Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Berns Thomas Ruefenacht, links, und Torschuetze Simon Moser, rechts, jubeln Tigers Goalie Ivars Punnenovs, Mitte, geschlagen, waehrend dem Eishockey National League Spiel zwischen dem SC Bern und den SCL Tigers, am Dienstag, 28. November 2017, in der PostFinance Arena in Bern. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Der SC Bern eilt in der National League beeindruckend von Sieg zu Sieg. Bild: KEYSTONE

Erfolgs-Kreis statt Negativspirale? Die grosse Halbzeit-Bilanz der National-League-Quali

Die Qualifikation in der National League ist 25 Spiele alt. Höchste Zeit, um grosse Bilanz zu ziehen – einmal spassig und einmal ernsthaft.

30.11.17, 13:31 01.12.17, 06:31


Die Hälfte der Qualifikation in der National League ist gespielt. Zeit, um eine erste Bilanz zu ziehen. Doch zuerst gibt es noch das neuste watson-Power-Ranking.

NL-Power-Rankings

Inspiriert von den Power-Rankings der IIHF zu den Weltmeisterschaften veröffentlicht watson jeweils in unregelmässigen Abständen Power-Rankings aus der National League. Diese Rangliste bildet den aktuellen Formstand der Teams und fasst überspitzt in einem Satz zusammen, was die Vereine gerade beschäftigt.

Bild: watson

So, nun ist es aber auch Zeit für eine ernsthafte Bilanz nach der Hälfte der Regular Season.

SC Bern

Top

Bern Goalie Leonardo Genoni stop dem puck, beim Eishockey Meisterschaftsspiel der National League zwischen den SC Bern und dem EV Zug, am Samstag, 4. November 2017, in der Postfinance Arena in Bern. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Mit Leonardo Genoni scheint der SCB schier unschlagbar. Bild: KEYSTONE

Flop

HC Lugano

Top

LuganoÕs player Maxime Lapierre before the preliminary round game of National League Swiss Championship 2017/18 between HC Lugano and EV Zug, at the ice stadium Resega in Lugano, Switzerland, Friday, November 24, 2017. (KEYSTONE/Ti-Press/Gabriele Putzu)

Maxim Lapierre überzeugt beim HC Lugano in seiner neuen Rolle. Bild: TI-PRESS

Flop 

ZSC Lions

Top

Der Zuercher Robert Nilsson, links, trifft zum 5-1 und jubelt mit dem Zuercher Fredrik Pettersson, waehrend dem Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League zwischen den ZSC Lions und dem EV Zug, am Samstag, 14. Oktober 2017 im Hallenstadion in Zuerich. (KEYSTONE/Christian Merz)

Robert Nilsson und Fredrik Pettersson lehren die gegnerischen Verteidigungen das Fürchten. Bild: KEYSTONE

Flop

Samuel Guerra fährt ins eigene Tor. Video: streamable

Fribourg-Gottéron

Top

Flop

Le defenseur fribourgeois Jonas Holos, lors du match du championnat suisse de hockey sur glace de National League entre le HC Fribourg-Gotteron et le SC Bern ce vendredi, 24 novembre 2017 a la BCF Arena de Fribourg. (KEYSTONE/Cyril Zingaro)

Fribourgs Jonas Holos schöpft noch nicht sein volles Potential aus. Bild: KEYSTONE

EV Zug

Top

Jubel bei den Zugern nach ihrem 0:1 Fuehrungstreffer mit Garrett Roe (US) und dem Torschuetzen Viktor Stalberg (SW), Mitte, rechts, sowie die enttaeuschten Davoser Noah Schneeberger, links und Claude-Curdin Paschoud, beim Eishockey Meisterschaftsspiel in der Qualifikation der National League zwischen dem HC Davos und dem EV Zug, am Freitag, 9. September 2017, in der Vaillant Arena in Davos. (KEYSTONE/Juergen Staiger)

Garrett Roe und Viktor Stalberg sind die Antreiber beim EVZ. Bild: KEYSTONE

Flop

Die Corsi-Statistik spricht nicht für Zug.

HC Davos

Top

Flop

Dino Wieser von Davos, beim Eishockey-Qualifikationsspiel der National League A zwischen dem HC Davos und dem EHC Kloten, am Freitag, 20. Oktober 2017, in der Vaillant Arena in Davos. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Dino Wieser ist noch nicht in Bestform. Bild: KEYSTONE

EHC Biel

Top

Nussbaumer gleicht kurz vor Schluss gegen Ambri aus.

