Sport

Thomas Rüfenacht (hinten) im Spiel gegen Lugano: verbaler Zweihänder nach dem Spiel. Bild: KEYSTONE

«Behinderte Spieler» in Luganos vierter Linie? SCB-Rüfenacht teilt aus – aber so richtig!

17.09.17, 11:25 17.09.17, 14:15

SCB-Vorkämpfer Thomas Rüfenacht ist einer der echten Kerle in unserem Hockey. Er hat sich mit Luganos Schillerfalter Linus Klasen schon vor dem Anpfiff gestritten. Gnädigerweise liessen die Schiedsrichter diese Rangelei noch ungestraft durchgehen. Gab es da eine Strategie des Bösen, der Provokation? «Nein, überhaupt nicht. Aber Klasen hat vor dem Bully schon die Mittellinie überschritten. Das geht nicht.»

Aber eben, eine echte Prügelei wurde daraus nicht – und auch später liess sich der «SCB-Krieger» viel gefallen. Er sagt auch warum. «Ich lasse mich doch von behinderten Viertlinienspielern wie dem Walker nicht zu Strafen provozieren und aus dem Spiel nehmen. Und was bringt es, wenn ich mich mit Chiesa (gemeint ist Captain Alessandro Chiesa) prügle und wir beide unter die Dusche geschickt werden? Ein so hüftsteifer, unbeweglicher Verteidiger wie er einer ist, will ich auf dem Eis sehen, dort nützt er uns mehr …»

Auf dem Eis hat sich Thomas Rüfenacht in der Tat beherrscht und sich nicht provozieren lassen. Verbal gibt er hingegen nach der Partie Vollgas. «Wir sollten in der Schweiz Schlägereien nicht gleich mit einem Restausschluss bestrafen. Damit wir Spieler unter uns gewisse Dinge regeln können.» Er sagte, Lugano habe sich zu viele Unsauberkeiten geleistet und erwähnt einen Check von Julian Walker, der bei SCB-Verteidiger Justin Krueger zu einer Gehirnerschütterung führte. «Viel zu oft mussten wir zusehen, wie die Luganesi in unseren Torhüter hinein gefahren sind. Solche Unsauberkeiten sollten wir Spieler unter uns auf dem Eis gleich regeln können. Ich bin noch so gerne bereit, die Handschuhe fallen zu lassen. Aber nicht, solange wir Bussen und Sperren riskieren.»

Ganz Unrecht hat Thomas Rüfenacht nicht. Eine Rückkehr zur archaischen Hockey-Selbstjustiz wird es indes bei uns so wenig geben wie in der NHL. Aber es ist angerichtet zwischen Bern und Lugano.

Luganos defensiver Leitwolf Philippe Furrer sieht die Sache allerdings nicht ganz so arg. «Hinter unseren Aktionen steckte sicher nie eine böse Absicht. Ja, wir haben uns zu viele Strafen geleistet. Aber wir haben nicht gezielt provoziert. Die Strafen sind einfach das Resultat eines hitzigen Spiels.»

So oder so ist Justin Krueger nach einem Check von Julian Walker mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ausgeschieden. Deshalb fehlte er als «todsicherer» Verwerter beim Penaltyschiessen. «Wie es um ihn steht, wissen wir noch nicht», sagte SCB-Trainer Kari Jalonen nach der Partie. «Er versuchte nach dem Check noch einige Einsätze, aber es ging ihm nicht gut und er musste dann aufgeben.»

So sieht es aus, wenn NLA-Teams Frauen anflirten

2m 34s

So sieht es aus, wenn NLA-Teams Frauen anflirten

Video: watson

Alle NL-Topskorer der Qualifikation seit 2002/2003

Die Reiseberichte des Eismeisters

Unterwegs mit der höchsten Eisenbahn der Welt zwischen Gegenwart und Ewigkeit

Zu Besuch auf den Färöer – Fussball auf den Inseln der Hippie-Schafe

1986 – 2007 – 2016: Wie ich Moskau auf meinen drei WM-Reisen in drei Epochen erlebt habe

Das Ende der Welt gibt es tatsächlich – und ich war dort

Ascension Island: Eine Reportage vom Ende der Welt, dem letzten kleinen Rest von Atlantis

Meine Reise zum vergessenen Mittelpunkt der Erde

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
76
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
76Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • sergejville 18.09.2017 08:43
    Highlight Lapierre (HCL) trash talk = 10' Strafen. Rüfenacht (SCB) Provokation = 0' Strafen.
    Schon die brutalen Fouls von B.Gerber (gegen Hofmann Finale 2016), Scherwey (...), Bodenmann (gegen Brunner Finale 2016) VERGESSEN?
    Herr Rüfenacht vergesse, als er in Lugano ankam, war er ein Spieler der vierten Linie (in EVZ). Und dann hat es seinen Wert erhöht. Ciao Rüfi, wirst du uns besuchen in Lugano?
    23 16 Melden
  • Lumina 18.09.2017 06:21
    Highlight Behinderte Viertlinienspieler - echt jetzt?

    Möge dieser grossmäulige SCB „Saucheib“ mal so derart derbe in die Bande genagelt werden, dass er für mehrere Wochen auf den Rollstuhl angewiesen sein wird.

    Dann erfährt dieser „Tubel“ mal aus erster Hand, wie es ist „behindert“ zu sein - so ein A...loch!

    Da nehme ich mir doch lieber die Eishockeyaner zum Vorbild, welche aktiv die Cerebral Stiftung unterstützen - sollte der Herr Rüfenacht besser auch mal tun, aber der zieht stattdesden ja lieber über alle diese „behinderten“ her ...
    23 36 Melden
    • Apfel Birne 18.09.2017 09:54
      Highlight Aber hauptsache immer dumme Sprüche machen... Unterstützt du die Cerebral Stiftung?
      12 3 Melden
    • Lumina 18.09.2017 14:49
      Highlight Ja, das tu ich - sogar als direkt betroffener mit einer angeboren körperlichen Gehbehinderung - bin schon mein ganzes Leben lang Mitglied, also herzlichen Dank für deinen dummen Spruch...
      8 12 Melden
    • Lumina 18.09.2017 15:17
      Highlight Glaubst du ernsthaft mit ein bisschen Rückwärtshüpfen im Training ist es getan und sämtliche SCBler, müssen jetzt als die Übergutmenschen vom Dienst angesehen werden oder wie?

      Melvin Nyffeler hat zugunsten der Cerebral-Stiftung ein Torwandschiessen mitorganisiert und sich dafür ganze 2 Stunden lang in den Kasten gestellt, während Lukas Flüeler und Fabio Haller an diesem Event auch Teile ihres Goalie-Equipments verkauft, sowie fleissig Autogramme verteilt haben.

      Auch Florence Schelling und Niklas Schlegel, haben dafür eigens eine Maske gespendet und du, kommst mir mit ein paar Hüpfeinlagen.
      6 9 Melden
  • sven_meye 17.09.2017 22:43
    Highlight Bin wirklich kein SCB-Fan! Aber mit den Massnahmen die einige hier fordern, würden wir uns auf einen "Pussy"-Sport zu bewegen. Es ist Eishockey Leute! Ein bisschen Trashtalk gehört dazu! Klar, die Wortwahl gehört nicht ins Interview, aber nach so einem Spiel. Come on!
    36 18 Melden
  • Quilker 17.09.2017 19:37
    Highlight Ist halt hart die Nr. 2 zu sein hinter LaPierre...
    63 23 Melden
    • in the boondocks 17.09.2017 20:18
      Highlight ja genau, träum weiter 😂
      der Lappi Peter wurde doch letzte Saison von Rüfi ganau gleich vernascht wie gestern Chiesa 😂

      28 44 Melden
    • Thomas J. aus B. 17.09.2017 22:59
      Highlight Als würde Lapierre auf dem Eis beim Pöbeln (ich rede vom Pöbeln, nicht vom Spielen) noch irgendein Spieler ernst nehmen wenn's darauf ankommt. Und falls ein Spieler ihn noch ernst nimmt, ist er selber Schuld. Im Finale 16 gegen Helbling u.a. und HF 17 (gegen Diverse) lief Lapierre jeweils grandios ins Leere, wenn er den Harten rauskehren wollte.
      Ist mittlerweile derart durchsichtig, das nimmt schon lange keiner mehr ernst.
      23 8 Melden
    • Nummelin 18.09.2017 07:33
      Highlight Seit wann ist einer die Nr. 1 der ständig provoziert, während des Spiels den Schwanz einzieht und dafür nach dem Spiel im Interview in die tiefste Niveau-Schublade greift um mit seinen Ergüssen seinen Frust von der Seele zu reden? Ein richtiger Hockeyspieler lässt die Fäuste auf dem Eis sprechen oder gibt die Antwort mit Skoren und muss sich nicht nach dem Spiel mit solchen Ergüssen profilieren. Oder in den Worten von Lapierre: "A real champion is also a champion off the ice!"
      12 11 Melden
    • Thomas J. aus B. 18.09.2017 08:17
      Highlight Hat glaube ich noch nie jemand behauptet, Rüfenacht sei die 1 in irgendetwas. Er macht einfach seinen Job, und das seit längerem ziemlich gut. Und für einmal ging's Off-Ice in die Hosen.
      Aber ich lasse euch jetzt euren Frieden mit Lapierre. Soll ernst nehmen wer will, wenn er auf dem Eis versucht den Unruhestifter zu spielen.
      11 3 Melden
  • Thomas J. aus B. 17.09.2017 15:34
    Highlight Nicht unbedingt meine Wortwahl, aber immerhin für einmal kein 0-8-15-Standardphrasen-Interview, über das man sich jeweils auch gerne beschwert.

    Aber ich bin froh für jene, die sich jetzt künstlich über den verbalen Zweihänder von Rüfenacht aufregen und Vergleiche Rüfenacht/Walker (der ist beim HCL seit Jahren wirklich nicht mehr als 4. Linie, WM-Silber hin oder her)/Chiesa bemühen (nach 4 Spielen...). Muss bitter gewesen sein, den Provokateur im TV und auch auf Watson als Meister gelobhudelt zu sehen. Von daher schaffen die Ausfälligkeiten von Rüfenacht nach gestern etwas Linderung.
    37 54 Melden
  • Steven Shank 17.09.2017 14:57
    Highlight Ach tut doch nicht so scheinheilig!

    Der Ausdruck "Behinderte" ist doch in einem völlig anderen kontext gemeint und zielt doch nicht gegen jemanden, der per definition tatsächlich behindert ist! Ansonsten müsste ja jedes "pussy" als sexistisch zu bewerten sein, etc. also ehrlich.
    Trash ist trash, der inhalt spielt da für mich keine grosse rolle.

    Und soll der Rüfi doch jammern, das unterhaltet den pöbelund gibt den chronisten Arbeit.


    133 58 Melden
  • 123und456 17.09.2017 14:29
    Highlight das zeichnet eben schlechte verlierer aus.: nach dem spiel noch verbal nachhaken. zumindest ein Beweis, dass diese niederlage die berner ziemlich gereizt hat...
    171 68 Melden
    • in the boondocks 17.09.2017 15:13
      Highlight klar reizt diese Niederlage. aber auch nur weil man 4:1 vorne lag.





      38 15 Melden
  • Sunray 17.09.2017 14:02
    Highlight Bei jedem Eishockeyspiel gibt manche Behinderte unter den Zuschauern( ich gehöre selbst auch dazu).Diese werden wohl nicht gerade frohlocken.Besonders wenn man daran denkt ,dass die Spieler vieler Mannschaften diese Leute speziell begrüssen und mit ihnen Events haben im Verlaufe der Saison.Ich gehe nun davon aus,dass Rüfenacht mit diesen ein Arschlecker-Handshake veranstaltet.Es gibt da noch einen Artikel 261 des Stgb ,wo auch von menschlicher Würde die Rede ist.Und es gab auch schon Urteile für solche Aussagen.Trashtalk auf dem Eis ,aber nicht im Netz ,liebe Watson,Zaugg und Rüfenacht !!!
    158 79 Melden
    • play off 17.09.2017 15:24
      Highlight Da kann ich nur zustimmen. Gibt aber noch solche, die den Kommentar von Sunray blitzen. Ich gebe den Blitzer einen guten Rat, seit jeden Tag dankbar, dass ihr gesund seid.
      53 45 Melden
    • Mia_san_mia 17.09.2017 15:44
      Highlight Ach komm schon, Du weisst, dass er nicht solche wie Dich gemeint hat.
      66 41 Melden
    • Walter Sahli 17.09.2017 19:57
      Highlight Sunray, ich bin blond. Soll ich mich bei jedem Blondenwitz betroffen fühlen?
      40 24 Melden
    • hockeyaner 18.09.2017 18:59
      Highlight Ich bin weiß....ich bin betroffen wenn jemand ein Weißbrot bestellt!
      3 1 Melden
  • in the boondocks 17.09.2017 13:58
    Highlight herrlich wie ihn alle hassen 😁

    Rüfi, ich ❤ dich ja aber dieses eine Wort von dir war schon nicht ganz okay.
    60 96 Melden
  • Ominoreg 17.09.2017 13:53
    Highlight Mir fehlt eine Quellenangabe oder ein Video von Rüfenachts Aussage.
    56 17 Melden
  • no-way 17.09.2017 13:23
    Highlight Man kann im Eishockey vieles sagen, aber nicht behindert. Nicht nach Fälle wie schaffauser oder Keller. Eine seriöse Liga würde was unternehmen, leider wissen wir alle das nichts passieren wird
    128 97 Melden
  • Hayek1902 17.09.2017 13:20
    Highlight Rüfenacht selbst spielt momentan wie einer von der 4. Linie. 2 Assists in 4 Spielen, 104. bester scorer. Ich glaube, Lugano hätte Chiesa mehr vermisst als Bern ihn (und von Chiesa hätte er nochmals kräftig aufs grosse Maul gekriegt). Chiesa als Verteidiger hat übrigens die selben Werte bei einem Spiel mehr...
    126 62 Melden
    • in the boondocks 17.09.2017 15:06
      Highlight Rüfenacht schafft es, das vier Luganesi eine Strafe kassieren und er selber keine. Und Verschafft dem SCB ein erfolgreiches Powerplay.
      Schafft das das der Chiesa auch ?

      und von wegen Stats: Strafen Chiesa 4x2 (Rang 15) Rüfi 1x2 (Rang 89)





      38 39 Melden
    • in the boondocks 17.09.2017 15:22
      Highlight korrektur meinerseits. drei nicht vier Luganesi.
      18 13 Melden
    • Hayek1902 17.09.2017 19:06
      Highlight nein, weil Chiesa nicht wie ein 4. Linien Provokateur spielt sondern ein Verteidiger.
      13 9 Melden
  • ujay 17.09.2017 13:15
    Highlight Ruefi...mimimi.....und sich dann an der naechsten WM darueber beschweren, dass gegen die Schweiz zu hart gepfiffen wird. Fuer mich ist das Dummschwaetzerei.
    123 46 Melden
  • John McClane 17.09.2017 13:08
    Highlight Schön, wenns ein Berner rauslässt, ist es dem Herrn Zaugg einen Artikel wert, in welchem sogar noch Erklärungs- und Rechtfertigungsgründe angefügt werden. Wärs ein Zürcher, Zuger, Welscher oder sonstiger Nichtberner, wäre jetzt die Standrechtliche Verurteilung erfolgt.
    Peinlich von beiden, Herrn Zaugg und Herrn Rüfenacht...
    172 45 Melden
    • welefant 17.09.2017 15:46
      Highlight siehe helbling letzte woche
      23 7 Melden
    • MARC AUREL 17.09.2017 16:58
      Highlight 😪😴😲😭😭😭
      8 19 Melden
  • Echo der Zeit 17.09.2017 13:07
    Highlight Rüfi hat wohl gestern auch eins an den Kopf gekriegt - im Gegensatz zu Krüger wahrscheinlich Selbstverschuldet.
    123 26 Melden
  • Tobias K. 17.09.2017 12:45
    Highlight Futter für unseren Ober-SCB-Fan Zaugg. Wenn Rüfi und Scherwey die dreckigen Fouls hervornehmen ist's ja dann das galaktisch unschlagbare System SCB. Kommen die Mutzen selber mal dran beginnt das grosse Heulen.
    148 44 Melden
  • Tikkanen 17.09.2017 12:31
    Highlight ...kleine Bemerkung in eigener Sache: Bald poste ich meinen 6-hundertsten Watson Kommentar🤗Hey liebe Freunde und Hater, 600 meist sachliche, objektive und bescheidene Comments!🤔Geradezu ein Grund zum Feiern😁👍🏻🍺
    85 165 Melden
    • in the boondocks 17.09.2017 13:55
      Highlight herzlichen Glückwunsch
      👍
      32 44 Melden
    • DeineMudda 17.09.2017 14:15
      Highlight mich würde wundernehmen wie viele blitze du bereits beisammen hast :), schätze an die 10k wirst du sicher haben
      77 9 Melden
    • Against all odds 17.09.2017 14:24
      Highlight Das wäre der perfekte Zeitpunkt um aufzuhören.
      118 22 Melden
    • play off 17.09.2017 14:40
      Highlight 590 davon waren Beleidigungen die man strafrechtlich verfolgen könnte!
      63 60 Melden
    • Goon 17.09.2017 15:13
      Highlight @play off

