Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL, die Spiele mit Schweizer Beteiligung

Philadelphia (mit Streit) – Anaheim 2:3
Minnesota (mit Niederreiter/1 Assist) – Toronto 3:2
Florida (mit Malgin) – Washington 2:4
Vancouver (mit Bärtschi und Sbisa/1 Assist) – Buffalo 2:1

Oct 20, 2016; Saint Paul, MN, USA; Toronto Maple Leafs forward Auston Matthews (34) celebrates his goal with defenseman Nikita Zaitsev (22) during the second period against the Minnesota Wild at Xcel Energy Center. Mandatory Credit: Brace Hemmelgarn-USA TODAY Sports

Auston Matthews lässt sich nach seinem fünften Saisontreffer feiern. Bild: X02835

Matthews trifft wieder, verliert aber gegen Niederreiter – Jagr erzielt sein 750. NHL-Tor



Nino Niederreiters Minnesota Wild gewinnt gegen die Toronto Maple Leafs, obwohl Jungstar Auston Matthews sein fünftes NHL-Tor schiesst. Niederreiter assistiert beim 2:2-Ausgleich. Der Bündner wartet zwar weiterhin auf sein erstes Saisontor, den Minnesota Wild ist der Start nach dem nun dritten Sieg im vierten Spiel aber durchaus geglückt.

abspielen

Niederreiters Assist beim 2:2. Video: streamable

Nachdem Matthews, der 19-jährige Nummer-1-Draft, der letzte Saison bei den ZSC Lions für Furore gesorgt hatte, einen Abpraller zum 2:1 verwertet hatte, wendete Minnesota im letzten Drittel das Blatt. Nach zweieinhalb Minuten glich Zac Dalpe auf Vorarbeit von Niederreiter aus, acht Minuten vor Schluss erzielte Eric Staal den Siegtreffer für Minnesota.

abspielen

Der fünfte Saisontreffer von Auston Matthews. Video: streamable

Die Vancouver Canucks mit Luca Sbisa und Sven Bärtschi stehen nach vier Spielen als einziges Team mit reiner Weste da. Beim 2:1-Sieg der Kanadier, die letzte Saison die Play-offs verpassten, gegen Buffalo wurde Sbisa beim 1:0 ein Assist gutgeschrieben.

abspielen

Sbisa leitet das 1:0 durch Hansen ein.  Video: streamable

Niederlagen gab es hingegen für Mark Streit (2:3 mit Philadelphia gegen Anaheim) und Denis Malgin (2:4 mit Florida gegen Washington). Streit und Malgin blieben ohne Skorerpunkt. Dafür erzielte Malgins Teamkollege Jaromir Jagr den 750. Treffer seiner Karriere in der Regular Season. Damit liegt der Tscheche weiterhin auf Rang 3. Zu Gordie Howe auf Rang 2 fehlen ihm noch 51 Tore. Die Nummer 1 ist Wayne Gretzky mit 894 Treffern.

abspielen

Jagrs Jubiläumstreffer. Video: streamable

«Das ist schön», meinte Jagr, der 1991 und 1992 mit Pittsburgh den Stanley Cup gewann und 1998 mit Tschechien Olympiasieger wurde. «Aber ich hätte lieber gewonnen.» (pre/sda)

Diese Teams haben den Stanley Cup mindestens einmal gewonnen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Nashville verliert trotz drei Fiala-Punkten – erfolgreiches Comeback von Sven Bärtschi

Die Nashville Predators verlieren in der NHL trotz drei Skorerpunkten von Kevin Fiala zum sechsten Mal in Folge. Vancouvers Sven Bärtschi meldet sich mit einem Assist zurück.

Ein Tor und zwei Vorlagen, die Skorerpunkte 18 bis 20, verbuchte Kevin Fiala in Nashvilles Heimspiel gegen die New York Rangers. Dennoch setzte es für den Titelanwärter aus dem Bundesstaat Tennessee die sechste Niederlage am Stück ab. 3:4 verlor das Team von Roman Josi, Fiala und dem verletzten Yannick Weber.

Erfreulich …

Artikel lesen
Link zum Artikel