Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Pittsburgh Penguins center Sidney Crosby (87) guards New York Rangers right wing Rick Nash (61) during the third period of an NHL hockey game, Tuesday, Oct. 17, 2017, in New York. The Penguins won 5-4 in overtime. (AP Photo/Julie Jacobson)

Grosse Spieler im Zweikampf: Sidney Crosby (links) siegte mit den Penguins gegen Rick Nash und die Rangers. Bild: AP

7 Videos aus der letzten NHL-Nacht, die auch dich verzücken

Hereinspaziert, es ist Showtime im Zirkus NHL!

18.10.17, 08:10 18.10.17, 08:41

Mehr «Sport»



Oh Foligno! 😍

Nick Foligno, der Captain der Columbus Blue Jackets, mit einem grossartigen Tor zum 2:0 beim 5:2-Erfolg über die Winnipeg Jets.

Video: streamable

Oh Florida! 🙈

Panthers-Stürmer Nick Bjugstad schiebt den Puck nach einem Bully ins eigene Tor. Der Treffer zum 5:1-Endstand für die Philadelphia Flyers wird seinem Bully-Gegner Valtteri Filppula gutgeschrieben.

Video: streamable

Crosbys Geistesblitz

Sidney Crosby gleicht beim 5:4-Sieg der Penguins gegen die Rangers kurz vor dem Ende von hinter dem Tor aus. Genial: Er lässt erst einen Gegenspieler die Scheibe berühren, damit die Schiedsrichter keinen Handpass abpfeifen.

Video: streamable

New Yorks Geschenk

Nach 58 Sekunden ist die Verlängerung im Madison Square Garden vorbei: Phil Kessel fängt die Scheibe am Tor der Rangers von Ryan McDonagh ab, Jewgeni Malkin erzielt das 5:4 für Pittsburgh.

Video: streamable

Hischiers Assist

Auf sein erstes NHL-Tor wartet Nico Hischier weiter, doch er steht bei bereits vier Assists. Zwei davon gab er beim 5:4-Sieg der Devils gegen Tampa Bay, einer war stark: jener zum 4:4-Ausgleich.

Video: streamable

Patricks Pass

Herausragend beim 5:1-Sieg der Philadelphia Flyers gegen die Florida Panthers ist das 4:0. Herrlich, wie Nolan Patrick den Puck zwischen seinen Beinen hindurch für Dale Weise auflegt.

Video: streamable

Thorntons Emptynetter

Beim 5:2-Sieg der San Jose Sharks gegen die Montreal Canadiens sucht Joe Thornton vor dem Schuss ins leere Tor erst einen besser postierten Mitspieler. Weil es den nicht gibt, dreht er eine Pirouette und trifft dann halt selber.

Video: streamable

Unsere Kanadierin fragt sich: Warum heisst es ii-Be und nicht Ypsilon-B?

Video: watson/Emily Engkent

Dieser Moment, wenn du endlich Roman Josi triffst

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

In der Schweiz leben 2 Millionen Ausländer – aber aus diesen 3 Ländern ist kein einziger

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Jetzt kommt das Gratis-Internet in den Zügen – es sei denn, du bist Swisscom-Kunde

Wir haben Schweizer Eishockey-Stars verunstaltet – erkennst du sie trotzdem?

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Wenn Instagram-Posts ehrlich wären – in 7 Grafiken

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Der SCB unterliegt New Jersey hauchdünn – das Publikum ist dennoch begeistert 

Der SC Bern musste sich den New Jersey Devils erst in der Verlängerung geschlagen geben. Den entscheidenden Treffer zum 3:2 schoss in der 64. Minute Taylor Hall, der MVP der vergangenen NHL-Saison.

Dass es nicht mehr als ein Testspiel war, war zu sehen. Die Devils konnten vor 17'031 Zuschauern in der ausverkauften PostFinance-Arena nicht kaschieren, dass für sie die Saison erst am kommenden Samstag in Göteborg gegen die Edmonton Oilers beginnt. Die Berner präsentierten sich insgesamt als gute Gastgeber, hinterliessen nicht den Eindruck, als würden sie den Sieg unbedingt anstreben. Dennoch wäre ein solcher durchaus möglich gewesen.

Dass es nicht mehr als ein Testspiel war, war zu sehen. Die …

Artikel lesen