Flop

HC Genf-Servette

Top

Geneve-Servette's center Tanner Richard in action, during a National League regular season game of the Swiss Championship between Geneve-Servette HC and SCL Tigers, at the ice stadium Les Vernets, in Geneva, Switzerland, Friday, October 27, 2017. (PPR/Salvatore Di Nolfi)

Tanner Richard ist Topskorer bei Servette. Bild: KEYSTONE

Flop

SCL Tigers

Top

Tigers Aaron Gagnon, jubelt zum 3:0, waehrend dem Meisterschaftsspiel der National League zwischen den SCL Tigers und dem Lausanne HC, am Samstag, 18. November 2017 in der Ilfishalle in Langnau. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Aaron Gagnon, Langnaus Torschütze vom Dienst. Bild: KEYSTONE

Flop

Lausanne HC

Top

Flop

Le gardien lausannois Cristobal Huet, lors de la rencontre du championnat suisse de hockey sur glace de National League entre le Lausanne Hockey Club, LHC, et le SC Bern ce vendredi 27 octobre 2017 a la patinoire provisoire de Malley 2.0 a Lausanne. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Cristobal Huet hat bei Lausanne einen schwierigen Stand. Bild: KEYSTONE

HC Ambri-Piotta

Top

Ambri's head coach Luca Cereda during preliminary round game of National League Swiss Championship 2017/18 between HC Ambri Piotta and HC Fribourg Gotteron, at the ice stadium Valascia in Ambri, Switzerland, Friday, October 20, 2017. (KEYSTONE/Ti-Press/Davide Agosta)

Luca Cereda: Sein Spielkonzept macht Ambri wieder attraktiv. Bild: TI-PRESS

Flop

EHC Kloten

Top

Flop

ARCHIVBILD ZUM ABGANG VON DENIS HOLLENSTEIN VOM EHC KLOTEN AUF ENDE SAISON, AM MONTAG, 27. NOVEMBER 2017 - EHC Kloten Stuermer Denis Hollenstein waehrend dem Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League zwischen dem EHC Kloten und Lausanne HC am Freitag, 29. September 2017, in der SWISS Arena in Kloten. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Der Captain geht zum Erzrivalen. Nur eine von vielen Episoden beim EHC Kloten. Bild: KEYSTONE

Video: watson/Laurent Aeberli, Reto Fehr, Lea Senn

21 Memes mit Hockeyspielern der National League

Die grosse Saisonvorschau des Eismeisters – heute: Genf, Ambri und Rapperswil

Wie Freunde, Trainer und Lehrer Hischier erlebten: «Nico, setz dich doch mal richtig hin!»

Näher kommst du nicht ran an Segers Triumph zum Abschied vom Spitzensport

Die grosse Saisonvorschau des Eismeisters – heute: Davos, Fribourg und Langnau

Die grosse Saisonvorschau des Eismeisters – heute: ZSC Lions, Bern und Lugano

Eishockey von A bis Z – mit diesen Begriffen wirst du vor dem Saisonstart zum Experten

So gut sind die 17 neuen Ausländer der National-League-Klubs

Alle Playoff-Topskorer seit der Saison 2002/03

HCD-Neuzugang Shane Prince – der Prinz unter den neuen NL-Söldnern

Tigers-Kultfan «Zöggeler» sagt die Eishockey-Saison voraus

Die grosse Saisonvorschau des Eismeisters – heute: Zug, Biel und Lausanne

Was für ein Abgang, was für ein Interview! Lugano-Trainer Greg Ireland zeigt wahre Grösse

Wie werden im Eishockey eigentlich alle Statistiken erfasst? Zu Besuch im Hallenstadion

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

18
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • killavanilla 30.11.2017 18:35
    Highlight Guter Artikel und meistens gut getroffen! Meiner Meinung nach fehlt Moser in der Aufzählung beim SCB. Mit Fazzini bester Schweizer Skorer und beste +/- Bilanz in der Liga. Unauffällige Spielweise aber immer dort wo es weh tut und auch defensiv sehr Stark als Flügel. Ohne Verletzungspech wäre er ein NHL Spieler. Auch Haas hat sich sehr gut einbelebt beim SCB. Könnte gut sein, dass einer der beiden (oder beide) es nochmals in NA probieren. Würde die Liga wieder ein Bisschen spannender machen!
    13 2 Melden
  • Der müde Joe 30.11.2017 16:37
    Highlight Kommt noch hinzu dass Kloten mit Sallinen bis Saisonende verlängert hat. Sallinen!!! Echt jetzt? Hey sorry, aber manchmal hab ich das Gefühl, dass die Sekretärin die Spieler verpflichtet! Ich merke manchmal nicht mal das der Typ spielt, aber geben wir ihm noch bis Ende Saison Zeit.🤦🏻‍♂️
    25 2 Melden
    • HabbyHab 30.11.2017 17:09
      Highlight Bis Jahresende, nicht bis Saisonende
      19 1 Melden
  • Rookie 30.11.2017 15:40
    Highlight Ein wahres Wort zum EHCB...😝
    17 2 Melden
  • Pegi9999 30.11.2017 15:08
    Highlight Wird es auch eine Halbzeit Bilanz der NLB geben?
    Ausser den Farmteams gck, rockets & evz
    28 20 Melden
  • Warumdennnicht? 30.11.2017 14:53
    Highlight Beim "Z" hätte man ruhig die gesamte 1.Linie nehmen können. Petterson, Nimsson UND Suter. Suter macht veide nochmal besser und spielt eine geniale Saison.

    Ansonsten finde ich die Analyse Top.
    16 7 Melden
    • Adrian Buergler 30.11.2017 14:56
      Highlight @Holuspokus: Das stimmt. Suter fliegt fast etwas unter dem Radar, weil die beiden anderen derart glänzen.
      17 4 Melden
    • Warumdennnicht? 30.11.2017 15:13
      Highlight Ich habe mal ein bisschen in der Statistik gegraben.

      Pettersson: 24 GP, 30 P, 1.25 Schnitt, +12
      Nilson: 20 GP, 25 P, 1.25 Schnitt, +9
      Suter: 16 GP, 20 P, 1.25 Schnitt, +11

      Wenn man die Anzahl Spiele betrachtet, hat Suter klar die beste +/- Statistik. Ansonsten ist alles ausgeglichen. Deshalb finde ich nicht das er unter dem Radar fliegt. Aber stimt schon. die anderen zwei sind Extraklasse...
      21 3 Melden
  • Danyboy 30.11.2017 14:33
    Highlight Beim EVZ stimmt die Analyse zum Status Quo ziemlich genau. Bezüglich der Transfers für nächste Saison muss ich allerdings widersprechen: Die Zuzüge aus Ambri und Langnau sollen wohl die Abgänge von Helbling und Grossmann kompensieren. Das kann man nicht alles mit Junioren machen, wenn man oben bleiben will...
    Ob allerdings die Zugänge qualitativ reichen, wird man sehen. Es ist anzunehmen, dass man nicht so viel Geld wie Fribourg, Bern oder der ZSC in die Hand nehmen wollte oder konnte (für Holenstein, Grassi, Schneeberger und Co.).
    52 20 Melden
    • MARC AUREL 30.11.2017 21:31
      Highlight Wir haben es inzwischen 1000 mal gehört Danyboy das deine Zuger nicht soviel ausgeben können wie die anderen Klubs.
      4 28 Melden
    • goldmandli 30.11.2017 21:32
      Highlight Jap wollte ich auch schreiben. Dieses jahr hat man bereits 2 junioren ohne nla Erfahrung fix in die Verteidung integriert, dann schlug die Verletzungshexe so richtig zu und es.brannte lichterloh in der deffensive. Wenn der evz den Anspruch hat, ein Spitzenteam zu sein, können sie grossmann und helbling nicht auch noch durch junioren ersetzen. Die Mischung machts und Verlezte wird es auch nächstes Jahr geben, was Platz für junge Spieler macht. Ausserdem wird der tiefe Corsiwert des SCB mit dem deffensiven Spielstil gerechtfertigt, während die des EVZs als schlecht dargestwllt wird. Komisch
      12 3 Melden
    • Danyboy 30.11.2017 23:46
      Highlight Marc Aurel: Hast du eigentlich IRGENDWANN auch mal IRGENDETWAS inhaltlich beizusteuern? Ausser andere lächerlich machen oder ihre Meinung zu kritisieren kommt von dir nie etwas. Dein Nickname vom weisen römischen Kaiser ist wirklich die pure Ironie.
      15 1 Melden
  • N. Y. P. 30.11.2017 14:22
    Highlight Erfolgs-Kreis statt Negativspirale? Die grosse Halbzeit-Bilanz der National-League-Quali (titel)

    Ich las den Titel und dachte :

    Gopferdamenrad, bin ich der einzige, der nicht weiss, ob es jetzt um Fussball oder um Eishockey geht.

    *anklick*

    Ahaaaa, so heisst ja die NLA. Diese Bezeichnung geht mir in hundert Jahren nicht rein. Und im Fussball heisst es
    Double Whopper Mickey Mouse French Dressing League 1 oder war es etwas mit einem Kraftwerk ?

    Egal, im Eishockey gibt es für mich die NLA und die NLB und der Tempel von und zu Bern ist das Allmendstadion.

    Habe fertig
    83 16 Melden
  • Earl J. Hickey 30.11.2017 13:47
    Highlight Der Kampf um die Playoff-Plätze ist ultraspannend. Hoffentlich kann Ambri sich noch über den Strich schieben.

    Forza Ambri!
    92 27 Melden
    • dechloisu 30.11.2017 14:02
      Highlight Kloten wird sich erholen und einen unglaublichen Winter auf das Eis bringen

      Oke ich glaube es ja selber nicht
      45 29 Melden
    • Santale1934 30.11.2017 15:00
      Highlight @dechloisu Ach wie schön das doch wäre :D
      Aber wenigstens träumen sollte uns doch noch erlaubt sein ;-)
      17 4 Melden
    • riqqo 30.11.2017 17:09
      Highlight @dechloisu Der Winter beginnt im Hockey bekanntlich im September.

      Und für Kloten ist vermutlich primär das Ziel früher als später in die Ferien gehen zu können… ;-)
      6 6 Melden
  • HabbyHab 30.11.2017 13:45
    Highlight Schlegel hat in den letzten drei Spielen aber überzeugt..
    19 4 Melden

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen