Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Minnesota Wild left wing Zach Parise (11) scores on Buffalo Sabres goalie Nathan Lieuwen (50) during an exhibition of  3-on-3 overtime rules after an NHL preseason hockey game in St. Paul, Minn., Monday, Sept. 21, 2015. The Sabres won 3-2. (AP Photo/Ann Heisenfelt)

Mehr Spektakel: In der NHL stehen in der Overtime zwei Feldspieler weniger auf dem Eis.
Bild: AP/FR13069 AP

Nur noch je 3 Feldspieler auf dem Eis: Die grosse Overtime-Revolution im Schweizer Eishockey steht kurz bevor

27.10.15, 09:26 27.10.15, 14:32


Seit Beginn der neuen Saison wird in der NHL zum ersten Mal eine 3-gegen-3-Overtime gespielt. Mit Begeisterung wurde der neue Spielmodus in der Hockey-Welt aufgenommen. Kritische Stimmen gibt es nur wenige. Auch die watson-User sind von der Regeländerung angetan. 90 Prozent wünscht sich, dass die 3-gegen-3-Overtime auch in der Schweiz eingeführt wird. 

887 Votes zu: Sollte die Verlängerung in der NLA ebenfalls mit je drei Feldspielern ausgetragen werden?

  • 90%Ja, ich will mehr Spannung!
  • 6%Nein, ich bin zufrieden mit dem aktuellen Modus.
  • 3%Ist mir egal, ich gehe sowieso nur wegen dem Bier ins Stadion.

90 Prozent der watson-User wünscht sich die 3-gegen-3-Overtime.

Liga-Direktor Ueli Schwarz wollte damals aber noch nichts von einer Regeländerung wissen. Nun ist aber gemäss «Tagesanzeiger» Bewegung in die Causa Overtime-Revolution gekommen. Auf kommenden Donnerstag sei eine Sitzung des Leistungungssport-Kommitees angesetzt worden, schreibt die Tageszeitung. Vertreter des HC Davos, der ZSC Lions, des SC Bern und des EV Zug werden unter anderem das Traktandum «drei gegen drei» diskutieren.

Wenn sich die Mitglieder einig sind, könnte es bei der Ligaversammlung vom 18. November bereits zur Abstimmung kommen. Die Chancen, dass der neue Modus bereits auf kommende Qualifikation eingesetzt wird, stehen gut. Zumal mittlerweile auch Ueli Schwarz die Attraktivität der 3-gegen-3-Overtime erkannt hat: «Es ist ein Versuch wert.» (cma)

Das steigert die Vorfreude: So spektakulär verlief die erste 3-gegen-3-Overtime in der NHL zwischen den Phliladelphia Flyers und den Tampa Bay Lightning. 
YouTube/SomeHockeyVids

12 kurze Witze zum Schweizer Eishockey

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

25
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
25Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Almos Talented 28.10.2015 03:59
    Highlight Ich stand dem 3 vs.3 zu Beginn kritisch gegenüber, bin aber vollkommen überzeugt worden.
    Spektakel pur. Im Sport hat ein Unentschieden mMn sowieso nichts zu suchen.
    3vs.3 und dann Shootout ist perfekt.
    Nur in den Playoffs muss das Sudden Death eingeführt werden.
    0 0 Melden
  • jaran17 27.10.2015 19:40
    Highlight also ich wäre ja zuerst einmal für die Abschafung der 6 Zusatzspiele ;)
    50 Spiu si 6 z viu!!!
    2 2 Melden
  • Thomas J. aus B. 27.10.2015 14:35
    Highlight Wenn 3 gg 3 dazu führt, dass es weniger Penalty-Schiessen gibt, nume hü.

    Die Einführung des Seitenwechsels in der OT halte ich schon mal für einen sinnvollen ersten Schritt.

