Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Benoit Laporte muss gehen – Scott Beattie soll die Tigers vor dem Abstieg retten



Die SCL Tigers haben sich per sofort von Trainer Benoit Laporte getrennt. Er wird von Scott Beattie ersetzt.

Laportes Entlassung kam nicht überraschend. Sie hatte sich nach der 4:9-Niederlage Langnaus bei Ambri am Samstag angedeutet. Für das Erreichen des Saisonziels Ligaerhalt sei «ein Impuls unumgänglich», teilen die Tigers heute morgen «nach einer Analyse der letzten Spiele» mit.

Die Emmentaler sind «überzeugt, dass Scott Beattie neue Impulse setzen kann und die Mannschaft zum Ligaerhalt führen wird». Der kanadische Trainer kommt vom EHC Visp, der in den Playoff-Viertelfinals der NLB ausgeschieden ist. Beattie unterschrieb in Langnau bis Ende Saison. (ram)

Wenn die NLA-Hockeyspieler Autos wären

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link to Article

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Link to Article

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link to Article

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link to Article

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link to Article

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link to Article

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link to Article

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link to Article

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link to Article

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link to Article

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link to Article

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link to Article

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link to Article

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link to Article

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link to Article

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link to Article

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link to Article

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link to Article

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link to Article

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link to Article

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Toastbrot 14.03.2016 17:52
    Highlight Highlight Gelingt es ihm Dido auf Touren zu bringen, dann naht die Rettung. Als Italo-Kanadier gut möglich.
  • faustus 14.03.2016 14:57
    Highlight Highlight Ab kommendem Mittwoch stände evt. Köbi als Assistent zur Verfügung! Dann kann eigentlich nichts mehr schiefgehen!
  • samy4me 14.03.2016 13:57
    Highlight Highlight Beattie konnte in Olten und in Visp kurzfristig Akzente setzen. Als Persönlichkeit schätze ich ihn aber zu wenig gefestigt ein um einen Abstiegskampf zu überstehen. Die Nerven im Emmental dürften blank liegen, das wird nicht einfach für die Tigers. Die Mannschaft zeigte zuletzt deutliche Auflösungserscheinungen, muss der Diggi so in eine Ligaquali wird es happig. Rappi ist spielerisch stark und sollte Olten die Wende schaffen und doch noch Meister werden, dürfte Beattie mehr als nur ein Nachteil an der Bande sein. Affaire à suivre...
  • hoppzug 14.03.2016 13:11
    Highlight Highlight jetzt liegt der koffer auf dem eis ohne dass ihn jemand geworfen hat... wo ist denn da die logik?!
  • MARC AUREL 14.03.2016 12:48
    Highlight Highlight Ob ein neuer Trainer was bringt bezweifle ich.. jetzt sind sie erst recht in abstiegsgefahr!
  • Titan 14.03.2016 12:35
    Highlight Highlight WTF?!?
    Vom Regen in die Traufe...... 🔪🐯
  • sevenmills 14.03.2016 11:48
    Highlight Highlight SB hat Visp kurzfristig Aufschwung verliehen. In den Playoffs war dann schon wieder Schluss (Olten war so was von schlagbar). Ich denke schon, dass der kurzfristig den Tigers helfen und sie retten kann, längerfristig wohl auch eher nicht.
  • Grundi72 14.03.2016 11:40
    Highlight Highlight What a joke!
  • magicfriend 14.03.2016 11:18
    Highlight Highlight Ich bin sehr gespannt, ob der Scotty B. denen helfen kann. Das ist nicht Visp. Er konnte damals in Olten schon keinerlei Impulse in den Playoffs setzen.
  • Tikkanen 14.03.2016 10:22
    Highlight Highlight ...Anstatt des souveränen Larry holt der Schlosswiler einen Nati B Pausenclown. Da können die Chäsli ruhig absteigen, den passenden Coach für die B haben sie schon👎U überhoupt: Tiger in den Zoo...😂😂
    • Todd E. 14.03.2016 11:19
      Highlight Highlight Bist du eigentlich der Agent von Larry, dass du ihn ständig den Tigers andrehen willst ? Der hat sich auch noch nie im Abstiegskampf bewähren müssen. Kommt schon gut mit Scott ! Bravo Jüre 👏🏻
    • BilboBeutlin 14.03.2016 11:35
      Highlight Highlight und vor allem ist das fang eine Übergangslösung bis Ende Saison...
    • MARC AUREL 14.03.2016 12:28
      Highlight Highlight Eine Übergangslösung bis zum Abstieg eher..

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen
Link to Article