Sport

NHL, die Spiele mit Schweizer Beteiligung

Anaheim – Vancouver (mit Bärtschi und Sbisa) 4:2
New York Islanders – Minnesota (mit Niederreiter/1 Tor) 6:3

Die Islanders vermiesen Niederreiter die Torpremiere – zweite Niederlage für Vancouver

24.10.16, 06:30 24.10.16, 08:46

Nino Niederreiter konnte sich im sechsten Spiel der neuen NHL-Saison über seinen ersten Treffer freuen. Der Churer verkürzte für die Minnesota Wild auswärts gegen die New York Islanders im dritten Drittel in bewährter Manier direkt vor dem Tor auf 3:5 und liess damit noch einmal so etwas wie Spannung aufkommen.

Niederreiter (r.) wird bedrängt, bezwingt Islanders-Goalie Thomas Greiss dennoch durch die Schoner. Bild: AP/FR170189 AP

Video: streamable

Die Islanders gaben den Sieg allerdings nicht mehr aus der Hand, wenig später stand es nach John Tavares' zweitem Treffer 6:3. Minnesota ging im zweiten Drittel sogar in Führung, doch ein Zwischenspurt mit drei Toren in 3:08 Minuten ebnete dem Heimteam den Weg zum Sieg.

Ebenfalls nicht von Erfolg gekrönt war der Einsatz von Sven Bärtschi und Luca Sbisa, die mit Vancouver gegen die Anaheim Ducks 2:4 verloren – für die Canucks gab es damit im fünften Spiel erstmals gar keine Punkte. Während Bärtschi 13:15 Minuten Eiszeit erhielt und im Powerplay eingesetzt wurde, durfte Sbisa gegen seinen Ex-Verein 14:12 Minuten ran und stand gar bei diesem Shorthander von Bo Horvat auf dem Eis:

Video: streamable

(drd)

Wenn Goalies Mützen tragen – «Heritage Classic» in der NHL

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Niederreiter trifft doppelt und ist neuer Schweizer NHL-Rekordtorschütze

Nino Niederreiter schafft in der NHL eine historische Marke: Der Bündner Stürmer erzielt beim 5:4-Sieg der Minnesota Wild in Buffalo seine NHL-Tore Nummer 100 und 101.

Niederreiter avancierte mit seiner Doublette gegen Buffalo zum Matchwinner. Der 25-jährige Churer, der zum besten Spieler der Partie gewählt wurde, traf in der 15. Minute im Powerplay mit einem abgelenkten Schuss zum 3:1 und erhöhte kurz vor Spielhälfte auf 4:2.

Damit bewies Niederreiter seine gute Form. Seit seiner Rückkehr Ende …

Artikel lesen