    M.E. sind 5 Minuten Verlängerung ausreichend in der Quali. Man könnte von mir aus auch soweit gehen, dass wenn nach 5 Minuten kein Sieger feststeht, das Spiel Unentschieden zu beenden und nur je 1 Punkt zu verteilen. Dieses krampfhafte Sieger-Suchen ist mir irgendwie ein Rätsel. Würde noch mehr dazu führen, dass man das Siegtor sucht. Aber bis das kommt, müsste zuerst in der NHL diese Richtung eingeschlagen werden.
    6 2 Melden
  • greenfields 27.10.2015 13:58
    Highlight 7 - 438 - 259 - 26 - 0
    Was sollen diese Zahlen? Aufgeschlüsselt: in den letzten 7 Saisons in der Schweiz wurden 438 Verlängerungen gespielt, 259 gingen ins Penaltyschiessen. Im Vergleich Wertung heute, d.h. Verl./Penaltyschiessen Sieger 2 Pkte, Verlierer 1 Pkt gegenüber Wertung Sieg 3 Pkte, Unent. je 1 Pkt pro Team veränderte sich genau für nur 26 Teams in 7 Jahren die Rangposition. 0 steht für: kein Team, das in die Playouts musste, hätte sich bei Wertung der Unentschieden auf Kosten eines Playoffteams für die Playoffs qualifiziert. Also Verl./SO weder nachhaltig, sinnvoll, nur überflüssig.
    2 2 Melden
    • greenfields 27.10.2015 14:33
      Highlight Zur Präzisierung: dies betrifft natürlich nur die 50 Spiele der regular season.
      0 0 Melden
  • Topoisomerase 27.10.2015 10:44
    Highlight Hmm ich weiss nicht,
    ich habe das Gefühl, dass die 3vs3 Overtime nur ein Gewinn für schlittschuhtechnisch starke Teams ist.
    3 30 Melden
    • Against all odds 27.10.2015 11:45
      Highlight Es gibt in jedem Team schlittschuhtechnisch starke Spieler;-).
      In der OT spielen selten bis nie alle vier Linien durch.
      15 1 Melden
    • HabbyHab 27.10.2015 11:54
      Highlight Es ist vorallem ein Gewinn für die Zuschauer.
      23 0 Melden
  • Zwingli 27.10.2015 09:55
    Highlight Ich finde man sollte wieder das klassische Unentschieden einführen. Verstehe nicht warum man das Nullsummenspiel durchziehen muss. Diese Alibi Verlängerung während der Saison ist eh ein Witz.
    12 44 Melden
    • Tobi-wan 27.10.2015 10:10
      Highlight Warum Nullsummenspiel? Und eine Alibiübung ist die Verlängerung ja nicht. Es gilt noch einen zusätzlichen Punkt abzustauben.
      Für die Fans ist die Verlängerung durchaus attraktiv. Schliesslich wird weiter um den Sieg gekämpft. In einem spannenden Spiel, das nach regulärer Spielzeit Unentschieden endet ist die Verlängerung noch das Tüpfelchen auf dem i.
      28 1 Melden
    • Robson-Rey 27.10.2015 10:34
      Highlight Sehe ich überhaupt nicht so. Ich finde es spannender schon vor dem Spiel zu wissen, dass ein Team als Sieger vom Eis geht. Ausserdem gibt es ja "nur" zwei von drei Punkten. Man bedenke, dass in der NHL dem Sieger einer Partie, sei es in der regulären Spielzeit oder in der Overtime, die vollen zwei Punkte zugeschrieben werden.
      15 0 Melden
    • Zwingli 27.10.2015 10:42
      Highlight Nullsummen in dem Sinn, dass in jeder Partie 3 Punkte vergeben werden. nicht so wie früher wo es manchmal auch nur 2 waren.

      Das modell NHL würde mir besser gefallen, the winner takes it all und nicht so eine mini verlängerung à 5 minuten. wenn dann schon sudden death style ohne penalty.
      2 17 Melden
    • Santale1934 27.10.2015 11:05
      Highlight Naja in der NHL verdient der Verlierer aus der OT jedoch noch einen Punkt, der Gewinner erhält 2. Somit werden in einer Partie 3 Punkte vergeben. Wenn man sowas ähnliches bei uns aufziehen sollte, sollte man aber auch die Punkteverteilung aus der NHL übernehmen, dies würde zusätzlich auch noch die Liga ausgeglichener und noch spannender machen können.
      Auf jeden Fall ist der 3vs3 OT Modus eine sehr gute Idee und ich hoffe auf die Umsetzung. Die bisherigen OT-Spiele in der NHL waren die Saison umweiten spannender und interessanter als in der Vergangenen. Viel mehr Freiraum, auch für Solos.
      11 0 Melden
    • Zwingli 27.10.2015 11:20
      Highlight jop denke 3vs3 wäre sicher spannend, aber was ich anfangs mit alibi übung meinte ist die zeit von 5 minuten während der regular season. finde man sollte lieber 20 minuten verlängerungen machen bis es ein sieger gibt ohne penalty schiessen.
      4 7 Melden
    • Zwingli 27.10.2015 11:40
      Highlight ok was mir gerade noch in den sinn kommt in der NHL ist das Spielfeld ja noch etwa 4 meter weniger beit als bei uns, was mit 3vs3 noch mehr platz geben würde. Denke das 4vs4 bei uns passt schon da seit letzter saison das neutrale drittel kleiner wurde ist ja so oder so schon viel platz vorhanden.
      2 7 Melden
    • b0wser 27.10.2015 12:30
      Highlight @Zwingli
      Früher gab es in der Schweizer Liga immer 2 Punkte pro Quali-Spiel:
      Entscheidung nach 60 min. = 2 Punkte für den Sieger, 0 für den Verlierer
      Entscheidung in Verlängerung = siehe oben
      Unentschieden nach 65 min. = je 1 Punkt pro Team
      Da die Teams in der Verlängerung kaum mehr Risiken eingingen wurde das System mit 3 Punkten und Penaltyentscheidung eingeführt. Somit werden nun immer 3 Punkte vergeben.
      Anders in der NHL; dort werden 2 (Entscheidung nach 60min.) oder 3 (Entscheidung in OT oder SO) Punkte vergeben.

      Ich bin übrigens pro 3-Punkteregelung und 3vs3 Verlängerung.
      8 0 Melden
    • Luecu71 27.10.2015 13:13
      Highlight Und bezüglich sudden death ohne Penaltyschiesse, das gibt es in der NHL erst in den Playoffs, was ja auch Sinn macht.
      4 0 Melden
    • Zwingli 27.10.2015 13:20
      Highlight Nur mal so eine Frage da ich überall soviele Blitze kriege: Was findet ihr alle so gut an diesen 5 Minuten Overtime und dann Penalty?

      OK ich habe nichts dagegen, dass es immer einen Sieger gibt. Aber 5 Minuten Spielen ist nun wirklich nicht viel. Wäre es nicht viel Spannender wenn immer wieder 20 Minuten gespielt wird bis ein Sieger feststeht?

      So und jetzt bini fertig da Lindros chönder ha :P
      2 3 Melden
    • Santale1934 27.10.2015 13:39
      Highlight Von mir hast du keine Blitze bekommen ;)

      Aus dem Grund, dass ich 5 Minuten auch schon ein wenig sehr kurz finde und man diese Zeit für das Spektakel viel lieber erhöhen könnte.
      Penaltyschiessen ist zwar auch sehr spannend aber Tore aus dem Spiel heraus sind halt doch viel schöner und man kann diese Siege dann eher einen Teamsieg nennen als wenn ein einzelner Spieler/Torhüter am Schluss die Entscheidung bringen muss.
      4 1 Melden
    • Zwingli 27.10.2015 13:45
      Highlight @Luecu71 ah stimmt da habe ich was durcheinander gebracht du hast recht :)

      aber bin immernoch gegen die 5 minuten :P
      1 1 Melden
    • Nothingtodisplay 27.10.2015 14:02
      Highlight In den Playoffs machen 20 Minuten, bzw. spielen bis ein Tor fällt sicher Sinn. Penaltyschiessen hat in den Playoffs m.E. nichts verloren, schon gar nicht im entscheidenden Spiel.

