Sport

Weder dick noch doof – überragender Hardy packt gegen Finnland diese Monsterparade aus

07.05.17, 19:49 11.05.17, 13:53

Video: streamable

Frankreich schlägt Finnland an der Eishockey-WM gleich mit 5:1. Grossen Anteil am Kantersieg hat der französische Keeper Florian Hardy, der eine fantastische Leistung zeigte und die Finnen reihenweise verzweifeln liess. Kurz vor der ersten Pause gelang ihm eine Parade, die in keinem WM-Rückblick fehlen darf. Als Oskar Osala aus kurzer Distanz auf das «leere» Tor schiessen konnte, wehrte Hardy mirakulös mit dem Stock ab.

Nach der Partie wurde zunächst Bellemare (1 Tor und 1 Assist) zum besten Spieler der Franzosen ausgerufen, nach heftigen Protesten der Zuschauer erhielt dann aber Hardy die Auszeichnung.

Diese 28 Talente musst du an der Hockey-WM auf dem Radar haben

Eishockey WM 2017

Du weisst nicht, welches Team der Hockey-WM zu dir passt? Dieses Flussdiagramm hilft dir

Diese 28 Talente musst du an der Hockey-WM auf dem Radar haben

Weder dick noch doof – überragender Hardy packt gegen Finnland diese Monsterparade aus

Dank Genoni-Shutout und drei Punkten von Almond – die Schweiz bodigt Norwegen

Den Super-Gau nach 4:0-Führung verhindert: Nati siegt zum WM-Auftakt im Penaltyschiessen

Ein Stutz ins Phrasenschwein – diese Sprüche wirst du an der Hockey-WM sicher hören

Zu wenig Wasserverdrängung? Schweiz an der Hockey-WM am kleinsten und leichtesten

Top-8-Status in Gefahr – der WM-Viertelfinal ist für die Hockey-Nati Pflicht

Wirst du Eishockey-Weltmeister oder musst du frühzeitig unter die Dusche?

Diese 10 Spiderdiagramme musst du für die Eishockey-WM kennen

Jetzt zeigt sich, ob wir einen Cheerleader oder Bandengeneral haben

Fischer fischt an der WM mit diesen Fischen nach dem Titel

Patrick Fischer über die WM-Absenzen: «Wenn die Motivation fehlt, macht es keinen Sinn»

Hockey-Nationalmannschaft – so gut wie seit 2013 nie mehr

Was kann der neue Hexenmeister der Hockey-Nati bewirken?

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Erstmals gezählt! In der National League gibt es über 100 Hirnerschütterungen pro Saison

In der letzten Eishockey-Saison wurden in den obersten beiden Schweizer Spielklassen insgesamt über 100 Hirnerschütterungen registriert, 61 davon in der Eliteklasse.

Gery Büsser, der Teamarzt der ZSC Lions und Leiter einer Taskforce im Verband, erklärte in einem Interview gegenüber dem Tages-Anzeiger, dass in der vergangenen Saison erstmals die schriftliche Erfassung der Hirnerschütterungen in den obersten beiden Schweizer Spielklassen erfolgte.

«Dabei kamen wir auf insgesamt 104, davon 61 in der …

Artikel lesen