Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL in der Nacht auf Freitag

Ottawa – New Jersey (mit Hischier/ 2 Tore,1 Assist) 4:5n.V.
Philadelphia – Nashville (mit Fiala/1Assists und Josi) 0:1
NY Rangers – NY Islanders 3:4
Columbus – Tampa Bay 0:2
Chicago – Edmonton 1:2n.V.
Colorado – St. Louis 3:4
Calgary – Carolina 1:2
Arizona – Dallas 4:5

Fantastischer Nico Hischier schiesst seine ersten beiden NHL-Tore

Die Anlaufschwierigkeiten in Sachen Tore schiessen hat Nico Hischier in der NHL offenbar abgelegt. Beim 5:4-Sieg nach Verlängerung gegen die Ottawa Senators traf der Oberwalliser sogar gleich doppelt.

20.10.17, 06:56 20.10.17, 08:23


Sechs Spiele musste der Schweizer-Nummer-1-Draft auf seine Torpremiere in der NHL warten. Nach nur 2:30 Minuten in der Partie gegen die Ottawa Senators war die Durststrecke für den 18-jährigen Center der New Jersey Devils beendet.

Drew Stafford hatte Hischier mit einem sehenswerten Zuspiel von hinter dem Tor der Senators in Szene gesetzt, via Lattenunterkante erzielte dieser die frühe Führung für die Devils.

Das erste NHL-Tor von Nico Hischier. Video: streamable

Der Treffer verfehlte seine Wirkung nicht. Nicht mal zwei Minuten nach seiner Torpremiere war es wiederum Hischier, der nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Senators die Devils erneut in Führung brachte.

«Ich wusste, der Moment würde kommen, ich musste einfach weitermachen»

Nico Hischier über sein erstes NHL-Tor

Trotz der ersten NHL-Doublette des Schweizers deutete nach zwei Dritteln nichts auf einen weiteren Sieg der Devils hin. Nach einem 0:3 im zweiten Abschnitt lag New Jersey mit 2:4 im Rückstand.

Das 2:0 durch Nico Hischier. Video: streamable

Dank zwei Toren im Schlussabschnitt retteten sich die Devils aber noch in die Verlängerung. Und in dieser zeigte Hischier eine seiner weiteren Qualitäten. Der Schweizer liess sich beim Game-Winner durch Verteidiger John Moore einen Assist gutschreiben. Hinter Siegtorschütze Moore wurde Hischier zum «Second Star of the Game» gewählt.

Es ist noch besser, wenn du das Spiel nach deinem ersten Tor gewinnst, deshalb bin ich wirklich glücklich heute Abend.

Am starken Saisonstart von New Jersey mit sechs Siegen aus sieben Spielen hat der Nummer-1-Draft massgeblich Anteil. 

Hischier mit dem Assist beim Overtime-Treffer zum 5:4. Video: streamable

Und dass er beim Toreschiessen in der NHL etwas Anlaufzeit brauchte, ist nichts Aussergewöhnliches. Er befindet sich mit seiner damit in guter Gesellschaft. So benötigte Chicago-Blackhawks-Star Patrick Kane wie Hischier sieben Spiele, um den Bann zu brechen. 

Kevin Fiala mit Super-Assist

Auch beim 1:0-Sieg der Nashville Predators gegen die Philadelphia Flyers konnte sich ein junger Schweizer gut in Szene setzen. Mit starker Übersicht bereitete Kevin Fiala (21), der in der letzten Saison wegen eines Oberschenkelbruchs lange Zeit ausfiel, den entscheidenden Treffer durch Colton Sissons vor. Mit 28 Paraden hatte auch Goalie Pekka Rinne einmal mehr grossen Anteil am Sieg der Predators.

Video: streamable

Im Spiel zwischen den Columbus Blue Jackets und Tampa Bay endete die Serie von Nikita Kutscherow. Der 24-jährige Russe hatte für die Tampa Bay Lightning zuvor in allen sieben Spielen immer mindestens ein Tor erzielt. Gegen die Blue Jackets wurde ihm ein Treffer verwehrt. Doch auch ohne den Torschützen vom Dienst kam Tampa Bay gegen die Blue Jackets zu einem 2:0-Erfolg. (zap/sda)

Die Schweizer Bilanz:

Despacito mit Eishockey-Spielern

Video: watson/Laurent Aeberli, Reto Fehr, Lea Senn

Die Nummer-1-Drafts seit 1984 und was sie daraus machten

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

16
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Misiko 20.10.2017 14:56
    Highlight Hand auf's Herz: wer hätte vor der Saison auf dieses Schweizer Bilanz-Ranking nach zwei Spielwochen getippt? Aber für El Niño und Co. bleibt ja noch ein wenig Zeit, um die Tabelle wieder auf den Kopf zu stellen. Herrlich, wie Nico letzte Nacht auch toremässig explodiert ist. Weitere Detonationen dürfen von mir aus gerne folgen.
    8 0 Melden
  • bullygoal45 20.10.2017 08:59
    Highlight Nico ist oder wird ein sehr bedeutender Spieler! 💪🏻

    „Ein guter Eishockeyspieler spielt da, wo der Puck ist. Ein bedeutender Eishockey-Spieler spielt da, wo der Puck sein wird."
    Zitat von Wayne Gretzky



    38 0 Melden
    • Der müde Joe 20.10.2017 11:39
      Highlight Oho, jetzt aber! Da gahsch eimal go chneblä und scho wirfsch mit Zitat um dich!😜
      8 7 Melden
  • Boogie 20.10.2017 08:50
    Highlight Was für ein Assist zum Siegestreffer haha... diese Hockeyassists kann man manchmal schon nicht ernst nehmen. Trotzdem Gratulation an Nico!
    35 4 Melden
  • Lutz Pfannenstiel 20.10.2017 08:39
    Highlight Frage an die Experten: Warum erhält Hischier beim Game-Winning-Tor in der Verlängerung einen Assist gutgeschrieben? Der Torschütze John Moore (Nr. 2) bekommt die Scheibe doch im eigenen Drittel von der Nr. 9, führt den Puck bis zum Tor und schliesst ab - wenn ich das richtig beobachtet habe.
    8 5 Melden
    • Züzi31 20.10.2017 09:21
      Highlight Wenn der Puck von 2 Spielern des gleichen Teams vor dem Treffer berührt wurde, gelten diese als Assists. Egal wann und wo die Berührungen stattgefunden haben, solange das gegnerische Team nicht in Puckbesitz war.
      In diesem Beispiel/Ausschnitt sieht man den Pass von Hischier halt nicht mal, zählt aber trotzdem.
      21 0 Melden
    • Lutz Pfannenstiel 20.10.2017 09:28
      Highlight Danke, Züzi31.
      8 0 Melden
  • Mia_san_mia 20.10.2017 08:30
    Highlight Super Nico!! Jetzt gehts erst richtig los!
    17 0 Melden
  • Fibeli 20.10.2017 08:29
    Highlight da soll doch noch einer der kanadier behaupten
    schwacher jahrgang? von wegen ;)

    oder marco sturm: wenn draisaitl in diesem jahrgang gezogen werden würde... er auch die numer 1 wäre.


    zur wiederholung er hatte aus 39g --- 9p

    spielte aber erst eine saison darauf in der nhl, da er noch eine saison zu den junioren musste.

    keine ahnung warum ich das schreibe.

    aber diese leistung von nico ist einfach der absolute hammer. :)

    euch allen ein guets schaffe :)
    32 3 Melden
    • Remo Braun 20.10.2017 12:17
      Highlight träum weiter..n1 draft draisaitl hahahsha
      7 2 Melden
    • Fibeli 20.10.2017 12:47
      Highlight genau draisaitl hat bei weitem nicht das potential von hischier--> datsyuk junior haha :)
      4 2 Melden
    • Remo Braun 20.10.2017 18:02
      Highlight draisaitl kann ohne connor mcdavid nix....
      1 1 Melden
  • Tobias K. 20.10.2017 08:11
    Highlight Eine beeindruckende Mannschaft hat New Jersey dieses Jahr am Start. Ich hoffe sie können das so weiter ziehen. Die Saison ist noch lang. Super, dass Hischier endlich einnetzen konnte. Und dann gleich doppelt. 👍
    38 0 Melden
  • Zaungast 20.10.2017 07:46
    Highlight 7 Punkte nach 7 Spielen. Nicht schlecht Herr Specht!
    83 0 Melden
  • zwan33 20.10.2017 07:41
    Highlight Weiter so, Nico! Konzentriert bleiben, weiter schuften und bloss nichts für gegeben nehmen. Und jeden Moment geniessen, natürlich.
    53 0 Melden
  • Der müde Joe 20.10.2017 07:36
    Highlight Et voilà!😎 die ersten beiden von hoffentlich noch ganz vielen. Gratulation Nico 🙌ischier!!!
    51 1 Melden

Nico Hischier mit drei Kilo mehr zurück in die NHL: «Ich weiss diesmal, wie alles läuft»

Nico Hischier verabschiedet sich am Freitag Richtung Nordamerika – mit einer grossen Portion Selbstvertrauen im Gepäck.

Die Atmosphäre ist testosterongeschwängert. In hautengen Lederkostümen gekleidete Frauen empfangen die Gäste im mit dem Logo des Hauptsponsors geschmückten Bürotrakt des Zürcher Hallenstadions. In dem Raum, in welchem der Hauptdarsteller des Anlasses auftreten wird, wird eine Sponsorenwand von Tarnnetzen eingerahmt. Der Hauptdarsteller ist: Nico Hischier. 19 Jahre alt. Schweizer Nummer-Eins-Draft und bereits in seinem ersten Jahr in der NHL, der besten Eishockey-Liga der Welt, zu einem …

Artikel lesen