Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Hockey-Welt blickte heute Nacht auf Hischier – der Schweizer brillierte

31.01.17, 05:32 31.01.17, 06:28


Vor 9707 Zuschauern fand heute Nacht in Québec das «Top Prospect»-Spiel statt. Mit von der Partie der Schweizer Nico Hischier

Dem Youngster aus dem Wallis kam dabei sogar eine Führungsrolle zu: Hischier durfte das «Team Orr» als Captain anführen. Unter anderem ging es darum, sich den NHL-Teams zu präsentieren. Dabei kam es zum direkten Duell zwischen Nico Hischier und Nolan Patrick. 

Die beiden Athleten werden zurzeit als Nummer 1 und 2 «Draft-Pick» für die nächste NHL-Saison gehandelt.

Zwei Assists, ein Super-Tor

Trotz des immensen Drucks, der auf den beiden Ausnahmetalenten lastete, konnten sie überzeugen. Nolan Patrick führte seine Farben zum 7:5-Sieg und steuerte zwei Assists bei. 

Nico Hischier konnte das Eis zwar nicht als Sieger verlassen, erzielte aber zwei Assists und ein Tor. Mit seinem herrlichen Treffer zum zwischenzeitlichen 3:2 unterstrich Hischier seine Ambitionen auf die Nummer 1 im NHL-Draft nochmals deutlich. Pikant: Hischiers Treffer resultierte nach einem unnötigen Scheibenverlust Patricks. (cma)

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Grundi72 31.01.2017 07:59
    Highlight Der Backhand-Passgeber auf Hirschier ist hier aber der eigentliche Held!
    71 1 Melden

Sbisa vor dem Stanley-Cup-Final: «Wir wissen, dass wir auch die Caps dominieren können»

Es ist eine kitschige Geschichte mit Luca Sbisa mittendrin. Der Zuger Verteidiger kann mit den Vegas Golden Knights als vierter Schweizer den Stanley Cup gewinnen. Die erste Finalpartie gegen die Washington Capitals findet schon in der Nacht auf morgen statt.

Bislang durften aus der Schweiz erst die Torhüter David Aebischer (2001 mit den Colorado Avalanche) und Martin Gerber (2006 mit den Carolina Hurricanes) sowie Verteidiger Mark Streit (2017 mit den Pittsburgh Penguins) den Stanley Cup in die Höhe stemmen. Dennoch würde Luca Sbisa bei einem Triumph der Golden Knights wohl für eine Premiere sorgen.

Denn das oben genannte Trio kam in den jeweiligen Finals während keiner Sekunde zum Einsatz. Sbisa dagegen ist bei Las Vegas, das seine erste NHL-Saison …

Artikel lesen