      Tikkanen ist auch nicht mein Fall und nervt mich auch öfters. Aber du mit deiner Schiene wegen Beleidigung strafrechtlich blablabla und so weiter mimimi nervst mich langsam einiges mehr.
      62 10 Melden
    • Lindros88 17.09.2017 15:13
      Highlight 600mal Beleidigungen und niveauloser Mist durch die berner Brille! Gehört mittlerweile zum schweizer Hockey wie der Blödsinn von Zaugg, Samuelsson und Kessler.
      71 19 Melden
    • Ano Nym 17.09.2017 15:19
      Highlight Quantität über qualität ist wohl programm...
      48 9 Melden
    • play off 17.09.2017 15:26
      Highlight Against...der perfekte Zeitpunkt wäre nach seinem 1. Kommentar schon da gewesen.
      20 19 Melden
    • supi 17.09.2017 15:50
      Highlight Tikkanen ist wie Trump .. Die Blizze sind seine Energie, wer ihm keine Energie geben will .. Blitzt ihn nicht 🎅
      22 14 Melden
    • MARC AUREL 17.09.2017 17:04
      Highlight Ja lieber Playoff 590 Beleidigungen von Tiki aber keine persönliche wie die Deine vor nicht zu langer Zeit... was für ein Gränni.
      28 2 Melden
    • hockeyaner 17.09.2017 18:14
      Highlight Play off das Mimimimi hier im Forum!😅
      20 0 Melden
    • Walter Sahli 17.09.2017 20:01
      Highlight #teamtikkanen
      14 10 Melden
    • Dmnk 17.09.2017 20:27
      Highlight Dann hör doch bitte endlich auf jeden Hockeybericht mit deinem "Fachwissen" und deinen primitiven Provokationen zu bombardieren. Ich bin mir sicher du würdest mit deinem Abschiedspost für ein mal mehr Herzen als Blitze bekommen... Leider braucht der durchschnittliche Troll und Provokateur aber die Aufmerksamkeit. Schade...
      12 16 Melden
    • hockeyaner 18.09.2017 19:02
      Highlight Dmnk ein Troll wie er im Buche steht! 🤘🏽😅
      4 1 Melden
  • Leguan 17.09.2017 12:27
    Highlight Geile Siech Rüfi!!!

    Aber Trash Talk gehört aufs Eis und nicht in die Medien...
    73 66 Melden
  • andre63 17.09.2017 12:22
    Highlight rüfi die heulsuse, ich krieg kreislauf 🤣🤣
    109 34 Melden
    • hockeyaner 17.09.2017 13:57
      Highlight Wenn Du keinen hättest währe es sehr schlecht......🙈😅
      37 5 Melden
  • Ordo Malleus 17.09.2017 12:08
    Highlight Bin gleicher Meinung wie Rüfi. Schlägereien sollten nur mit 5 Min ohne Restausschluss bestraft werden. Die jetzige Regelung ist kacke.

    Allerdings sehe ich für die #81 bei einem 1v1 gegen Chiesa kein gutes Ende voraus...also be careful what you wish for Rüfi🙈
    153 13 Melden
  • Judge Dredd 17.09.2017 12:00
    Highlight Lustig, dass ausgerechnet der Rüfi hier rumheult 😂
    Wie war das damals mit Nüssli? Und er jammert wenn andere hart oder grenzwertig spielen?
    Wie die Gehirnerschütterung von Krüger zustande kam weiss ich nicht. Wenn dies ein unsauberer Check war, so gehört das sanktioniert, klar. Aber wenn ich einen wie Rüfi rumheulen höre von wegen "die fahren in unseren Torhüter und provozieren uns" frag ich mich schon, ob er sich schonmal selbstreflektiert hat.
    229 29 Melden
  • Ville_16 17.09.2017 12:00
    Highlight Mimimi ist der Rüffnacht ein Jammeri. Ein Mann würde die Handschuhe fallenlassen und nicht nach dem Spiel billige Stammtischsprüche klopfen.
    177 43 Melden
    • fWüthrich 17.09.2017 16:22
      Highlight "Ein Mann würde die Handschuhe fallenlassen und nicht nach dem Spiel billige Stammtischsprüche klopfen."
      Da hat wohl jemand Rüfis Aussagenicht ganz verstanden(!)
      27 23 Melden
  • Thomtackle 17.09.2017 11:58
    Highlight Ausgerechnet Rüfi spricht von behinderten Spielern.... Jetzt wirds witzig. Er sollte mal ein Video seiner behinderdsten Szenen anschauen... Es wäre ein langes!

