Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ligaqualifikation, Spiel 2

Rapperswil – Kloten 4:0 (1:0,1:0,2:0), Serie: 2:0

Bild: KEYSTONE

Rappi deklassiert Kloten im zweiten Spiel – die Zürcher taumeln dem Abstieg entgegen

Der EHC Kloten braucht ein Wunder, um nicht nach 56 Jahren aus der National League (bis 2017 NLA) abzusteigen. Die Klotener gingen in der Ligaqualifikation auch im zweiten Spiel gegen die Rapperswil-Jona Lakers unter, diesmal mit 0:4.

14.04.18, 22:31 15.04.18, 09:10


Zwei Haudegen führten die Lakers zum Sieg. Cyrill Geyer brachte Rapperswil nach neun Minuten in Führung. Der 37-jährige Verteidiger steht seit 2002 in Diensten der Lakers, tritt nach der Saison zurück und wechselt als Trainer in die Juniorenabteilung. Die Treffer zum 2:0 und 3:0 erzielte beide Corsin Casutt. Der 33-Jährige ist vor zwei Jahren in Kloten aussortiert worden. Vor sieben Jahren hatte Casutt mit dem EV Zug als bester Playoff-Goalgetter (7 Tore) geglänzt.

Und Kloten? Die erwartete Reaktion erfolgte auch im zweiten Spiel unter André Rötheli nicht. Rötheli stellte die Linien um, nahm Denis Hollenstein (1. Linie) und Vincent Praplan (3. Linie) auseinander, aber alles verpuffte ohne Wirkung. Und das alles hatte auch schon Kevin Schläpfer probiert.

Das 2:0 im Video.

Um nicht abzusteigen, muss Kloten vier der nächsten fünf Spiele gewinnen. Eine derartige Serie gelang den Zürcher Unterländern einzig in der zweiten Oktoberhälfte, als sie innerhalb von fünf Spielen Lugano (3:1), Zug (4:3 n.V.), Fribourg-Gottéron (3:2 n.P.) und Langnau (3:2 n.P.) besiegten. Diese Erfolgssträhne erfolgte unmittelbar nach der Entlassung von Pekka Tirkkonen und dem Engagement des mittlerweile ebenfalls in die Wüste geschickten Kevin Schläpfer.

Der EHC Kloten enttäuschte auch in der Arena am Lido auf der ganzen Linie. Einzig zu Beginn des zweiten Abschnitts gelangen den Gästen vereinzelte Offensivaktionen. Denis Hollenstein (21.) und Tomi Sallinen (23.) verpassten das 1:1. Dann aber leisteten sich die Klotener innerhalb von sechs Sekunden zwei Zweiminutenstrafen, was Corsin Casutt lediglich 22 Sekunden später bei fünf gegen drei mit dem 2:0 der Lakers bestrafte.

Das 3:0 im Video.

Goalie Melvin Nyffeler feierte mit 35 Paraden bereits den 15. Shutout in dieser Saison – inklusive Schweizer Cup. In fünf Pflichtspielen gegen National-League-Teams kassierten die Lakers diese Saison im Schnitt nur 0,8 Gegentore pro Spiel. 

Rappi war Kloten stets einen Schritt voraus. Bild: KEYSTONE

Telegramm

Rapperswil-Jona Lakers - Kloten 4:0 (1:0, 1:0, 2:0)
6011 Zuschauer. - SR Eichmann/Hebeisen, Fluri/Wüst.
Tore: 10. Geyer (Mason) 1:0. 26. Casutt (Morin/Ausschlüsse Kellenberger, Ramholt) 2:0. 48. Casutt (Berger, Profico) 3:0. 54. Mosimann (Hügli) 4:0.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona Lakers, 7mal 2 Minuten gegen Kloten.
PostFinance-Topskorer: Knelsen; Hollenstein.
Rapperswil-Jona Lakers: Nyffeler; Gähler, Berger; Iglesias, Schmuckli; Sataric, Maier; Geyer, Büsser; Morin, Knelsen, Rizzello; Profico, Lindemann, Casutt; Mosimann, Mason, Hügli; Hüsler, Ness, Primeau.
Kloten: Boltshauser; Kellenberger, Back; Ramholt, Egli; Stoop, Kparghai; Harlacher; Bieber, Santala, Hollenstein, Lehmann, Sallinen, Abbott; Leone, Schlagenhauf, Praplan; Bozon, Trachsler, Obrist; Derungs.
Bemerkungen: Rapperswil-Jona Lakers ohne Aulin und Brem, Kloten ohne Grassi, Weber, Lemm (alle verletzt), Poulin und Bäckman (beide überzählige Ausländer). - Pfostenschuss Knelsen (4.). (abu/sda)

Alle NLA-Absteiger seit Einführung der Zwölfer-Liga

Witziges zum Eishockey

Finde es ein für alle Mal heraus: Wie viel Eismeister steckt in dir?

Diese Eishockey-Namen geben dir Antworten auf Fragen, die du gar nicht gestellt hast

Wenn Eishockey-Spieler im Büro arbeiten würden

Bist du bereit für die Playoffs? Dann musst du die Hockey-Spieler auch als Emojis kennen

Der fieseste Chlaus hat unsere Hockey-Teams besucht. Logisch, artet es aus!

Diese 27 GIFs zeigen, weshalb Eishockeyspieler die geilsten Typen der Welt sind

Nico Hischier zeigt uns, was NHL-Stars in sein Freundschaftsbuch geschrieben haben

Jetzt wird die Saison richtig lanciert – «Despacito» in der ultimativen Eishockey-Version

«Alli Berner essed s Steak medium, nur de Maxime Noreau» – 21 Memes mit Hockey-Spielern

68 Fakten zu Jaromir Jagr – Ex-Freundinnen, Feuerwehrmann-Auftritte und legendäre Zitate

Wenn Schweizer Hockey-Teams Männer wären: So versuchen die NLA-Klubs, Frauen aufzureissen

Martschini im Tindergarten – die Playoff-Finalisten auf der Dating-App

Fischer fischt an der WM mit diesen Fischen nach dem Titel

Du weisst nicht, welches Team der Hockey-WM zu dir passt? Dieses Flussdiagramm hilft dir

«Wenn selber bachet hesch, isch es Dean Kukan» – witzige Memes zur Hockey-WM

Weil jeder Bilderrätsel liebt: Erkennst du diese Eishockey-Stars?

Schisshaas, Schiller, #stancescuout – der Facebook-Wahnsinn der Playoff-Viertelfinals

Darling, Holden Zucker – Hockeyspieler erzählen mit ihren Namen Geschichten

Der ultimative Hockey-Guide: Dieses Diagramm weist dir den Weg zu deinem Lieblingsteam

Musst du als Hockey-Liebhaber einfach kennen: Die 9 wichtigsten Grafiken zur NLB

Die streng geheimen Einladungen für die Weihnachtsessen der NLA-Klubs

Titel, Batzeli und Zürifäscht: Wir haben die Postkarten-Feriengrüsse der Eishockey-Stars abgefangen

Was nach dem Playoff-Final WIRKLICH abging

10 Bilder, die zeigen, was die Playoff-Halbfinalisten während den Partien wirklich denken

«Was ist der Unterschied zwischen Genf-Servette und Tinder?» 12 kurze Witze zu den Schweizer Eishockey-Klubs

Was haben Harold Kreis und Frodo Beutlin gemeinsam? Wir gehen mit den NLA-Trainern in die zweite Witzrunde

«Was ist der Unterschied zwischen Genf-Servette und Tinder?» 12 kurze Witze zu den Schweizer Eishockey-Klubs

Schoppen, Bibeli und Divas – erkennst du alle NLA-Klubs in der grossen Emoji-Tabelle?

Vom 2-Bier-Kerl bis zum Tussi am Handy: Diese 11 Typen triffst du in jeder NLA-Kurve

Der HCD ist da, wo es viel Bier gibt, und Servette haut nicht nur den Lukas – wenn die NLA ein Oktoberfest wäre

Wir haben Schweizer Eishockey-Grössen etwas umgestylt – erkennst du sie trotzdem?

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

39
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
39Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bruno Wüthrich 15.04.2018 11:59
    Highlight Kloten braucht kein Wunder! Aber eine markante Leistungssteigerung und einen anderen Trainer. Andre Rötheli ist nicht der Typ, der eine solche Situation handeln kann. Tut mir leid, dies sagen zu müssen: Aber mit Kevin Schläpfer wären die Flieger näher am Ligaerhalt (wenn wohl auch nicht viel).
    Ich würde mir deshalb überlegen, Schläpfer nochmals zurück zu holen. Immerhin hat sich der EHC Biel mit ihm gleich zwei Mal hintereinander aus exakt der gleichen, hoffnungslosen Position gerettet (2009 + 2010). Nützts nüt, so schads nüt. Denn mit Rötheli ist Kloten nicht mehr zu retten.
    19 12 Melden
    • mad_aleister 15.04.2018 16:26
      Highlight Schläpfer residiert momentan in Dubai (Quelle: blick.ch). Glaube auch nicht, dass er zurück kommen wird. Auch auf nächste Saison nicht. Egal ob im A oder im B.
      13 0 Melden
  • Maidenman 15.04.2018 10:35
    Highlight Wow, Rappi kann nicht nur hinten dicht machen und auf Konter spielen, nein, zu Hause haben sie auch gezeigt, dass sie das Spiel phasenweise bestimmen können! Nun gut, man soll das Fell des Bären nicht verteilen, bevor er erlegt ist. Es ist jedoch erschreckend, zu sehen, wie harmlos die Klotener sind und wie sich die Spieler den Puck vor dem Tor hin und her schieben wie eine heisse Kartoffel.... Selbstvertrauen sieht definitiv anders aus. Dabei hatte man durchaus gute Chancen für den Ausgleich, aber eben in den Abschlüssen war schön zu sehen, wie das Selbstvertrauen anderswo ist...
    44 1 Melden
  • Der müde Joe 15.04.2018 09:52
    Highlight Tja das war‘s dann wohl definitiv. Bye bye NLA!👋🏼 Mit solchen Leistungen gehört man nicht ins Oberhaus, auch wenn mir als Kloten-Fan (seit 27 Jahren!!!) das Herz blutet.
    Es wurden in den letzten 10 Jahre einfach zu viele Fehler gemacht und zu viele Kredite (Wirtschaftlich u. Menschlich) verspielt.
    Es wird Zeit das sich vieles ändert in Kloten! Es wird Zeit das wieder Personen mit Kompetenz in der Vereinsführung das Ruder übernehmen. Und es wird Zeit das auch gewisse Fans erkennen, das ohne Kommerz nichts mehr geht. Ich blicke gespannt auf die nächsten 5 Jahre!

    Für immer EHC 🔵⚪️🔴
    69 7 Melden
    • Achilles 15.04.2018 16:44
      Highlight Als Rappifan muss ich sagen, der Abstieg war was vom Besten was uns passieren konnte. Es brauchte Zeit dies einzusehen, aber unteranderem Dank dieser geilen Saison, was zum Besten gehört was ich je gesehen habe, bin ich überzeugt das es so sein musste!
      22 1 Melden
  • BaDWolF 15.04.2018 08:56
    Highlight Dämfall. Tschau Kloten. Welcome back Rappi. Wir haben euch nicht vermisst, trotzdem ist es toll, euch zurück zu bekommen.
    *(Jaja ist noch nicht ganz soweit, aber wie wil Kloten so auch nur ein Spiel gewinnen?)
    63 5 Melden
  • Beat Galli 15.04.2018 07:31
    Highlight Kloten ist halt so eine Sache. Die wurden schon so viele male von der Liga gerettet:
    Geltspritzen, Etwas weniger in die Bücher geschaut, irgendwie legerere Lizenzenvergabe.....
    Die denken sich, dass wird schon noch. Schnell in der Ligakonission entscheiden, für eine 14er Liga oder irgend sowas.
    Oder „Rappi will ja sicher nicht aufsteigen“

    Ich hoffe, dass es hier jetzt mal zu einer ordentlichen Bereinigung kommt.
    90 10 Melden
    • Lukakus 15.04.2018 11:15
      Highlight Legererererere...?

      Sorry 🙈
      7 11 Melden
  • samy4me 15.04.2018 03:36
    Highlight LOL
    117 4 Melden
    • Goldjunge Krater, Team Selbstbestimmungsinitiative 15.04.2018 09:42
      Highlight Defense Rötheli-Style 🤦‍♂️
      54 1 Melden
    • Echo der Zeit 15.04.2018 12:12
      Highlight Klotener Alltag.
      16 2 Melden
  • mad_aleister 15.04.2018 02:43
    Highlight war heute leider nicht in rappi. aber booooy. wahnsinn! (einmal mehr).
    Habe mir gerade die highlights angesehen. Nummer 1 & 2 von rappi zwingend. eifach gut heraus gespielt (im falle von nr 1 gut gescreent). bei 3 & 4 allerdings. mannomann. zerst schaun die klotener einfach mal einbisschen zu wie sich rappi ins goal pässelt. und dann ein faules ei von boltshauser. der puck wechselt nicht einmal die seite und kommt in ziemlich spitzem winkel aufs tor. meiner meinung haltbar!

    wie auch immer... freue mich noch auf die weiteren spiele. als rappi-fan würde mich es freuen wenn es so weiter ginge.

    48 9 Melden
  • Lumina 15.04.2018 01:41
    Highlight Soso Herr Zaugg - im Tele Züri vor vier Tagen noch gross verkünden die CH-Cup Erfolge seien nichts als Firlefanz und sagen rein gar über den Ausgang dieser Serie aus...

    Nun, der „Firlefanz“ führt souverän mit 2:0, hat in 120 Minuten 8 Tore geschossen, dabei gerade mal eins erhalten und steht schon mit eineinhalb Socken in der NLA - vielleicht sollte man nicht immer so vorschnell sein Pulver verschiessen gell?
    94 19 Melden
    • Darkside 15.04.2018 12:36
      Highlight Das ändert nichts daran, dass der Cup Firlefanz ist.
      11 27 Melden
  • inVain 15.04.2018 01:24
    Highlight Für Kloten und seine Fans ein Desaster. Für den Lehmann der gerechte Lohn. Den Club kaputt gespart. Mit einer knapp Nati-B-tauglichen Mannschaft lässt sichs nicht in der Nati A bleiben. Kann sein, dass es in der Wirtschaft funktioniert. Im Sport allerdings laufen die Mechanismen anders.
    76 18 Melden
    • Beat Galli 15.04.2018 07:33
      Highlight Wo kein Geld ist ist kein Geld.
      So wie Kloten gewirtschaftet hat in den letzten Jahren, hätte ausserhalb Zürich kein Verein eine Lizenz bekommen. Pasta.
      96 13 Melden
    • LebeauFortier 15.04.2018 08:46
      Highlight Pasta?
      Mh, fein.
      55 1 Melden
    • MARC AUREL 15.04.2018 09:04
      Highlight Die Mannschaft von Kloten wäre mehr als gut genug wenn man sich die Spieler anschaut die sie noch haben.. nur die Signale die von der Chefetage kommen.... Null Stratagie..
      56 2 Melden
    • aby 15.04.2018 18:11
      Highlight @invain
      und wieder einer der immer noch nicht gecheckt hat...???!!! Ohne Lehmann würde es längst keine Fliegerli mehr geben! Also, was ist die lieber? Kein Klöten oder einen allfälligen Neustart im B?
      Oder Du machst einen „Hollenstein“ und wechselst zum Z? Dort musst Du nicht dem Präsi die Schuld zuschieben, ist nämlich einer, der den Jungs die Kohle freizügig in den Allerwertesten schiebt und solchen Figuren wie dem Hollenstein einen 5 (???!!!) Jahresvertrag schenkt - wie hohl ist dass denn???!!!
      11 7 Melden
  • Goldjunge Krater, Team Selbstbestimmungsinitiative 15.04.2018 01:24
    Highlight Ich finde es supi, dass Casutt die Flieger im Alleingang abschiesst! Im Klotenforum (aus aktuellem Anlass offline) machte man sich vor ein paar Tagen noch lustig über Casutt und Lindemann...

    Am Dienstag wäre also #55 dran! 😎
    103 12 Melden
    • Coffey 15.04.2018 10:36
      Highlight Dass man sich im Kloten Forum überhaupt über irgend etwas lustig macht, entbehrt nicht einer gewissen Komik, muss ich sagen.
      43 1 Melden
    • XAALLAAX 15.04.2018 11:06
      Highlight Wahrscheinlich hat ein Depp einen blöden Spruch gemacht. Denke aber nicht, dass sich je ein normaler Kloten-Fan über Lindemann lustig macht, war er doch einer der Leistungsträger der Klotener Mannschaft der 0er-Jahre und hat etwa zehnmal so lange in Kloten gespielt wie nun in Rappi.
      29 2 Melden
  • Scrj1945 15.04.2018 00:35
    Highlight Heute hab ich mal einen klassenunterschied gesehen. Rappi war besser als da oberklassige kloten. Ich weiss nicht ob sie das spiel verstanden haben, aber um tore zu schiessen muss man auch aufs tor schiessen. Nicht nur darum herumkurven. Mir kanns egal sein. Wenns so weitergeht gibts am donnerstag eine riesenparty
    87 5 Melden
  • dechloisu 15.04.2018 00:25
    Highlight tschüss tschau und weg

    mein Herz blutet
    49 23 Melden
    • MARC AUREL 15.04.2018 09:06
      Highlight Mein Herz blutet nicht.
      40 22 Melden
    • AlpenMaradona 15.04.2018 11:26
      Highlight @Marc Aurel
      Freust du dich schon auf die Spiele gegen Rappi in der PF-Arena? Ich nicht...mein Herz blutet...
      11 37 Melden
    • MARC AUREL 15.04.2018 18:50
      Highlight Es geht mir nicht darum wer mehr Zuschauer oder Tradition haf sondern wer es verdient oben zu sein und das ist Rappi nunmal...
      16 3 Melden
  • Chloote 15.04.2018 00:02
    Highlight Bin ich den der einzige der dieses Chaos schon länger vorausgesehen hat?
    Für mich ist das jetzige Resultat, dass Rappi mit 2:0 in der Serie in Führung ist keine Sensation.
    Kloten ist schon die ganze Saison nicht auf Touren gekommen.
    Auch gegen Ambri und jetzt eben gegen Rappi kommt bis jetzt kein Steigerung!
    Das Team ist Verunsichert und völlig ausser Form.
    Kloten wird Absteigen und das könnte sogar noch von Vorteil sein für diesen Verein.
    So kann der Club neu Aufgebaut werden, mit fähigen Leuten, die etwas vom Hockey verstehen.
    97 2 Melden
    • Banana Joe 15.04.2018 06:49
      Highlight Nein... schon letzte Saison hat es sich abgezeichnet, dass der Klub immer mehr in den Abgrund rutscht. Der dazumals gute Saisonstart hat einfach viele geblendet. Das Kloten absteigt ist so, wird jedoch in diesem Fall überhaupt nicht zum Vorteil: Da A Sponsoren abspringen oder weniger zahlen werden, noch weniger Fans an die Heimspiele kommen, die Mannschaft praktisch 0 Potenzial hat und keine Charakterköpfe. Des weiteren muss dieser Präsident und die ganze Führungsriege erst ausgewechselt werden!
      51 3 Melden
    • Vinz Roberts 15.04.2018 09:09
      Highlight Das Selbstvertrauen ist Futsch. Wieder einmal beweist dies, das Hockey 70% im Kopf stattfindet.
      30 0 Melden
    • Oban 15.04.2018 09:21
      Highlight @Banana Joe, Das siehst du richtig, z.B. werden aber nicht nur die Sponsoren wegbleiben, auch die Logen /Redline werden nicht mehr gebucht, wer will mit seinen Geschäftspartnern den Swiss League schauen gehen und dabei pro Ticket über 200.- ausgeben. Wenn das auch noch entfällt zu den schon geringen Zuschauerzahlen, ja dann sieht es düster aus.
      34 2 Melden
  • Murspi 14.04.2018 23:58
    Highlight Die einzige Rettung Kloten's dürfte im Moment die die Übertragung der Emotionen von ''Fans'' auf's Team zu sein. Spätestens nach den Toren 2 + 3 war Heute klar, wer die NLA bereichern wird nächste Saison. Kloten hat heute erneut die weisse Flagge geschwenkt.
    73 4 Melden
  • SCRJkkanen 14.04.2018 23:29
    Highlight Es Träumli. :)

    Hut ab an das Team. Kalt wie eine Hundeschnauze zwingen sie die Piloten zur Notwasserung auf den Obersee. Wenn sie so weiterspielen, ja dann werde ich am kommenden Freitag sehr, sehr müde zur Arbeit erscheinen. 😎

    Aber zuerst müssen auch diese Spiele gespielt werden. Freuen wir uns auf den Dienstag.

    Noch zwei bis zu 🎉🔝🅰️🎉🎉
    106 20 Melden
  • DäTopscorer 14.04.2018 23:09
    Highlight Wenn der Captain das sinkende Schiff verlässt, ist auf Deutsch gesgagt: "Dä Mischt gfüehrt"!😐🔴⚪🔵
    139 9 Melden
  • Myk38 14.04.2018 23:01
    Highlight Wollen die uns eigentlich verarschen?
    82 16 Melden
  • bullygoal45 14.04.2018 23:01
    Highlight Tomlinson - Hut ab!

    🔥🔴⚪️🔵🔥
    148 10 Melden
  • Knety 14.04.2018 22:54
    Highlight Kloten hat wohl gar keinen Stolz.
    Müssen sich die Spieler für nächste Saison schonen?
    212 15 Melden
    • Beat Galli 15.04.2018 07:36
      Highlight Nö. Nur kein Talent:-)
      12 38 Melden
    • Vinz Roberts 15.04.2018 09:10
      Highlight ne kein Selbstvertrauen und Rappi strotzt nur so davon.
      35 1 Melden

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen