Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kann Davos Biel als Underdog ein Bein stellen? Bild: PPR

Eismeister Zauggs Playoff-Vorschau: Törmänen, Hiller und Forster machen die Differenz

Biel (3.) wird erstmals seit dem Wiederaufstieg von 2008 die Halbfinals erreichen. Ausgerechnet gegen Davos (6.) und ausgerechnet dank den alten Davosern.

08.03.18, 15:24


Wir müssen uns von einem liebgewordenen Ritual verabschieden. Ach, wie oft hat Arno Del Curto seinen HCD vor den Playoffs in die Aussenseiterrolle geredet. Selbst als Titelverteidiger.

Leidenschaftlich pflegte er zu verkünden, sein HCD habe keine Chance. Der Gegner sei viel zu mächtig. Dabei redete er sich manchmal in Hitze und wirkte manchmal wie eine kultige Mischung aus Gilbert Gress und Hanspeter Latour.

Arno Del Curto ist nachdenklich. Bild: KEYSTONE

Diese Schauspielkunst braucht der grösste Schweizer Trainer aller Zeiten in diesen Tagen nicht mehr. Gegen Biel ist sein HCD bereits aufgrund der nüchternen Fakten Aussenseiter: Biel hat die Qualifikation auf dem 3. und Davos auf dem 6. Platz beendet. Arno Del Curto wirkt in diesen Tagen vor den Playoffs sogar ein wenig nachdenklich. Er sagt: «Wir müssen uns wieder finden.» Wo das Problem liegt, sagt er nicht und wiederholt. «Wir müssen uns wieder finden.»

Die Erfahrung lehrt allerdings, dass die Klassierungen in der Qualifikation noch keine Favoritenrolle in den Playoffs machen. Vor einem Jahr hat Davos (5.) die Überraschungsmannschaft Lausanne (4.) in den Viertelfinals in einem Zug (4:0) aus den Playoffs gekippt. Das kann auch jetzt wieder passieren. Oder? Nein, es wird nicht passieren. Biel setzt sich durch.

Ironie des Schicksals: Zwei «alte» Davoser spielen eine Schlüsselrolle. Torhüter Jonas Hiller (36) und Verteidigungsminister Beat Forster (35).

Forster und Hiller haben gut Lachen: Sie gehen als Favorit in die Serie gegen Davos. Bild: KEYSTONE

Die beiden HCD-Goalies Gilles Senn (22) und Joren van Pottelberghe (20) sind zwar NHL-Drafts. Aber auch in der zweiten Saison hat sich keiner der beiden zu einer charismatischen Nummer 1 entwickelt. Beim letzten Mann hat Biel mit Jonas Hiller einen entscheidenden Vorteil. Der ehemalige NHL-Titan ist rechtzeitig wieder in Form gekommen. Er ist der einzige Schweizer, der beim olympischen Turnier sein Selbstvertrauen gefestigt hat.

Biel war bisher kein Spitzenteam. Seit dem Wiederaufstieg von 2008 sind die Bieler glücklich, wieder in der NLA zu sein und überglücklich, wenn es für die Playoffs reicht. Wie 2012 (gegen Zug) 2013 (ZSC Gottéron), 2015 (ZSC Lions) und 2017 (SC Bern). Dabei haben sie in jeder Serie mindestens eine Partie gewonnen und zweimal sogar erst das 7. Spiel verloren (gegen Gottéron und die ZSC Lions).

Nun ist der nächste Schritt fällig: «Nachladen» nach der Qualifikation und die erste Playoffrunde überstehen. Dafür ist ein neues Denken notwendig. Jonas Hiller und Beat Forster, die beiden «alten» Davoser, wissen, wie man Meister wird. Sie haben es von Arno Del Curto in Davos oben gelernt. Nun haben sie dieses Wissen bei Biel in die Mannschaft gebracht.

Auch der neue Trainer Antti Törmänen spielt bei der Entwicklung eines neuen Selbstverständnisses eine wichtige Rolle. Er ist der erste Trainer seit dem Wiederaufstieg von 2008, der keine Bieler Vergangenheit hat. Der kein «Familienmitglied» ist. Unter dem ehemaligen SCB-Final- und Meistertrainer (2012, 2013) hat Biel nun in 20 Partien 19-mal gepunktet und der finnische Spielerversteher kann sogar böse sein: Kürzlich hat er einen der Stars vom Training nach Hause geschickt.

Wenn Arno Del Curto in den nächsten Tagen aus den Playoffs gekippt wird, dann spielen seine einstigen Musterschüler Jonas Hiller und Beat Forster eine wichtige Rolle. Das Scheitern gegen Biel wird deshalb auch ein wenig «sein» Triumph sein. Ein schwacher Trost. Aber immerhin ein Trost.

Diese Saison

Biel – Davos 2:3
Davos – Biel 3:2
Davos – Biel 3:2
Biel – Davos 5:1

Prognose

Biel – Davos 4:3

Alle Playoff-Topskorer seit der Saison 2002/03

Eishockey Saison 2017/18

Scherwey der Schnelle, Niederreiter der Dauerläufer – die besten Statistiken zur Hockey-WM

War WM-Silber ein Exploit oder tatsächlich der Beginn eines neuen Zeitalters?

Ein 9-Gänge-Festmenü – doch am Ende bleibt der bittere Nachgeschmack

Näher kommst du nicht ran an Segers Triumph zum Abschied vom Spitzensport

Was für ein Abgang, was für ein Interview! Lugano-Trainer Greg Ireland zeigt wahre Grösse

Zu viele Brutalo-Fouls – Es ist Zeit, endlich die Trainer zur Kasse zu bitten

Alle Playoff-Topskorer seit der Saison 2002/03

Hockey-Anhänger trauern um SCB-Kultfan Tuni «Hardboiled» Megert

Diese Eishockey-Namen geben dir Antworten auf Fragen, die du gar nicht gestellt hast

«Tsättäszee» 0, Scheibli 85 – eine Reporter-Legende sagt für immer tschüss

Der fieseste Chlaus hat unsere Hockey-Teams besucht. Logisch, artet es aus!

Vereinsikone oder Fehleinkauf? – die Top- und Flop-Ausländer in der National League

Wie Freunde, Trainer und Lehrer Hischier erlebten: «Nico, setz dich doch mal richtig hin!»

Wie werden im Eishockey eigentlich alle Statistiken erfasst? Zu Besuch im Hallenstadion

Eishockey von A bis Z – mit diesen Begriffen wirst du vor dem Saisonstart zum Experten

Du willst in eine Schweizer Hockey-Fankurve? Diese 13 Starter-Kits rüsten dich perfekt aus

16 Dinge, die kein Schweizer Eishockey-Fan jemals sagen würde

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
23
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
23Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • MacB 09.03.2018 09:22
    Highlight Die Geschichte von Arno del Curto lehrt uns: Unterschätze NIE Davos in den Playoffs, egal in welchem Zustand Davos davor ist.

    AdC schafft es regelmässig, aus einem mittelmässigen Team alles während den Playoffs rauszuholen. Ich bin gespannt...
    12 1 Melden
  • Professor Chaos 09.03.2018 08:03
    Highlight Ich hoffe trotz allem dass Davos weiter kommt. Ist das kleinere von 2 Übeln 😉
    2 32 Melden
  • horst 08.03.2018 16:35
    Highlight Ich denke Davos muss und wird sich in den PO von einer anderen Seite zeigen - kann mir nicht vorstellen, dass Biel den HCD raushaut. Tipp 4-2 Davos. Habe vom feeling her ein gutes Gefühl. ;-)
    35 52 Melden
  • MARC AUREL 08.03.2018 15:56
    Highlight Auch ich tippe auf Biel. Die Zeiten als Davos ein regelmässiger Titelaspirant war sind eindeutig vorbei! Dazu sind die Murmelis am schwächeln und scheinen den Tritt nicht gefunden zu haben! Aber jede Serie muss zuerst gespielt werden und wer weiss was alles passieren kann! Vielleicht kommen die Bieler nicht damit klar als der Favorit! Die Erwartungen an die Bieler sind gestiegen...
    47 24 Melden
    • Dynamischer-Muzzi 08.03.2018 17:53
      Highlight Falsch Marc. Wir Bieler haben unsere eigenen Erwartungen übertroffen und sind nun heiß auf mehr. Ist aber nach den gezeigten Leistungen und den verdienten 3. Platz in der Quali auch absolut verständlich. Es gilt die Konzentration zu behalten und die Vorgaben von Törmänen umzusetzen. Er weiß schliesslich selbst aus seiner Zeit in Bern gut genug, wie man in den Playoffs spielen muss. Dazu ein Hiller in Topform und ein Forster als Verteidigungs knistert schüren die Hoffnung auf mehr 😉👌🏻
      18 7 Melden
    • andre63 08.03.2018 23:17
      Highlight absolut richtig.
      nun muss sich unsere mannschaft beweisen....
      ach braucht das wieder freie tage.... lange reisen nach daffos ❤💛
      6 2 Melden
  • Goon 08.03.2018 15:54
    Highlight Das erste Spiel wird sehr entscheidend sein. Falls Davos so spielt wie die letzten Auftritte werden diese PO sehr schnell vorbei sein.

    Sollte es aber ein knappes Spiel werden oder sogar ein Sieg für Davos rausschauen kann sich Biel warm anziehen.

