Sport

Die Boxplay-Überflieger des diesjährigen Hockeyherbsts: Rapperswil-Jona Lakers. Bild: KEYSTONE

Die Rapperswil-Jona Lakers sind das beste Team der Welt – zumindest in einer Kategorie

Die Rapperswil Jona-Lakers sind derzeit Leader in der Swiss League, der ehemaligen National League B. Obwohl sie in der Schweiz nur in der zweiten Liga spielen, sind sie auch in der Weltspitze vertreten.

20.10.17, 15:19 20.10.17, 16:01
Adrian Bürgler
Adrian Bürgler

Doch doch, du hast richtig gelesen. Die Lakers aus Rapperswil, die jahrelang in den unteren Tabellenregionen der National League A herumdümpelten sind das beste Team der Welt – zumindest in Unterzahl.

PK SI = Unterzahl-Situationen
PK SI/GP = Unterzahl-Situationen pro Spiel
PK GA = erhaltene Tore in Unterzahl
PK GA/GP = Unterzahl-Gegentore pro Spiel
PK% = Erfolgreiches Boxplay in %
PKT = Zeit in Unterzahl​
Bild: sihf.ch

In bislang elf gespielten Partien in der Swiss League holten sie schon 58 kleine Strafen (2 Minuten) und eine grosse (5 Minuten). Insgesamt spielten die St.Galler 94 Minuten und 41 Sekunden im Boxplay und haben dabei noch keinen einzigen Treffer kassiert.

«Eine solche Serie habe ich noch nie erlebt.»

Jeff Tomlinson, Trainer Rapperswil-Jona Lakers

Kein anderes Team in den weltweiten Topligen kommt auf einen vergleichbaren Wert. Die Teams, die Rappi am nächsten kommen, sind die Los Angeles Kings (NHL) und TPS Turku (Finnland). Beide Teams überstanden bislang 95,8 Prozent ihrer Unterzahlsituationen ohne Gegentor. Los Angeles hat allerdings erst sechs Spiele absolviert. Turku kommt immerhin schon auf 15 Partien. Das beste Unterzahlteam der National League ist Fribourg, das nur in jedem dritten Spiel ein Gegentor mit einem oder zwei Spielern weniger erhält.

Die besten Boxplay-Teams der jeweiligen Ligen im weltweiten Vergleich


Infogram

quelle: die Statistik-seiten der jeweiligen ligen. 

Klar gilt es die Statistik zu relativieren. Einerseits sind in der Schweiz im Vergleich mit der finnischen Liiga oder der russisch geprägten KHL weniger Spiele gespielt. Andererseits sind die Gegner in der NHL, der National League oder der schwedischen SHL auch von einem anderen Kaliber. Aber die Serie ist dennoch beeindruckend. 

Jeff Tomlinson, Trainer bei den Lakers, ist über die Ausmasse der eigenen Serie auch etwas erstaunt: «So etwas habe ich in meiner Karriere noch nie erlebt», sagt er gegenüber watson. Er habe auf diese Saison hin einige Kleinigkeiten im «Penalty Killing» umgestellt. «Aber am Ende sind vier Sachen wichtig: Dass du Jungs hast, die bereit sind, sich zu opfern. Dass du den Gegner kennst. Dass du über einen guten Torhüter verfügst und ab und an auch etwas Glück beanspruchen kannst.»

«Wir trainieren nicht so oft Boxplay, wie man denkt.»

Jeff Tomlinson, Trainer Rapperswil-Jona Lakers

Rapperswil verfügt derzeit nicht nur über einen guten, sondern einen sehr guten Torhüter. Melvin Nyffeler kassiert derzeit nur etwas mehr als ein Tor pro Spiel. Seine Fangquote liegt bei 95,78 Prozent. «Melvin hat einen sehr grossen Anteil an unserem aktuellen Erfolg. Er spielt extrem konstant und solide», sagt Tomlinson. 

Melvin Nyffeler, der zurzeit beste Torhüter in der Swiss League. Bild: KEYSTONE

Das erfolgreiche Unterzahlspiel sei aber nicht in erster Linie eine Trainingsfrage. Sie würden viel weniger Boxplay trainieren, als man vielleicht denkt. «Es ist nicht einfach, diese Situationen zu trainieren, da sie stark von den jeweiligen Gegnern abhängig sind», erklärt Tomlinson. Es sei möglich, gewisse Basiselemente auf dem Eis zu üben. «Aber meistens bereiten wir uns mit Video-Analysen auf das Powerplay-Spiel des jeweiligen Gegners vor.»

Der Erfolg gibt den Lakers derzeit recht. Heute Abend wartet die nächste Prüfung auf Tomlinsons Spieler: Rapperswil muss auswärts in Ajoie ran. Die Jurassier verfügen allerdings über das zweitschlechteste Powerplay der Swiss League. Vielleicht hält die Serie ja noch länger an. 

Despacito mit Eishockey-Spielern

2m 44s

Despacito mit Eishockey-Spielern

Video: watson/Laurent Aeberli, Reto Fehr, Lea Senn

Die Nummer-1-Drafts seit 1984 und was sie daraus machten

Eishockey-Quiz

Hockey-Stars ohne Helm: Kennst du die Schweizer NHL-Spieler auch abseits des Eisfelds?

Kopf oder Zahl? Das 50:50-Quiz zum Schweizer Eishockey Cup 

Kennst du die kuriosen Namen der AHL-Teams? Wenn nicht, musst du ab ins Farmteam!

Du darfst auch so jubeln – wenn du das Topskorer-Quiz bestehst

Wenn du diese Hockey-Slang-Begriffe nicht kennst, musst du heute für Schweden sein

Erkennst du diese Hockeyaner nur anhand ihres Karriereverlaufs? – Teil 2

Erkennst du diese NHL-Stars anhand ihrer Kinderfotos?

Erkennst du die NLA-Spieler auch ohne Helm?

Wenn du von einem Hockeyaner nur den Karriereverlauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Zum Saisonstart: Wie viel Prozent Eishockey steckt wirklich in dir? Stelle dich unserem knallharten Psychotest

Kennst du dich aus in Hockey-Nordamerika oder suchst du Roman Josi in Näschwil?

Wir haben Schweizer Eishockey-Grössen etwas umgestylt – erkennst du sie trotzdem?

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
32
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
32Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • mad_aleister 20.10.2017 23:04
    Highlight heute hats zwar nicht gereicht. aber was rappi im moment zeigt ist einsame klasse... echt! das macht spass. ich hoffe olten kommt noch etwas mehr in die gänge. dann wird diese swiss league saison richtig geil! olten - rappi im finale. das würde mich freuen!
    11 3 Melden
  • Pana 20.10.2017 22:18
    Highlight Ajoie schiesst gegen Rappi in der letzten Sekunde ein Powerplay Tor. Da es zugleich ein Empty Netter ist, könnte man darüber streiten, ob es ein Überzahltreffer ist ;)

    Aber statistisch gesehen ist die Sache vorbei.
    12 0 Melden
  • Goldjunge Krater 20.10.2017 20:04
    Highlight Kloten runter, Rappi rauf. Mir gefällt wie die sich zusammengesunden in der NLB! 👍
    39 18 Melden
    • Hochen 21.10.2017 11:49
      Highlight Olten rauf!
      2 15 Melden
  • Turist 20.10.2017 18:58
    Highlight Im Moment spielen sie schon sehr stark in den Specialteams (Box- und Powerplay).

    Dazu ist Nyffeler ein sensationeller Goalie.

    Bin sehr gespannt, wie sie sich gegen Lugano machen am Sonntag. Rappi hat nichts zu verlieren, kann absolut befreit spielen. Das wird ein interessantes Spiel.
    31 6 Melden
  • Schpaetzu 20.10.2017 18:31
    Highlight Nützt dann auch nichts wenn man im 7. Spiel des Playofffinals wieder kurz vor Schluss abgeschossen wird ;)
    16 20 Melden
    • Mia_san_mia 20.10.2017 19:04
      Highlight Egal, wir sind im Moment die Nr. 1 der Welt 😜
      18 20 Melden
  • Eingestein 20.10.2017 18:21
    Highlight Rappi gehört in die NL, da Stimmen die Verhältnisse, Finanzen etc. und nicht Mannschaften die gegen Langental verlieren und schlussendlich doch oben bleiben weil der Aufsteiger verzichtet. Es gibt's sportliche Auf und Absteiger alles andere ist "Gugus"
    33 11 Melden
    • RedWing19 20.10.2017 19:38
      Highlight Welche Mannschaft hat denn gegen Langenthal verloren und ist schlussendlich doch oben geblieben?
      16 7 Melden
  • Pana 20.10.2017 17:36
    Highlight Dafür verbringt Thurgau pro Spiel mehr Zeit in Unterzahl als Rappi. In your face!
    9 16 Melden
    • Turist 20.10.2017 19:11
      Highlight Was genau willst du damit sagen?
      17 2 Melden
    • Pana 20.10.2017 19:46
      Highlight Ich trau keiner Statistik die ich nicht selbst gefä.. interpretiert habe.
      7 11 Melden
  • Goon 20.10.2017 17:35
    Highlight Ihr könnt jeden Rekord haben
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    solange ihr unten bleibt 🤣

    Und jetzt los, lasst die Blitze fliegen 😂😂😂
    50 67 Melden
    • Turist 20.10.2017 19:03
      Highlight Wer uns mag und wer nicht geht uns absolut am A..... vorbei.
      Vor allem wenn ein Davoser so ein Kommentar schreibt.

      Halt, ziemlich sicher bist du gar kein Davoser, sondern eher aus den Flachland und einfach Davosfan, wieso auch immer.
      33 9 Melden
    • Goon 20.10.2017 19:21
      Highlight Wenns dir am Arsch vorbei ginge wäre dieser Kommentar wohl nicht entstanden 😉

      Und sorry das ich Bündner bin 😁😎

      15 14 Melden
    • Turist 20.10.2017 19:45
      Highlight Dann nehm ichs natürlich zurück.

      Aber am A.... vorbei gehts mir trotzdem.
      16 8 Melden
  • Bruno Wüthrich 20.10.2017 17:05
    Highlight Ich gratuliere den Rapperswil-Jona Lakers für diesen Rekord (und für ihren Fan, der diesen nicht nur entdeckt, sondern ihn hier auch öffentlich gemacht hat).

    Aber in der dritten Liga soll es eine Mannschaft geben, die sogar noch zwei Strafminuten mehr kassiert hat, und ebenfalls in Unterzahl ohne Gegentreffer geblieben ist. Ich bin mir nur nicht ganz sicher, ob die Strafminuten noch aus der letzten Saison und nur die Gegentreffer aus der aktuellen sind.

    Im Ernst. Auch für die NLB ist dieser Wert sehr respektabel. Die Lakers scheinen sich in dieser Liga sehr wohl zu fühlen.
    38 25 Melden
  • Steven86 20.10.2017 17:00
    Highlight Zur Zeit Spielen sie echt stark 😊 Hopp Rappi
    45 9 Melden
  • mastermaan 20.10.2017 16:52
    Highlight Bravo, lasst euch feiern, ihr seid ja praktisch schon Meister.
    16 27 Melden
  • Blitzableiter 20.10.2017 16:50
    Highlight Im Finale verlieren sie dann trotzdem gegen Langenthal 😊 💪
    31 46 Melden
  • Waldorf 20.10.2017 16:33
    Highlight Der Quervergleich mir anderen Ligen hinkt aber sehr. Würde Rappi in der NHL spielen....meine fresse!
    17 68 Melden
    • play off 20.10.2017 16:42
      Highlight Würde Rappi in der NHL spielen, hätten sie auch ein anderes Kader. Soviel Verstand sollte eigentlich jeder Mensch haben. Aber wie sagte Einstenstein über das Universum und die Dummheit der Menschen....
      57 5 Melden
    • Mia_san_mia 20.10.2017 16:54
      Highlight Das ist ja hoffentlich jedem klar 😄 Aber trotzdem lustig.
      22 2 Melden
    • Steven86 20.10.2017 16:59
      Highlight 🙈
      18 1 Melden
    • DäPublizischt 20.10.2017 17:09
      Highlight Jein.
      Im Endeffekt ist es die Qualität im Vergleich zum Rest der Liga, welche entscheidend ist. Ob dies nun in der NHL, der SHL oder der NLB ist, spielt dabei in diesem Punkt keine Rolle. Also macht es keinen Sinn, Rappi mit NHL-Teams zu vergleichen.
      Logisch ist es aber, dass es bei einem höheren spielerischen Niveau schwieriger wird, in Unterzahl kein Gegentor zu erhalten. Deshalb ist eine solche Statistik in den weltbesten Ligen auch kaum denkbar.
      23 1 Melden
    • Waldorf 20.10.2017 17:21
      Highlight Dä Publizischt hats verstanden. Der Vergleich mit der NHL wurde aber halt eben gemacht.
      Hab den Post aber eigentlich nur gemacht, dass sich die Fanboys etwas enervieren können. Wünsche euch ein schönes Weekend!
      3 8 Melden
    • Waldorf 20.10.2017 17:23
      Highlight Play off...würde Rappi in der NHL spielen, wäre Rappi in Übersee und nicht in der Schweiz. Wäre. Hätten ein anderes Kader (richtig). Hätte hätte. Du siehst die Logik....hoffe ich!
      10 2 Melden
  • Mia_san_mia 20.10.2017 16:28
    Highlight Rappi halt 💪😎
    49 22 Melden
  • Kwonsnothig 20.10.2017 16:21
    Highlight Rappi<3
    42 27 Melden
  • bullygoal45 20.10.2017 16:14
    Highlight Yes! Freu mich schon auf Sonntag 😉 Mal schauen ob uns Lugano wieder Eigentoren hilft 🙂🙂
    52 9 Melden
  • Scrj1945 20.10.2017 16:10
    Highlight Melvin nyffeler hockeygott 💪😇
    68 15 Melden
  • Achilles 20.10.2017 15:41
    Highlight <3 <3 <3
    47 14 Melden

«Eine Schande fürs Hockey!» Adler Mannheim dreht kurz vor Schluss komplett durch 

Adler Mannheim scheidet in der Champions Hockey League im Achtelfinal aus und präsentiert sich dann als miserabler Verlierer. Mehrere unsportliche Aktionen bescheren dem deutschen Vertreter eine Strafenflut und einen Shitstorm in den sozialen Medien. Mittendrin: der frühere Nati-Coach Sean Simpson.

Wüste Szenen im Champions-Hockey-League-Spiel zwischen der schwedischen Mannschaft Brynäs IF und dem deutschen Vertreter Adler Mannheim. Die Schweden setzen sich mit 2:1 durch und können somit das Achtelfinal-Duell für sich entscheiden. 

Die Schlussphase ist hitzig und kurz vor dem Ende brennen Adler Mannheim, dem Team des früheren Nati-Coachs Sean Simpson, die Sicherungen komplett durch:

Bereits der Check an Brynäs' Nummer 31 hinter dem Tor ist in einem Graubereich. Der grösste Übeltäter …

Artikel lesen