Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bier, Snus und die stärksten Menschen der Welt – Amateur-Eishockey in 12 Grafiken

Hobby-Hockeyspieler sind ein eigenes Volk. Die Prioritäten liegen oftmals an einem ganz anderen Ort als bei den Profis. Wie anders Amateur-Hockey ist, zeigen diese zwölf Grafiken perfekt auf.

02.07.17, 13:18 03.07.17, 07:58


Adleraugen

Teamplayer

Vorstellung 

Realität

BIER!

Backchecking

Bambini? Hää?

Auswärtsfahrt ...

... und die Prioritäten

Geruch

Uhh huere schwer!

Snus

Mehr Hockey-Humor

Video: watson

Schweizer Meilensteine in der NHL

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Unsere Liebe zu den Bauern endet beim Portemonnaie

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

St.Gallen verbietet Burkas – 3 Dinge, die du dazu wissen musst

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Wie ein Fussball-Teenie 600'000 Franken für Koks und Alk verprasste und abstürzte

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Das essen wir alles in einem Jahr

Diese 9 Schweizer Orte liebt das Internet (zu sehr)

Riesen-Show von Shaqiri – deshalb wechselte ihn Klopp trotzdem in der Halbzeit aus

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • one0one 03.07.2017 00:19
    Highlight Der Tiefschutz ist viel wichtiger als alle Spieler. Bier hat Vorrang, einverstanden.
    34 0 Melden
  • supi 02.07.2017 22:23
    Highlight Für Puntk 2 war Lars Leuenberger sehr bekannt ... und der war PROFI !
    9 2 Melden
  • Atze 02.07.2017 18:26
    Highlight My Drinking Team Has A Hockey Problem!
    82 1 Melden
  • derEchteElch 02.07.2017 17:24
    Highlight Ja, das erinnert mich an meine Zeit in der Nachwuchsmannschaft des EHC Basel 🤣
    30 5 Melden
    • Schreiberling 03.07.2017 10:35
      Highlight War beim Nachwuchs Bier auch schon zuoberst auf der Prioritätenliste?
      5 0 Melden
    • derEchteElch 03.07.2017 12:04
      Highlight Nein, das war die einzige Abweichung davon, wir haben damals noch überzuckerten Tee genossen 🤤
      4 1 Melden
  • Oban 02.07.2017 16:58
    Highlight Sowas von wahr
    37 3 Melden

Heute wird ZSC-Legende Seger verabschiedet: «Versuche, ein bisschen Abstand zu gewinnen»

Mathias Seger hat eine beispiellose Karriere im Eishockey hinter sich. Heute wird der Verteidiger von den ZSC Lions vor der Partie gegen den SC Bern verabschiedet. Es wird ein emotionaler Abend.

Nach dem Spiel gibt es im Foyer eine Party. An die Fans werden gratis Segi-T-Shirts verteilt. «Es ist unglaublich, was die Organisation alles auf die Beine gestellt hat», sagte Seger. «Alleine das ist herzzerreissend. Ich fühle mich geehrt.» Der 40-Jährige hat sich diese Wertschätzung aber mehr als verdient.

Seger wechselte 1999 von Rapperswil-Jona zum ZSC und hielt dem Verein bis zum Karriereende die Treue. Zwölf Saisons war er der Captain des Teams. Insgesamt bestritt er 1167 Partien in der …

Artikel lesen