    184 32 Melden
  • michiOW 17.09.2017 11:57
    Highlight Wer auf verbale Weise auf unterstem Niveau austeilen kann, muss auch physisch einstecken können.

    Rüfenacht ist für mich sogar unsympathischer als Holden. Die Wieser Brüder z.B. provozieren auch, sind dann aber keine Pussys, welche den Schwanz einziehen wenn die Fäuste fliegen.

    Auch andere Spieler als "Behindert" zu bezeichnen finde ich nicht gut. "Arschloch" oder "Psycho" hände ich akzeptabel, aber Behinderte Menschen herabzusetzen ist einfach primitiv.
    185 48 Melden
    • Micha Moser 17.09.2017 12:59
      Highlight Schwanz einziehen? Er kann sich schlicht beherrschen. Ein Spieler tut nunmal alles um seinem Team zu helfen
      37 87 Melden
    • in the boondocks 17.09.2017 13:27
      Highlight ach Rüfi kann nicht physisch einstecken ?
      Mit einem breiten Grinsen im Gesicht frisst er die Schläge des ausgetickten Gegners ohne sich zu wehren.
      Ist doch jedes Mal grosses Kino 😂

      Die Beleidungen finde ich allerdings auch nicht okay. Aber ob
      er jetzt "behindert", "Arschloch" oder "Psycho" gesagt hat spielt keine Rolle, gehasst wird er so oder so von jedem nicht SCB-Fan.

      40 40 Melden
    • michiOW 17.09.2017 14:15
      Highlight Entweder man lässt sich physisch und verbal auf dieses Niveau herunter oder nicht. Wer beides nicht tut ist beherrscht, wer nur in Schlägereien verwickelt ist, ist unbeherrscht. Die dritte Gruppe sind die Pussys.

      Die einzigen, welche dies "geil" finden, sind die eigenen Fans.
      29 8 Melden
    • in the boondocks 17.09.2017 14:50
      Highlight es ist Teil des Spiels den Gegner zu Strafen zu provozieren.
      und diese taktischen Geplänkel beherrscht Rüfi perfekt.

      und ja, das finde ich geil wenn sich ein Spieler so in den Dienst des Teams stellen kann
      27 25 Melden
  • danbla 17.09.2017 11:55
    Highlight Gähn. SCB Lobhudelei und alle Anderen sind böse. Nichts neues von Zaugg.
    139 29 Melden
    • MARC AUREL 17.09.2017 21:18
      Highlight Es gibt sicher genug Berichte in andere Zeitungen wo deine Lieblinge gelobt werden wenn dir Zaugg nicht passt. Immer diese Grännis...
      10 14 Melden
  • San_Fernando 17.09.2017 11:54
    Highlight Eine Intelligenzbestie war ja Rüfenacht noch nie....
    Und mit Chiesa wollte er sich nicht prügeln, weil er genau weiss, dass er völlig chancenlos wäre. Lieber nur provozieren. Das ist Rüfenacht...
    183 30 Melden
  • whatthepuck 17.09.2017 11:52
    Highlight Ganz ganz grosses Kino von Lugano gestern Abend. Wenn sie dieses Niveau halten können, dann sind sie klar Mitfavorit auf den Titel. Meister des Spiels auf allen physischen und psychischen Ebenen und in jedem Drittel des Eises. Bern wurde ausgebernt.

    Spieler wie Rüfenacht braucht es. Sie machen diesen Sport zu dem was er ist. Es ist aber auch immer wieder schön, Spieler wie Rüfenacht verlieren zu sehen. Zuckersüss. Trotz grossem Maul wird er wohl seine Gründe gehabt haben, weshalb er sich nicht mit seinesgleichen wie einem Lapierre einliess.
    99 25 Melden
  • Tikkanen 17.09.2017 11:41
    Highlight ...ach Chlöisu, du weisst doch das ein wenig Trashtalk zum Hockey gehört wie der Puck und die Bande. Und an den Aussagen von Rüfi dürfte viel wahres dran sein, sind doch die "Grinder"😂aus Vickys Kuschelzoo so richtig ausgetickt😳Schlussamänd ist Walker eine 4th Line Pussy und der Chiesa ein hüftsteifer Rumpelback🤔Also jetzt haben die Foulihünd mal gewonnen, im Frühling wird der HCL wieder das gewohnte Freilos auf dem Weg zum 🏆Triple der Berner Hockeymaschine sein😎🍻
    66 210 Melden
    • Ville_16 17.09.2017 12:22
      Highlight Mit solchen weicheiern wie Rüfi wirds nichts mit dem Triple 😛
      76 27 Melden
    • andre63 17.09.2017 12:25
      Highlight Bertaggia hat den chüngu sowas von verprügelt..
      der arme gaetan muss halt noch die erfahrungen machen, wie es ist für den unsymphatisten verein der schweiz zu spielen 😊
      und der rüfi "isch e höseler" 🤘
      97 43 Melden
    • Ville_16 17.09.2017 12:51
      Highlight Die Pussy aus der vierten Linie hat im Gegensatz zum "Mimimi" Rüfenacht in einem WM Final gespielt
      93 22 Melden
    • goldmandli 17.09.2017 13:25
      Highlight Tikkanen zusammen mit Rüfi die intellektuelle 4. Linie des SCB.
      105 22 Melden
    • Boogie Lakeland 17.09.2017 16:43
      Highlight Dann ist Tikkanen der Walker von watson- nur einfach rhetorisch beschlagener
      5 3 Melden
    • MARC AUREL 17.09.2017 17:09
      Highlight Ach wie schön.. Die SCB HASSER sollen es doch geniessen... sie warten nur auf jede gelegenheit. Neid,neid,neid....
      22 20 Melden
    • hockeyaner 17.09.2017 18:19
      Highlight Ich liebe es wie die CeeBee hasser sich wieder freuen!😊 Ich freue mich dann in Playoffs 🤘🏽🤙🏽
      17 11 Melden
  • Goon 17.09.2017 11:39
    Highlight Sehr heikel wenn einer wie er andere mit Behindert tituliert....
    142 23 Melden
  • DerRabe 17.09.2017 11:38
    Highlight schade, dass rüfi nun verbal unter die gürtellinie schlägt. ist ihm evtl. der erfolg zu kopf gestiegen? noch vor wenigen jahren hätte er sich selbst zu den viertlinien spieler gezählt. trotzdem: mit der kritik an der bestrafung von faustkämpfen hat er recht. eine gewisse selbstjustiz fehlt momentan im eishockey (nicht nur in der schweiz)
    93 19 Melden
  • Lümmel 17.09.2017 11:36
    Highlight Früher oder später wird auch Rüfenacht von seinem hohen Ross fallen.
    133 26 Melden

«Eine Schande fürs Hockey!» Adler Mannheim dreht kurz vor Schluss komplett durch 

Adler Mannheim scheidet in der Champions Hockey League im Achtelfinal aus und präsentiert sich dann als miserabler Verlierer. Mehrere unsportliche Aktionen bescheren dem deutschen Vertreter eine Strafenflut und einen Shitstorm in den sozialen Medien. Mittendrin: der frühere Nati-Coach Sean Simpson.

Wüste Szenen im Champions-Hockey-League-Spiel zwischen der schwedischen Mannschaft Brynäs IF und dem deutschen Vertreter Adler Mannheim. Die Schweden setzen sich mit 2:1 durch und können somit das Achtelfinal-Duell für sich entscheiden. 

Die Schlussphase ist hitzig und kurz vor dem Ende brennen Adler Mannheim, dem Team des früheren Nati-Coachs Sean Simpson, die Sicherungen komplett durch:

Bereits der Check an Brynäs' Nummer 31 hinter dem Tor ist in einem Graubereich. Der grösste Übeltäter …

Artikel lesen