      Ich bin definitiv pro 3vs3.

      Andernfalls war mal die Rede von 7 Minuten Verlängerung. 4 Minuten 4vs4 und dann noch 3 Minuten 3vs3. Auch mit dem könnte ich mich durchaus anfreunden.
      0 0 Melden
    • BennyG 27.10.2015 14:03
      Highlight Ich wäre dafür, dass in der Schweiz bei den Playoffs das gleiche System eingeführt wird wie in der NHL.
      Das verdammte huere Löslispiel mit dem Penaltyschiessen ist einfach für den Arsch.
      In der Regular Saison ok, in ned Playoffs, nein Danke.
      Ich weiss noch vor 2 Jahren als ZSC die Meisterschaft im Penatyschiessen gewonnen hat, chas jo ned sie Huere siech nonemol!!!!
      So jetzt muss ich mich wieder beruhigen gehen, dass habe ich davon :D
      3 1 Melden
    • Santale1934 27.10.2015 15:30
      Highlight @BennyG:
      Höre ich da einen Kloten-Fan heraus oder irre ich mich...? :D
      btw, eine Meisterschaft im Penaltyschiessen zu gewinnen ist jedoch tatsächlich relativ nervend und aus dem Spiel heraus wäre es viel viel schöner und angenehmer.
      2 0 Melden
    • BennyG 27.10.2015 15:54
      Highlight @Santale1934
      Nein, noch schlimmer, bin EVZ-Fan :D
      Aber wenn wir schon nicht über ein Halbfinale hinaus kommen, will ich ein spannendes Finale sehen.

      Das was wir im Moment haben ist wie ein schlechter Film. Du hast gehört das Angelina in nem Film mitspielt den du dir Anschauen gehst. Scheiss auf die Schauspielerische Leistung, hast ja was fürs Auge. Am Ende läufst du raus, hasst 2h von deinem Leben verschwendet, und schwörst dir so was nicht mehr anzutun.
      Du willst endlich wieder Klassiker sehen ala" Leon der Profi", der Wunsch bleibt aber verwärt.
      1 0 Melden
    • Santale1934 28.10.2015 13:26
      Highlight @BennyG
      Schade, da hoffte ich doch endlich mal Unterstützung in Form eines weiteren Kloteners gefunden zu haben... aber Zug ist ganz in Ordnung, sind mir lieber als die meisten Anderen ;)

      Ahh ja das ist natürlich verständlich und auch bitter. Vllt wirds dieses Jahr was und wenn nicht, dann hoffentlich wengistens ein spannendes Finale.
      Solange nicht Davos, Zürich, Bern und Fribourg gewinnt ist mir vieles recht...

      Aber muss dir zustimmen, das ganze könnte um Welten spannender gemacht werden als es jetzt ist.
      3 0 Melden

Chris DiDomenico kommt – Langnau tritt die neue Saison mit fünf Ausländern an

Langnaus Sportchef Jörg Reber bestätigt die Einigung mit Wunsch-Leitwolf Chris DiDomenico. Er hofft, den Transfer in den nächsten Tagen offiziell melden zu können.

Im Februar 2017 hat Chris DiDomenico die SCL Tigers während der Saison trotz eines laufenden Vertrages verlassen. Der Kanadier setzte eine Vertragsauflösung durch. Um die Chance in der NHL (Ottawa) zu packen. Er hat sich in der NHL nicht behauptet (27 Spiele/10 Punkte). Aber immerhin spielte er soeben überragende Playoffs in der Farmteamliga AHL (13 Spiele/18 Punkte).

Seit langer Zeit ist die Rückkehr des charismatischen Leitwolfes in Langnau ein Thema. Ein Zweijahresvertrag ist mit dem Agenten …

Artikel lesen