andernorts nicht auch so?

      Wobei dein Kommentar, alpendruide "dazu kommt nocht, dass Kloten halt Kloten ist.... ;) " triffts halt schon...
      Andernort kann man sich es leisten, Saisonabos nur für die Qualis zu verkaufen. In Kloten halt nicht, da dieser Verein halt schon nicht soooo attraktiv ist....
      9 12 Melden
    • welefant 03.11.2015 16:08
      Highlight soviel ich weiss sind die Playoffs sonst inklusive. Also im Gottestempel aka. Bossardarena ist es so ;)
      12 19 Melden
    • Santale1934 03.11.2015 16:30
      Highlight Bossardarena = Gottestempel? Spricht wohl ein Zuger...
      Sorgt erstmal für eine faire Behandlung von Auswärtsfans...

      Kloten hat sich ins eigene Bein geschnitten - Ja.
      Jedoch müssen auch die Fans aufwachen, ohne eine Änderung in diese Richtung würden wir weiterhin noch mehr rote Zahlen schreiben und mit diesem Schritt kann da wenigstens ein wenig entgegengewirkt werden. Die Verluste durch die Saisonkarte ink. Playoffs beliefen sich in den letzten Jahren auf mehrere Millionen CHF, was bei der aktuellen Lage nicht tragbar ist. Aktuell geht zwar auch Geld verloren, aber Besserung ist in Sicht...
      13 18 Melden
    • welefant 03.11.2015 16:44
      Highlight @santale1934, ok, ich sorge dafür. Danke für den Hinweis, nach der Natipause wird alles anders sein, versprochen... jetzt mal im Ernst, bin ich schuld an dieser Angelegenheit? Nicht oder?...
      12 3 Melden
    • subreena 03.11.2015 17:54
      Highlight In Bern sind Playoffs, Cup bis und mit Halbfinale und CHL inklusive.

      Fragt sich, ob die Rechnung für Kloten aufgeht... 1000 Eintritte weniger pro Spiel sind 25'000 pro Saison. Im Besten Fall spielt Kloten 12, im schlechtesten 2 Heimspiele in den PO. D.h. in den PO Spielen müssen 2000 bis 12'500 Zuschauer zusätzlich kommen. Da die Arena aber nur 7600 Plätze hat, sind je nach Ticketpreisen 6-8 ausverkaufte Heimspiele in den PO nötig um den Ausfall an Einnahmen wettzumachen.

      Bei der aktuellen Tabellenlage gehe ich mal davon aus, dass die Rechnung in dieser Saison nicht aufgeht
      13 1 Melden
    • exeswiss 03.11.2015 18:01
      Highlight @alpendruide:
      "Sorgt erstmal für eine faire Behandlung von Auswärtsfans..."

      sorg =/= sorgt. damit ist der klub gemeint nicht du.
      16 2 Melden
    • Tgiralla 03.11.2015 18:49
      Highlight Also in Davos kostet ein Stehtplatzticket 15.-, egal ob HCD-Fans oder Gäste (dieses Wochenende habe ich dank StuCard-Vergünstigung sogar nur ein gelbes Nötlo bezahlt).
      7 10 Melden

«Eine Schande fürs Hockey!» Adler Mannheim dreht kurz vor Schluss komplett durch 

Adler Mannheim scheidet in der Champions Hockey League im Achtelfinal aus und präsentiert sich dann als miserabler Verlierer. Mehrere unsportliche Aktionen bescheren dem deutschen Vertreter eine Strafenflut und einen Shitstorm in den sozialen Medien. Mittendrin: der frühere Nati-Coach Sean Simpson.

Wüste Szenen im Champions-Hockey-League-Spiel zwischen der schwedischen Mannschaft Brynäs IF und dem deutschen Vertreter Adler Mannheim. Die Schweden setzen sich mit 2:1 durch und können somit das Achtelfinal-Duell für sich entscheiden. 

Die Schlussphase ist hitzig und kurz vor dem Ende brennen Adler Mannheim, dem Team des früheren Nati-Coachs Sean Simpson, die Sicherungen komplett durch:

Bereits der Check an Brynäs' Nummer 31 hinter dem Tor ist in einem Graubereich. Der grösste Übeltäter …

Artikel lesen