    57 10 Melden
    • Coffey 08.03.2018 17:31
      Highlight Das erste Spiel in einer best of seven Serie wird sehr entscheidend sein?? Aha...
      4 21 Melden
    • goschi 08.03.2018 22:10
      Highlight @Coffey, vom momentum her in einer solch potentiell ausgeglichenen Serie sehr wohl.
      11 0 Melden
    • Goon 09.03.2018 08:34
      Highlight Wie Goschi sagt wegen dem Momentum. Aber der wichtigere Aspekt ist dass man sieht ob Davos den Schalter umlegen konnte. Fqlls nein werden sie es in den restlichen Spiele wahrscheinlich auch nicht mehr können
      6 0 Melden
  • riqqo 08.03.2018 15:51
    Highlight Ich war in dieser und in der letzten Saison je einmal mit meinen Freunden in der Tissot-Arena. Das endete jeweils mit einer Klatsche und der einzigen Niederlage in der Regular-Season gegen die Bieler. Darum werde ich in dieser Serie nicht nach Biel reisen und hoffen, dass diese Entscheidung ein gutes Omen sein wird. ;-)

    Ich tippe auf ein mutiges 1:4 in der Serie.
    14 38 Melden
    • Nilda84 08.03.2018 16:40
      Highlight Danke! 😅
      13 6 Melden
  • Tikkanen 08.03.2018 15:41
    Highlight ...tja, Chlöisu‘s Prognose zeigt den tiefen Fall des einstigen Top Teams aus dem Murmeliland deutlich auf🤔Vorbei die Zeiten in denen sich der🏆ins Bündnerland verirrt hat. Höchste Zeit dass sich AdC zu neuen Ufern aufmacht. Wieso nicht nach Lugano? Dort könnte Arno auf seine alten Tage nochmal durchstarten, weit weg von Lottergoalies, Hüftsteifen Back‘s und impotenten Stürmern. Und obendrein weg vom Gaudenz, der ihn je länger je mehr als Hypothek betrachtet😳Item, es ist noch nicht so weit, die Serie vs. Biel hängt von Hillers Leistung ab, schwächelt Jonas siegt Davos😎
    Noch 12 bis🐻🏆🍻
    44 112 Melden
    • Patrick59 08.03.2018 16:12
      Highlight Ich habe das Spiel ZSC gegen Biel am TV gesehen, ein starkes Biel mit einem überzeugenden Hiller. Aber ein PO Spiel gegen Davos wird anders laufen. Ich bin nicht sicher ob der ZSC mit der letzten Konsequenz gespielt hat. Wenn ja, würde mir als Z-fan Angst und Bange werden, aber das ist hier nicht das Thema. Sollte Hiller nicht seine starken Leistungen wie an der Olympiade abrufen können, ist auch Biel zu schlagen. Das wird eine knappe Serie, AdC hat genug Erfahrung. Ich tippe auf ein 4:3 für Davos.
      28 30 Melden
    • Safag83 08.03.2018 18:30
      Highlight Als Zsc Fan ist mir Angst und Bange...leider! 😕
      21 0 Melden
    • mukeleven 08.03.2018 19:32
      Highlight ach tikkannen - dream on.
      nett deine versuche, arno irgendwo zu installieren und vor allem einen pseudo-keil zwischen gaudenz und ihm herbeizuschwören.
      its just bullshit!
      ... aber das weisst du ja selber!
      arno wird die boys bestens auf die po‘s einstellen und dann sehen wir wie weit es reicht.

      16 6 Melden
    • MARC AUREL 08.03.2018 21:34
      Highlight Adc wird langsam müde.. Abnützungserscheinungen machen sich breit! Ein Titelaspirant sind die Davoser nicht mehr und werden es lange nicht mehr sein...
      5 21 Melden
  • Goldjunge Krater, Team Selbstbestimmungsinitiative 08.03.2018 15:33
    Highlight Und was bedeutet das nun für Langnau?
    97 22 Melden
    • Hugo Wottaupott 08.03.2018 16:12
      Highlight Dass andere auch gewinnen dürfen.
      30 2 Melden
    • ch2mesro 08.03.2018 16:13
      Highlight das sie den playouts sind
      54 5 Melden
    • Dynamischer-Muzzi 08.03.2018 17:50
      Highlight Das bedeutet für Langnau, dass sie sich sehr gern anschauen dürfen, wie in den Playoffs Eishockey gespielt wird. Praktisch so wie jede Saison eigentlich 😉😊
      13 0 Melden
    • Bruno Wüthrich 08.03.2018 19:55
      Highlight Das heisst, dass die Langnauer in den Playoffs den SC Bern raushauen und danach Meister werden. Voraussetzung hierfür ist, dass sie die Playoffs am blauen Tisch doch noch schaffen.
      4 8 Melden
    • Dynamischer-Muzzi 09.03.2018 07:04
      Highlight Die Tigerlis sind höchstens "blau am Tisch", wenn sie in einer Emmentaler-Kneipe sich die Playoffs im TV anschauen Bruno :-)
      10 0 Melden

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen