Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NLB-Playoffs, Final, 6. Spiel

Ajoie – Rapperswil-Jona Lakers 4:2 (0:0, 3:1, 1:1), Serie: 4:2

Ajoies Steven Barras jubelt ueber sein Tor, im sechsten Playoff-Finalspiel der National League B zwischen dem HC Ajoie und den Rapperswil-Jona Lakers, am Freitag, 1. April 2016, in Pruntrut. (KEYSTONE/Bist/Roger Meier)

Ajoies erste Sturmlinie um Steven Barras (Mitte) sorgt einmal mehr für den Unterschied.
Bild: KEYSTONE/BIST

Hollywoodreif: Klublegende schiesst Ajoie bei Abschiedsspiel zum NLB-Titel – Biel ist gerettet

Vor einmal mehr ausverkauftem Haus schafft der HC Ajoie den vierten Sieg gegen die Rapperswil-Jona Lakers (4:2) und kann den ersten NLB-Titel seit einem knappen Vierteljahrhundert feiern. Feiern kann auch der EHC Biel: Die Unterlegenen im Playout-Final können nicht mehr absteigen.



Ajoie – RJ Lakers 4:2

Ajoie macht den Sack zu! Mit einem problemlosen 4:2-Sieg in der heimischen Patinoire du Voyeboeuf entscheiden die Jurassier diese NLB-Finalserie mit 4:2 für sich und holen den ersten Meistertitel seit 24 Jahren nach Pruntrut.

Vor diesem allfälligen Entscheidungsspiel scheinen die Lakers ihre Hausaufgaben gemacht zu haben und überstehen das obligate Startfurioso der Elsgauer schadlos. Auch die sonst so treffsicheren Ausländer Philip-Michaël Devos und Jonathan Hazen können die Gäste vorerst im Zaum gehalten werden.

Ajoies Steven Barras, links, im Duell mit Rapperswils Goalie Melvin Nyffeler, im sechsten Playoff-Finalspiel der National League B zwischen dem HC Ajoie und den Rapperswil-Jona Lakers, am Freitag, 1. April 2016, in Pruntrut. (KEYSTONE/Bist/Roger Meier)

Hat im ersten Abschnitt noch alles im Griff: Rappi-Goalie Melvin Nyffeler pariert gegen Ajoies Klublegende Steven Barras.
Bild: KEYSTONE/BIST

Hollywood könnte es nicht besser schreiben

Nur gerade drei Minuten dauerte es allerdings im zweiten Drittel, bis Devos einmal mehr erfolgreich ist: In einem Gewusel vor Melvin Nyffeler behält er den Überblick und ballert die Scheibe unter die Latte. Dann geht es plötzlich schnell: Nur zwei Minuten später kann Steven Barras (dritter Teil des überragenden Sturmtrios Devos-Hazen-Barras) in Überzahl zum 2:0 einschieben.

Die Entscheidung? Von wegen! Der letztmalige Matchwinner Andrew Clark bringt seine Farben zu Spielhälfte mit einem Direktschuss vom Bullypunkt zurück ins Spiel. Doch da ist ja immer noch diese Traumlinie des HC Ajoie: Barras steht nach einem Abpraller bei Nyffeler goldrichtig und schiebt zum zweiten Mal ein – und das bei seinem Abschiedsspiel!

Einmal mehr kommt es kurz vor Schluss zwar noch zum Anschlusstreffer: Roman Schlagenhauf kann knappe fünf Minuten vor Schluss auf 2:3 verkürzen. Doch Ajoie rettet den Vorsprung über die Zeit, auch dank zahlreicher von Rapperswil genommener Fruststrafen. In den Schlusssekunden stellt Ajoie das Skore gar noch auf 4:2. Ins leere Tor trifft – du ahnst es – natürlich Barras, der damit seinen lupenreinen Hattrick perfekt macht.

Ajoies Spieler und Trainer Gary Sheehan, rechts, feiern den NLB Titel 2015/16, nach dem sechsten Playoff-Finalspiel der National League B zwischen dem HC Ajoie und den Rapperswil-Jona Lakers, am Freitag, 1. April 2016, in Pruntrut. (KEYSTONE/Bist/Roger Meier)

Die Ajoie-Spieler jubeln zusammen mit Coach Gary Sheehan. 
Bild: KEYSTONE/BIST

Damit ist auch klar, dass es zu keiner Ligaqualifikation kommt und der EHC Biel definitiv erstklassig bleibt: Ajoie hätte seine Aufstiegsambitionen vor der Saison anmelden müssen, hat dies aber (bewusst) nicht getan. (twu)

Das Telegramm

Ajoie - Rapperswil-Jona Lakers 4:2 (0:0, 3:1, 1:1)
Pruntrut. – 4200 Zuschauer (ausverkauft/Saisonrekord). – SR Müller/Wehrli, Espinoza/Obwegeser.
Tore: 24. Devos (Hazen, Barras) 1:0. 26. Barras (Hauert, Hazen) 2:0. 29. Andrew Clark (Aulin) 2:1. 36. Barras (Fey, Hazen) 3:1. 55. Schlagenhauf 3:2. 60. (59:59) Barras 4:2 (ins leere Tor).
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Ajoie, 6mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona Lakers.
PostFinance-Topskorer: Devos: Kuonen.
Ajoie: Descloux; Rouiller, Hauert; Casserini, Fey; Kevin Ryser, Büsser; Simon Barbero, Orlando; Hazen, Devos, Barras; Ramon Diem, Kummer, Horansky; Staiger, Mäder, Pouilly; Victor Barbero, Frossard, Tuffet.
Rapperswil-Jona Lakers: Melvin Nyffeler; Profico, Valentin Lüthi; Geyer, Patrick Blatter; Sataric, Grieder; Grossniklaus, Marc Zangger; Aulin, Andrew Clark, Rizzello; Reto Schmutz, Schlagenhauf, Kuonen; Hügli, McGregor, Schommer; Schaub, Vogel, Thöny.
Bemerkungen: Pfostenschuss Horansky (17.). (sda)

Wenn die NLA-Hockeyspieler Autos wären

Eishockey-Quiz

Finde es ein für alle Mal heraus: Wie viel Eismeister steckt in dir?

Link to Article

Bist du bereit für die Playoffs? Dann musst du die Hockey-Spieler auch als Emojis kennen

Link to Article

Kopf oder Zahl? Das 50:50-Quiz zum Schweizer Eishockey Cup 

Link to Article

Erkennst du diese Hockeyaner nur anhand ihres Karriereverlaufs? – Teil 2

Link to Article

Wenn du diese Hockey-Slang-Begriffe nicht kennst, musst du heute für Schweden sein

Link to Article

Erkennst du diese NHL-Stars anhand ihrer Kinderfotos?

Link to Article

Kennst du die kuriosen Namen der AHL-Teams? Wenn nicht, musst du ab ins Farmteam!

Link to Article

Kennst du dich aus in Hockey-Nordamerika oder suchst du Roman Josi in Näschwil?

Link to Article

Wenn du von einem Hockeyaner nur den Karriereverlauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Link to Article

Du darfst auch so jubeln – wenn du das Topskorer-Quiz bestehst

Link to Article

Wir haben Schweizer Eishockey-Grössen etwas umgestylt – erkennst du sie trotzdem?

Link to Article

Zum Saisonstart: Wie viel Prozent Eishockey steckt wirklich in dir? Stelle dich unserem knallharten Psychotest

Link to Article

Erkennst du die NLA-Spieler auch ohne Helm?

Link to Article

Hockey-Stars ohne Helm: Kennst du die Schweizer NHL-Spieler auch abseits des Eisfelds?

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

28
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • urano 02.04.2016 09:15
    Highlight Highlight Wenn Ajoie nicht aufsteigen will, sollte Rappi die Chance erhalten, um den Aufstieg zu spielen. So sehr ich es Ajoie gönnen mag, wirklich sehr sportlich finde ich das nicht
    • Gantii 02.04.2016 10:44
      Highlight Highlight ein nla klub können sie sich wahrscheinlich einfach nicht leisten!
    • manhunt 02.04.2016 13:55
      Highlight Highlight was genau findest du nicht sportlich? das die lakers nicht gewonnen haben? voraussetzung für den aufstieg ist der titelgewinn. und den hat rappi verpasst. folglich hat rappi weiterhin nichts in der nla verloren. und bloss weil ajoie nicht aufsteig, sollen die lakers, unverdient wohlbemerkt, die chance dazu bekommen? das wäre unsportlich!
  • Steven86 02.04.2016 00:14
    Highlight Highlight Wer hätte gedacht, anfang Saison, dass wir im Final stehen. Mehr als Zufrieden. Leider nicht ganz gereicht, aber jetzt 3-4 gute Transfers und nächstes Jahr kämpfen wir wieder um den Titel :)
    • Mia_san_mia 02.04.2016 12:04
      Highlight Highlight War wirklich eine super Saison 💪🏻
  • MaskedGaijin 01.04.2016 23:06
    Highlight Highlight besser als barras kann man wirklich nicht abtreten. chapeau!
  • Nothingtodisplay 01.04.2016 23:02
    Highlight Highlight Herzliche Gratulation in den Jura! Tolle Mannschaft, überragende erste Linie, Leidenschaftliche Spielweise! Chapeau!
  • sidthekid 01.04.2016 22:59
    Highlight Highlight Das mag ich Ajoie so richtig gönnen. Immer Top-Stimmung da oben. Dafür Rappi geschlagen und Biel einen fahlen Beigeschmack verpasst. Schön.
    • BillieJoe 02.04.2016 12:28
      Highlight Highlight Biel einen fahlen Beigeschmack verpasst? Was kann Biel dafür, dass Ajoie nicht aufsteigen will??
    • sidthekid 02.04.2016 14:13
      Highlight Highlight Natürlich können sie nichts dafür. Aber ich nehme an, du hättest den Ligaerhalt auch lieber sportlich geschafft? Schon nur wegen den dummen Sprüchen (ja auch meiner...)!
    • BillieJoe 02.04.2016 14:43
      Highlight Highlight Ja klar, aber das hat nichts mit fahlem Beigeschmack zu tun! Mir ist es lieber, ein Club ist ehrlich zu sich und seinen Fans und sagt es von vornherein das er nicht aufsteigen will. Nicht so wie Langenthal und Visp welche nie aufsteigen wollten und trotzdem die Ligaquali betritten haben.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Stefan.Alex.H 01.04.2016 22:55
    Highlight Highlight Sitze im Car und fahre zurück nach Rapperswil...ruhige Stimmung...habe noch von keinem gehört dass es Ajoie nicht verdient hätte. Ich bin sehr zufrieden mit unsere "Reset"-Saison. Der Verein macht Fortschritte, symphatisches Team und Eishockey dass man wieder mit Freude schauen kann.

    !!! DANKE SCRJ !!!
    Für eine geile Saison und auf ein weiteres Jahr ,voller Stolz, in der Kurve.

    Herzliche Gratulation nach Ajoie.
    • Turist 02.04.2016 01:06
      Highlight Highlight Absolut. Bin auch seeeeehr zufrieden mit unserem Rappi. Eine solche Saison nach dem Scherbenhaufen im letzten April hätte ich nie erwartet.
      Eine Mannschaft, die echt wieder Freude macht. Danke der ganzen Mannschaft.

      Ajoie hat sich den Sieg verdient. Herzliche Gratulation den Jurassiern. Chapeau Barras, was für ein Karriereende. Mag ich ihm gönnen.

      War einfach eine coole Saison.
    • Peter von der Flue 02.04.2016 11:24
      Highlight Highlight Ihr dürft wenigstens stolz sein, nach den letzten Jahren wieder ehrliches Hockey gespielt zu haben. Leider kann ich das als Bieler Fan nicht behaupten und hätte mir gewünscht, dass die neu gefundene Arroganz zumindest hätte zittern müssen. So wie das bei uns läuft würde ich sagen aufgeschoben ist nicht aufgehoben.
  • Lance 01.04.2016 22:50
    Highlight Highlight Super Sache für den HC Ajoie!!🎉🎉
    Der erste B Titel seit 24 Jahren.
    Freut für die Ajoulots!
    Tolle Geschichte, habe wohl nicht nur ich völlig nicht erwartet...noch überraschender als der HCD Titel letzte Saison😉
    Gut auch für den EHC Biel. Ligaerhalt und die Bieler Spieler die bei Ajoie spielen konnten wertvolle Erfahrungen sammeln.
    Gibt jetzt zwar keine Ligaquali, den Vergleich find ich jeweils interessant, aber es geht auch mal ein Jahr ohne.
    Wobei Biel vs Ajoie wär schon ein Knüller gewesen....
  • Amboss 01.04.2016 22:47
    Highlight Highlight Gratulation dem HC Ajoie

    Und gratulation auch zur Bescheidenheit - dass man in der NLB zufrieden ist und sich nicht auf halsbrecherische NLA-Experimente einlässt
  • mad_aleister 01.04.2016 22:26
    Highlight Highlight Ich gratuliere Ajoie zum B-Meistertitel. Rappi scheiterte am eigenen Unvermögen.

    Naja, Saison 2016/2017 greifen wir wieder an.

    FORZA RAPPI!!!!
  • sevenmills 01.04.2016 22:21
    Highlight Highlight Herzliche Gratulation! Mag es Ajoie wirklich sehr gönnen! Auch ein würdiger Meister in dieser tollen ausgeglichenen Liga (fünf verschiedene Meister in den letzten fünf Jahren).
    Der fade Beigeschmack ist, dass sich Biel nun nicht in einer Ligaquali beweisen muss. Spielt auch den Ligaschliessungs- und Farmteamfanatikern in die Hände (à la "seht, der B-Meister will ja gar nicht aufsteigen..")
  • BilboBeutlin 01.04.2016 22:19
    Highlight Highlight Gratulation an Ajoie, wer hätte das gedacht anfangs Saison.

    Schade, dass die Ligaquali wegfällt, aber die haben den Titel echt verdient! 🎉👍
  • hcb78 01.04.2016 22:18
    Highlight Highlight Merci Ajoie. Du schenkst mir mindestens ein Lebensjahr mehr welches ich ansonsten an Nerven verbraucht hätte!!!
    • hcb78 01.04.2016 22:25
      Highlight Highlight PS: und zum Glück ist diese katastrophale Saison endlich zu Ende!

      Jetzt aber selbstkritisch an die Aufarbeitung und hart arbeiten für nächste Saison.

      Danke und tschüss...
    • Topoisomerase 01.04.2016 22:51
      Highlight Highlight Vergiss nicht, Kloten bleibt vorerst.
  • Stefan Kuster 01.04.2016 22:13
    Highlight Highlight schade
    • SChonndschoguetRJ 01.04.2016 22:48
      Highlight Highlight und munter weiter geht das Rappi-Bashing. Ich bin stolz auf diese Mannschaft und klar ist es schade, bin auch sehr enttäuscht. Jedoch hatte man es selber in der Hand...
      Gratulation an die Ajoulouts und auch an Barras. Er wird der Nati B fehlen!

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article