Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nashville Predators defenseman Roman Josi, of Switzerland, talks with reporters as players report for NHL hockey training camp Thursday, Sept. 17, 2015, in Nashville, Tenn. The Predators will be on the ice Friday, trying to show that last season's success was no fluke. They also want to prove that they can finish what they start after sitting atop the Western Conference for a chunk of last winter. (AP Photo/Mark Humphrey)

Roman Josi ist nach dem All-Star-Game auch beim World Cup of Hockey dabei. Bild: Mark Humphrey/AP/KEYSTONE

Nicht nur Josi und Streit, sondern auch Sbisa und Niederreiter am World Cup of Hockey dabei

28.05.16, 08:47 28.05.16, 14:17


Mit Mark Streit, Roman Josi, Nino Niederreiter und Luca Sbisa haben es gleich vier NHL-Schweizer ins Aufgebot für den am 17. September beginnenden World Cup of Hockey in Toronto geschafft.

Das Teilnehmerfeld

Gruppe A: Kanada, Team Europa, Tschechien, USA.
Gruppe B: Finnland, Team Nordamerika, Russland, Schweden.

Das prestigeträchtige Länder- und Kontinente-Turnier wird heuer (17. September bis 1. Oktober) erst zum dritten Mal nach 1996 und 2004 stattfinden. Streit und Josi gehörten bereits im März bei einer ersten Auswahl von 16 Spielern dem Team Europa an. Mit Niederreiter und Sbisa haben nun zwei weitere Schweizer Spieler den Sprung ins definitive 23-Mann-Kader geschafft.

Für das europäische Team konnte Headcoach Miroslav Satan Spieler aller europäischen Länder mit Ausnahme der vier «Grossen» Russland, Tschechien, Schweden und Finnland berücksichtigen. Diese vier sind am World Cup mit jeweils der eigenen Nationalmannschaft vertreten. Nordamerika stellt die Nationalmannschaften Kanadas und der USA sowie ein weiteres Team «Nordamerika» mit Spielern beider Nationen.

Im Aufgebot des Slowaken Satan stehen neben den vier Schweizern sechs Slowaken, fünf Deutsche und vier Dänen. Frankreich, Österreich, Slowenien und Norwegen sind mit je einem Spieler vertreten. (pre/sda)

Aufgebot für das Team Europa

Torhüter (3): Fredrik Andersen (DEN/Anaheim Ducks), Thomas Greiss (GER/New York Islanders), Jaroslav Halak (SVK/New York Islanders).

Verteidiger (7): Roman Josi (SUI/Nashville Predators), Mark Streit (SUI/Philadelphia Flyers), Luca Sbisa (SUI/Vancouver Canucks), Zdeno Chara (SVK/Boston Bruins), Christian Ehrhoff (GER/Chicago Blackhawks), Dennis Seidenberg (GER/Boston Bruins), Andrej Sekera (SVK/Edmonton Oilers).

Stürmer (13): Nino Niederreiter (SUI/Minnesota Wild), Pierre-Edouard Bellemare (FRA/Philadelphia Flyers), Mikkel Boedker (DEN/Colorado Avalanche), Leon Draisaitl (GER/Edmonton Oilers), Marian Gaborik (SVK/Los Angeles Kings), Jannik Hansen (DEN/Vancouver Canucks), Marian Hossa (SVK/Chicago Blackhawks), Anze Kopitar (SLO/Los Angeles Kings), Frans Nielsen (DEN/New York Islanders), Tobias Rieder (GER/Arizona Coyotes), Tomas Tatar (SVK/Detroit Red Wings), Thomas Vanek (AUT/Minnesota Wild), Mats Zuccarello (NOR/New York Rangers).

Coach: Miroslav Satan (SVK).

Alle Eishockey-Weltmeister

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

9
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • exeswiss 29.05.2016 02:25
    Highlight laut iihf ist aber ralph krueger trainer von team europe...
    1 0 Melden
  • Pingu80 29.05.2016 02:16
    Highlight Die Vorfreude auf dieses Spektakel ist gross. Allerdings begreiffe ich nicht, warum neben Team Canada und USA noch ein Team Nordamerika gestellt wird. Aus meiner Sicht wäre es vernünftiger ein Team west Europa (SUI, GER, AUT, FRA, DEN, NOR) und ein Team ost Europa (SVK, BLR, LAT, KAZ, HUN) zu stellen.
    2 1 Melden
    • Martinov 29.05.2016 11:40
      Highlight Auch wenn ich es auch nicht verstehe, aber ein geiles Kader hat Team North America trotzdem 👍🏻 aber heyy Pingu, momentan ist die Vorfreude aber hoffentlich noch bei was anderem 😉 2:00 Uhr lets go Pens 🏆
      1 2 Melden
    • Pingu80 29.05.2016 16:25
      Highlight Klar Martinov 😃. Das werden kurze Nächte.
      Go 🐧. bringing the 🏆 home.
      0 3 Melden
  • mad_aleister 28.05.2016 15:14
    Highlight Finde ich ein geiles Kader! Und freue mich auf de World Cup of Hockey :))
    3 2 Melden
  • sste87 28.05.2016 10:18
    Highlight Niederreiter war bereits im ersten Aufgebot dabei.
    2 22 Melden
    • Martinov 28.05.2016 11:20
      Highlight Ach ja?
      14 0 Melden
    • Schreiberling 28.05.2016 11:43
      Highlight Nope. Da waren nur Josi und Streit dabei.
      10 0 Melden
    • Schneupi 28.05.2016 12:34
      Highlight Sbisa hätte ich nicht mitgenommen! Gibt noch bessere Verteidiger!
      12 4 Melden

HCD holt Lindbäck aus Nashville +++ Fritsche von Fribourg zu Servette

Nach der Saison ist vor der Saison – die Klubs der National League haben bereits fleissig an ihren Kadern für die Saison 2018/19 gefeilt. Aber wer wechselt wohin? Wir haben die aktuellsten Transfers und eine Übersicht sämtlicher Klubs.

Der 30-jährige Schwede Anders Lindbäck wechselt mit einem Einjahres-Vertrag aus der Organisation der Nashville Predators zum HC Davos. Der Keeper wird den Bündnern bereits zum Saisonstart zur Verfügung stehen, sofern die Spiellizenz rechtzeitig eintrifft.

Somit verfügt der HCD aktuell oder drei Goalies im Kader. Die jungen Gilles Senn und Joren van Pottelberghe standen bereits in den vergangenen zwei Jahren für Davos zwischen den Pfosten. Lindbäck weist eine für einen Goalie imponierende …

Artikel lesen