Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Show muss stimmen am NHL All-Star Game. bild: Keystone

Hischier als First-Draft-Pick nicht am All Star-Game dabei – auch Josi ohne Aufgebot

11.01.18, 08:58 11.01.18, 09:14


Das NHL All-Star Game findet zum zweiten Mal in Serie ohne Schweizer Beteiligung statt. Roman Josi, Nico Hischier und Co. verpassten allesamt den Sprung in die Kader der vier Division-Teams. 

Statt Nashville-Captain Josi wurde Teamkollege P.K. Subban für den Show-Event, der am 27./28. Januar in Tampa Bay über die Bühne geht, nominiert. Der Spektakel-Verteidiger ist sogar Captain der Auswahl aus der Central Division. Von Hischiers New Jersey Devils ist Star-Flügel Taylor Hall dabei, schon zum dritten Mal in seiner Karriere.

New Jersey Devils center Nico Hischier, right front, of Switzerland, skates by the bench after scoring a goal against the Detroit Red Wings during the first period of an NHL hockey game Wednesday, Dec. 27, 2017, in Newark, N.J. (AP Photo/Julio Cortez)

Nico Hischier ist der erste First-Pick seit drei Jahren, der nicht am All-Star Game dabei ist. Bild: AP/AP

Wie aussergewöhnlich ist es, dass Hischier als Nummer-1-Draft nicht dabei ist? Die First-Picks der letzten drei Jahre – Auston Matthews, Connor McDavid und Aaron Ekblad – schafften es jeweils ans All-Star Game, üblich ist das aber noch lange nicht. Von 2007 bis 2013 wurde der First-Pick nie aufgeboten – die heutigen Superstars Patrick Kane, Steven Stamkos und John Tavares waren in ihrem Rookie-Jahr nicht dabei und mussten sich bis zu ihrer ersten Nomination auch etwas gedulden.

Trotzdem bitter für Hischier: Mit Brock Boeser hat es ein anderer Rookie ans All-Star Game geschafft. Der 20-jährige Kanadier ist der erste All-Star-Rookie der Vancouver Canucks seit 47 Jahren.

Die bisherigen Schweizer All Stars:

Jan 31, 2016; Nashville, TN, USA; Central Division defenseman Roman Josi (59) of the Nashville Predators defends wtih Central Division defenseman Shea Weber (6) of the Nashville Predators and Central Division goaltender Pekka Rinne (35) of the Nashville Predators during the 2016 NHL All Star Game at Bridgestone Arena. Mandatory Credit: Christopher Hanewinckel-USA TODAY Sports

Roman Josi muss auf sein zweites All-Star-Aufgebot warten. Bild: X02835

Umfrage

Welcher Schweizer NHL-Söldner hätte ein Aufgebot verdient gehabt?

  • Abstimmen

2,138 Votes zu: Welcher Schweizer NHL-Söldner hätte ein Aufgebot verdient gehabt?

  • 49%Roman Josi
  • 10%Kevin Fiala
  • 17%Nico Hischier
  • 13%Nino Niederreiter
  • 1%Ein anderer
  • 10%Keiner

Zum zweiten Mal aufgeboten wurde Ex-ZSC-Center Auston Matthews, der Rookie des Jahres der letzten Saison. Nicht dabei ist hingegen sein ewiger Rivale Patrik Laine, der 2017 noch zu den grossen Attraktionen gehörte.

Von den 44 Nominierten wurden 40 Spieler von der NHL ausgewählt, die vier Division-Captains durften die Fans bestimmen. Neben Subban wurden Alexander Owetschkin, Steven Stamkos und Connor McDavid, der die Fanwahl überlegen gewann, ausgewählt.

Die Rosters 2018:

Metropolitan Division

Atlantic Division

Central Division

Pacific Division

(pre)

Schweizer Meilensteine in der NHL

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

19
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ehringer 11.01.2018 12:59
    Highlight Ich glaube für ein All Star Game sind die Schweizer NHL Stars schlicht "zu schweizerisch". Sie überzeugen auf dem Feld durch 'Schweizer' Qualitäten, zum Beispiel, dass das Team vor der Einzelperson kommt und alles dem Team untergestellt wird. Während der Saison enorm wichtig (deshalb ein Josi auch Captain oder ein Hischier sehr geschätzt, trotz nicht der besten Rookie-Werte), am All Star Game will man aber auffallende Spieler, die nicht nur im Team sondern auch als Einzelperson auffallen. Da passt ein P.K. halt deutlich besser als Josi.
    17 1 Melden
    • HabbyHab 12.01.2018 09:31
      Highlight PK fällt auf dem Eis nicht mal wirklich auf, seit er bei Nashville ist.
      5 1 Melden
  • Staedy 11.01.2018 12:08
    Highlight Was bitte soll da bitter für Nico Hischier sein? Seine Karriere entscheidet sich nicht mit der Nomination für das All Star-Game. Viel eher sehe ich es so, dass er etwas durchschaufen kann und erholt in die weiteren Spiele der Regular Season geht.
    46 1 Melden
  • Yzerboy 11.01.2018 11:30
    Highlight Verständlich das kein CH Spieler nominiert wurde... P. K. ist für mich trotzdem der am meisten überbewertete Spieler der ganzen Liga...
    59 8 Melden
    • PatCrabs 11.01.2018 12:46
      Highlight Sportlich, ja. Marketing-Technisch ist er für die Liga enorm wichtig, vor allem jetzt, wo die gute alte Ovechkin-Crosby-Leier langsam nicht mehr so zieht.
      Die NHL ist froh, dass sie neben McJesus noch ein, zwei andere Poster-Boys hat..
      17 2 Melden
    • Ehringer 11.01.2018 12:54
      Highlight Insbesondere wenn man bedenkt, dass P.K. die Captain-Rolle übernimmt fragt man sich schon, ob nicht doch eher Roman Josi an dieser Stelle stehen sollte (Hinweis: sollte er).
      14 2 Melden
    • HabbyHab 12.01.2018 09:32
      Highlight Ich werde dafür reihenweise Blitze kassieren, aber er ist wohl der beste Nashville-Verteidiger..
      4 6 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • länzu 11.01.2018 10:58
    Highlight Nun, das Aufgebot hat nur wenig mit Qualität zu tun, sonst wäre Subbsn nicht dabei. Der ist ja in jedem Spiel für mindestens 1. Gegentreffer direkt verantwortlich, während Josi souverän spielt. Aber Subban macht viel Tingeltsngel, spielt mit Cowboyhut ein und holt sich so die Fanstimmen.
    38 6 Melden
  • Wilson_Wilson 11.01.2018 10:34
    Highlight Immer wieder erstaunlich, wie gross der Wert von All Stars im amerikanischen Sport ist… Willkürlich ist die Auswahl zwar nicht, aber halt doch auch politisch und von Sympathiewerten beeinflusst.
    51 1 Melden
  • Eine_win_ig 11.01.2018 09:44
    Highlight Naja. So überraschend auch nicht. Die Nominierten werden ja auch auf die Teams verteilt. Wenn nun die Devils eine Spieler "zu gute haben" - in der gleichen Division wie die Pengs, etc. - dann doch eher Taylor Hall als Hischier. Dasselbe fpr Josi. Pekka Rinne als Torhüter drin, P.K. Subban der absehbar das Captain Amt übernehmen würde, da wäre mit Josi halt ein Pred zu viel da gestanden... Politik gibts auch im Sport.
    67 6 Melden
  • TodosSomosSecondos 11.01.2018 09:18
    Highlight Wenn man sieht wie fahrig P.K. Subban zur Zeit spielt, muss man ab der Fan-Nomination schon etwas den Kopf schütteln... wird wohl etwas am Exotenbonus liegen, den Afroamerikaner im Eishockey immer noch "geniessen".

    Kein Schweizer spielte bis jetzt in dieser Saison auch nur ansatzweise All-Star-würdig (ok vielleicht Fiala im Dezeber ;-)) insofern keine Überraschung genausowenig wie Boesers Nominierung. Die ist schlicht und einfach verdient. Das wird sicher auch Hischier so sehen.
    34 30 Melden
    • JohnnyMcHorsePenis 11.01.2018 10:21
      Highlight Sorry, ich bin zwar nicht gerade ein Fan von P.K. Subban, auch nicht da er ein internet Konkurrent von Roman Josi ist. Aber er istdoch der zweitbeste Skorer im Team der Predators und sorgt daher für Spektakel. Ebenfalls stechen die Punkte bei einem Verteidiger noch mehr heraus als bei einem Angriffsspieler. Da dies für ein Allstar-Game auch eine grosse Relevanz hat, ist der Vorzug gegenüber Roman Josi auch vertretbar bzw. nachvollziehbar. Der "Exotenbonus" stimmt nicht ganz, er wird zwar übertrieben gehypt, es ist mehr seine Persönlichkeit die polarisiert.
      33 4 Melden
    • chandler 11.01.2018 11:21
      Highlight P.K. ist ein Alleinunterhalter, und das wird halt im All-Star Weekend auch grossgeschrieben. Die Amis wollen vorallem Unterhaltung, und diese kriegen sie halt viel mehr durch ihn. Spielt keine Rolle ob besser oder schlechter, mehr oder weniger verdient.
      29 1 Melden
    • AllknowingP 11.01.2018 12:27
      Highlight So so, "fahrig" ? PK kann man mögen oder auch nicht... Aber die Stats geben dir nicht recht.....
      3 14 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

NHL-Journalisten besuchen die Schweiz und sind von unserer Hockeykultur begeistert

Mit den New Jersey Devils ist am Samstag auch eine Delegation nordamerikanischer Journalisten in der Schweiz gelandet. Die Medienleute erkunden seither unser Land und sind fasziniert von der hiesigen Eishockeykultur

Morgen Abend (19.30 Uhr) spielen die New Jersey Devils ein Freundschaftsspiel in Bern gegen den SCB. Die Delegation aus Newark, bestehend aus Spielern, Coaches und einer Menge Journalisten, ist aber bereits am gestrigen Samstag in der Schweiz angekommen.

Doch die Journalisten aus Übersee kommen natürlich nicht nur wegen der schönen Aussicht. Sie wollen auch Hockey sehen. So hat sich Corey Masisak beispielsweise die Arenas in Bern und in Biel genauer angeschaut.

Und dann sind sie alle am …

Artikel lesen