Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ARCHIVBILD ZUM RUECKTRITT VON MARK STREIT --- Der Schweizer Eishockey Spieler Mark Streit spricht an einer Medienkonferenz, am Samstag, 29. Juni 2013, in Muri bei Bern. Streit unterschrieb einen Vertrag ueber vier Jahre bei den Philadelphia Flyers in der National Hockey League NHL. (KEYSTONE/Peter Schneider)

Einer der grössten Schweizer Eishockey-Spieler aller Zeiten: Mark Streit. Bild: KEYSTONE

Ehre, wem Ehre gebührt: Mark Streit wird am Spengler Cup offiziell verabschiedet

Doch noch ein Abgang durch die Vordertüre: der Verband und der HC Davos verabschieden Mark Streit offiziell vor dem zweiten Halbfinalspiel mit der Nationalmannschaft morgen Abend.

29.12.17, 17:30


Mark Streit verteidigte von 1996 bis 1999 auch für den HC Davos, bevor er nach Zürich zügelte und dann ab 2005 die NHL als erster Schweizer Feldspieler eroberte. Im letzten Frühjahr gewann der Berner mit Pittsburgh als erster helvetischer Feldspieler den Stanley Cup. Im Herbst beendete er bei den Montreal Canadiens vorzeitig seine Karriere.

Nun wird Mark Streit am Samstag vor dem zweiten Halbfinalspiel des Spengler Cups zusammen mit seiner Familie offiziell verabschiedet. Vom HCD bekommt er einen Davoser-Schlitten für seine Tochter Victoria plus eine Flasche Wein, die er mit Gattin Fabienne teilen kann. (kza)

Mark Streit präsentiert den Stanley Cup in Bern

In Japan wird das Jahr mit einer Lachorgie abgeschlossen:

Video: srf/SDA SRF

Diese 9 Schweizer Orte liebt das Internet (zu sehr)

St.Gallen verbietet Burkas – 3 Dinge, die du dazu wissen musst

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Wie ein Fussball-Teenie 600'000 Franken für Koks und Alk verprasste und abstürzte

Das essen wir alles in einem Jahr

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Unsere Liebe zu den Bauern endet beim Portemonnaie

Riesen-Show von Shaqiri – deshalb wechselte ihn Klopp trotzdem in der Halbzeit aus

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Warum unser Eishockey international inzwischen besser ist als der Fussball

Das WM-Abenteuer ist bereits in der ersten K.o.-Runde zu Ende. Wie immer. Die Eishockey-Nationalmannschaft ist besser. Weil die Fussballer nach wie vor offensive Hinterbänkler sind. Eine Polemik.

Hinkt ein Vergleich zwischen einer Fussball- und Eishockey-WM? Auf den ersten Blick ja. Weil Fussball ein globaler Sport ist. Im Eishockey ist die Weltklasse hingegen auf weniger als zehn Länder auf der nördlichen Halbkugel beschränkt.

Auf den zweiten Blick macht ein Vergleich hingegen Sinn. Denn am Ende, wenn die Titanen unter sich sind, ist es im Eishockey gleich schwierig wie im Fussball, bei einem Titelturnier weiterzukommen. Ja, die Hierarchie ist im internationalen Eishockey eher noch …

Artikel lesen