Sport
ZUR MELDUNG, DASS DER EHC BASEL SEINE BILANZ DEPONIERT HAT, STELLEN WIR IHNEN AM MONTAG, 23. JUNI 2014, FOLGENDES ARCHIVBILD ZUR VERFUEGUNG  -  Enttaeuschte Basler Spieler nach der vierten Runde des Eishockey Auf- /Abstiegs-Playoff zwischen dem EHC Biel und dem EHC Basel, am Dienstag, 8. April 2008, in Biel. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Bild: KEYSTONE

Nach Konkurs-Antrag

«Transfer-Waffenstillstand» für Basel

Die Liga unterstützt die Rettungsbemühungen der Basel Sharks und die Spieler sind zum Lohnverzicht bereit. 

02.07.14, 17:04 02.07.14, 17:35

Basel hat bekanntlich die Bilanz deponiert und den Konkurs beantragt. Aber noch ist nicht aller Tage Abend. Bis zum 7. Juli können die Basler das Konkursgesuch zurückziehen oder eine Fristverlängerung verlangen. 

48 NLB-Spiele in 60 Runden 

Falls Basel Konkurs geht, hat sich die Liga heute auf einen neuen Modus geeinigt: Jeder spielt gegen jeden je dreimal auswärts und zu Hause. Ergibt 48 Spiele in der Qualifikation. Dafür sind aber 60 Runden notwendig. Weil eines der 9 Teams jeweils einen Ruhetag hat. 

Die Rettungsbemühungen laufen auf mehreren Ebenen

– Die Nationalliga hat heute in Bern beschlossen, vor der Konkurseröffnung keinen Spieler der Basel Sharks zu verpflichten. Verhandeln ja. Unterschreiben nein. Da wird ja wohl auch das schlechte Gewissen von Liga-General Ueli Schwarz geholfen haben. Er gehörte einst zu NLA-Zeiten zu den Ruinierern der Basler Hockeykultur.

– Die Schweizer Spieler haben beschlossen, mit einem Salärverzicht bis zu 10 Prozent ihren Beitrag zur Rettung beizutragen. 

Bild: KEYSTONE

– Diese Woche ist ein Verein gegründet worden, der im Falle einer Rettung den Klub im laufenden Betrieb finanziell unterstützen will.

– Der Hockeyklub soll im Falle einer Rettung die Gastronomie im Stadion übernehmen können.

– Die Suche nach einem Investor läuft nach wie vor. Allerdings drängt die Zeit. Bis zum 7. Juli braucht es zumindest einen Rettungsplan, der den Konkursrichter dazu veranlasst, die Konkursfrist zu verlängern.  

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Einst bewarb sich der Verteidiger per Email, jetzt endet sein Hockey-Märchen in Langnau 

Langnau verliert per Ende Saison mit Miro Zryd seinen talentiertesten Verteidiger und hofft nun auf HCD-Verteidiger Noah Schneeberger.

Er ist Langnaus talentiertester und statistisch bester Schweizer Verteidiger. Mit einer Bilanz von +3 steht er sogar besser da als Verteidigungsminister Ville Koistinen (+1).

Nun steht fest, dass die SCL Tigers ab nächster Saison auf Miro Zryd (23) verzichten müssen. Sportchef Jörg Reber sagt: «Er hat uns mitgeteilt, dass er seinen Vertrag nicht verlängert und geht. Ich vermute, sein neuer Arbeitgeber heisst Zug.»

Tatsächlich bestätigt Zugs Sportchef Reto Kläy: «Er ist bei uns ein Thema und …

Artikel lesen