Sport

Stösst von Hamburg zu den SCL Tigers: Kevin Clark. Bild: Bongarts

Kevin Clark stürmt nächste Saison mit Chris DiDomenico – das beste Duo der NLA?

Der kanadische Stürmer Kevin Clark (27) hat für ein Jahr bei den SCL Tigers unterschrieben. Er kann zusammen mit Chris die Domenico die Liga aufmischen – oder er geht zusammen mit seinem Trainer Benoit Laporte mit Karacho unter.

03.05.15, 21:55 04.05.15, 17:42

klaus zaugg, prag

Eine Eishockey-WM ist immer auch ein bisschen Transfer-Bazar. So kommt es, dass in Prag von den Deutschen (!) unter dem Siegel strengster Diskretion erzählt wird, was in Langnau geht.

Langnaus Sportchef Jörg Reber dementiert und will nichts von einem solchen Transfer wissen. Doch der Deal ist gemacht, der Vertrag ist unterschrieben. Langnaus neuer ausländischer Stürmer heisst Kevin Clark.

Der Kanadier ist am ehesten dem legendären Kelly Glowa vergleichbar, der in den 1980er und 1990er Jahren in etwas mehr als 500 Nationalliga-Partien über 1000 Punkte gebucht hat. Kevin Clark ist klein (175 cm) und leicht (78 kg), aber teuflisch schnell und torgefährlich. 

Er hat zuletzt zweimal hintereinander in der Deutschen Eishockey Liga DEL 30 Tore geschossen – er ist damit der einzige Stürmer in Europa, der soeben zweimal hintereinander 30 Treffer erzielt hat. 2013/14 produzierte er für Krefeld in 51 Partien 30 Tore (38 Assists) und in den Playoffs in 3 Partien 3 Tore und 2 Assists. Letzte Saison liess er sich für Hamburg in 52 Spielen 32 Tore notieren (und 34 Assists) und in den Playoffs waren es ein Tor und 3 Assists in 7 Spielen.

Ein Mitbringsel von Laporte

Kevin Clark hatte einen weiterlaufenden Vertrag in Hamburg. Aber er hat dem Klub mitgeteilt, dass er in seiner Karriere weiterkommen und deshalb in die Schweiz wechseln will. Sportchef Jörg Reber hat nun mit Hamburg einen Deal ausgehandelt: Er überweist etwas Münz nach Norddeutschland und dafür wird Kevin Clark freigegeben. Auch das dementiert Jörg Reber aufs heftigste. Aber wahr ist es halt trotzdem.

Jörg Reber bestreitet das Transfer-Gerücht – vergeblich.  Bild: KEYSTONE

Die SCL Tigers haben Kevin Clark bekommen, weil ihn die anderen NLA-Klubs nicht haben wollen. Alle mit der gleichen Begründung: Ein Spieler aus der Operettenliga DEL taugt nicht für die NLA. Dafür gibt es ja viele Beispiele. Die DEL ist zwar eine Operetten-Rumpelliga. Aber wer sich dort als «Zwerg» dank Beweglichkeit und Kaltblütigkeit im Abschluss durchsetzt, bringt die Eigenschaften mit, die in der Lauf- und Tempoliga NLA gefragt sind.

Wie es zu diesem Transfer gekommen ist, wird verständlich, wenn wir wissen, wer in Langnau Trainer ist: Benoit Laporte war ja letzte Saison noch Hamburgs Bandengeneral und wurde dort nach vier Spielen gefeuert – er hatte zuvor noch den Transfer von Kevin Clarke nach Hamburg orchestriert. Der Kanadier ist sein Wunschaus-länder. Damit ist klar: Benoit Laporte wird mit «seinem» neuen Ausländer triumphieren oder mit Karacho untergehen. 

Laporte, DiDomenico und Clark: Die kanadische «Leibgarde»

In Langnau entsteht nun mit Chris DiDomenico, Kevin Clark und Trainer Benoit Laporte eine kanadischen «Leibgarde». Das ist nicht ohne Risiko und die zentrale Frage ist: wird es Benoit Laporte gelingen, den Schillerfalter und Rock’n’Roller Chris DiDomenico so zu zähmen wie sein Vorgänger Bengt-Ake Gustafsson? Vielleicht hilft ihm ja Kevin Clark dabei.

Chris DiDomenico darf sich auf einen bärenstarken Sturmpartner freuen.  Bild: Urs Lindt/freshfocus

Denn Kevin Clark ist ein «Anti-Elik». Kein Rock’n’Roller. Der freundliche Familienmensch ist verheiratet, hat noch keine Kinder und schätzt das beschauliche Leben im Dorf. Er soll auf Chris DiDomenico einen beruhigenden Einfluss haben. Benoit Laporte plant, seine kanadische Tanzmaus neben Chris DiDomenico laufen zu lassen. Es könnte eines der besten Stürmer-Duos der Liga werden.

Langnaus neuer ausländischer Stürmer hat für ein Jahr zu einem moderaten Salär von rund 200 000 Franken netto unterschrieben. Sein Ziel ist klar: Gut spielen und dann im zweiten Jahr entweder in Langnau oder dann bei einem Grossklub richtig Geld machen. Also zuerst Leistung und dann Geld. An der Motivation wird es nicht fehlen. Er passt auch ins Konzept der Langnauer. Präsident Peter Jakob hat ja öffentlich erklärt, man wolle keine teuren, grossen Namen. Sondern junge, hungrige Ausländer, die sich in Langnau einen Namen machen wollen.

Sportchef Jörg Reber wird den Transfer voraussichtlich am Dienstag offiziell bestätigen. Aber wie gesagt: Es ist alles unter Dach und Fach und unterschrieben. Langnaus tüchtiger Sportchef überlegt nun, ob er für die vierte Ausländerposition noch einen Verteidiger oder einen Stürmer engagieren soll.

DiDomenico und Clark: Ein Fall für diese illustre Reihe? Alle NLA-Topskorer.

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
18
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • svenl2001 15.05.2015 09:35
    Highlight Thomas ich würde an deiner Stelle einfach mal einsehen dass deine Lakers mit den guten Ausländer so schlechte Leistungen gebracht haben. Es bringt jetzt nichts gegen DiDo zu gehen. Wer schoss den so wichtigen Penalty in der Overtime eiskalt rein, Wer ist Topskorer einer NLA Mannschaft? Nein! Natürlich nicht DiDo also bitte.... Ich verstehe dich ich weiss wie hart dass ist wenn seine Lieblingsmannschaft absteigt aber bitte nicht im Netz verbreiten
    5 0 Melden
  • svenl2001 14.05.2015 23:59
    Highlight Kevin Clark

    Er wird DER Stürmer der NLA sein wahrschneinlich nicht der beste aber ein absoluter Top-Einkauf

    Na klarist die DEL schlechter als die NLA aber er isst unglaublich stark am stock und sehr schnell
    3 0 Melden
  • MARC AUREL 05.05.2015 08:16
    Highlight Das beste Duo der NLA?? Das ich nicht lache!
    8 16 Melden
  • MARC AUREL 04.05.2015 20:00
    Highlight Die Ausländer der Langnuller werden massiv überbewertet! Dido wird Im NLA bös auf die Fresse bekommen mit seine Schwalben.. im NLB mag er gut sein aber im NLA wird er nichts zu melden haben so wie alle Langnuller..
    13 27 Melden
  • Mia_san_mia 04.05.2015 18:53
    Highlight Wow super, ein Spieler aus der DEL... Auch wenn die Langnauer Glück haben und der vielleicht gut ist, brauchen sie trotzdem noch gute Mitspieler. Ich weiss nicht was Zaugg mit diesem Di Domenico hat, der war vielleicht gut für die NLB, aber im A wird der auf die Welt kommen. In den Spielen gegen ein leider erbärmliches Rappi war der nicht mal überzeugend. Bei jedem Körperkontakt fliegt der rum wie der grösste Fussball-Schwalbenkönig! Auch wenn das die Langnauer natürlich anders sehen und jetzt wieder auf mich los kommen, weil ich die Wahrheit sage :-)
    14 32 Melden
    • hereal 04.05.2015 20:59
      Highlight hey thomas,wann dürfen wir damit rechnen,dass du den abstieg deiner lakers endlich verarbeitet hast?
      20 7 Melden
    • Mia_san_mia 04.05.2015 21:33
      Highlight Hey hereal es geht hier nicht um die Lakers. Auch wenn Du es fast nicht glauben kannst, ist das nicht schwer zu verarbeiten weil wir schon seit Jahren wissen, dass es uns mal erwischen muss. Ich habe den Artikel kommentiert, nichts anderes! Ich habe niemanden beleidigt, sondern nur gesagt was ich in den Spielen gegen Rappi gesehen habe. Sehr wahrscheindlich haben die meisten nicht mal ein Spiel gesehen! Es ist einfach unglaublich, wenn man hier etwas gegen Langnau sagt, muss man sich gleich wieder solche Sprüche anhören. Ihr solltet doch langsam wieder nüchtern sein von der Aufstiegsfeier und die Realität sehen. Nur weil Zaugg zu 90% Langnau Artikel bringt, gibt es nicht nur Euch und die Tigers sind immer noch der Aufsteiger, der gegen ein unglaublich schlechtes Team aufgestiegen ist! Es gibt auch noch andere Hockeyfans, deren Meinung auch respektiert werden sollte. Solches Verhalten ist einfach niveaulos respektlos
      14 19 Melden
    • hanibal79 05.05.2015 13:02
      Highlight Thomas, ich freue mich auf die neue Saison, egal wie oft Langnau auf die Fresse bekommt.
      11 1 Melden
  • hereal 04.05.2015 13:40
    Highlight Allerdings ist das mit laportes mitbringsel etwas komisch:in den freezers foren,kann man sich fast nicht vorstellen,dass clark freiwillig zu trainer laporte wechsrln soll,da die beiden letzte saison vor der freistellung des trainers ein paar mal heftigst aneinandergeraten seien...
    5 4 Melden
    • Mia_san_mia 04.05.2015 19:16
      Highlight Wenn man die Chance hat für die SCL Tigers zu spielen, lässt man solcheDifferenzen natürlich auf der Seite! Für einen Spieler hat das mindestens den gleichen Stellenwert wie ein Vertrag in der NHL ;-)
      9 22 Melden
    • MARC AUREL 05.05.2015 06:02
      Highlight hereal.. es intressiert niemanden was bei euch Langnuller abgeht..
      4 16 Melden
  • Crosby87 04.05.2015 11:55
    Highlight Hat Klaus Zaugg noch andere Kontakte als nur jene zu den Tigers? Insiderinfos von anderen Teams werden immer seltener, da versiegen wohl die Quellen.
    14 13 Melden
    • Mia_san_mia 04.05.2015 19:13
      Highlight Wen interessieren schon andere Teams?!? Langnau ist der Mittelpunkt der Eishockeywelt :-)
      20 11 Melden
  • powermaus74 04.05.2015 09:35
    Highlight Meldung ist so sicher wie die Verkündung des 6-Jahresvertrags für del Curto. Ich glaube Zaugg kein Wort... selbst wenn es dann doch stimmen sollte.
    6 12 Melden
    • hereal 04.05.2015 13:34
      Highlight du glaubst wohl auch nicht,sass die erde rund ist...!
      5 7 Melden
    • Mia_san_mia 04.05.2015 22:32
      Highlight Oh hereal, sorry dass einer Deinem Guru Zaugg nicht glaubt... Langsam kommts mir hier wirklich vor als wärt ihr eine Sekte mit Zaugg als Anführer :-)
      6 9 Melden
    • Dimi23 04.05.2015 23:21
      Highlight Euer neid ist unser stolz!! SCL TIGERS
      16 4 Melden
    • Mia_san_mia 05.05.2015 21:43
      Highlight Ja klar Dimi23... Ich würde einfach gerne wissen auf was wir neidisch sein sollten ;-)
      3 8 Melden

7 Gründe, weshalb Rappi in die National League aufsteigen sollte

Im Cup-Halbfinal und souveräner Leader der Swiss League: Kehren die Rapperswil-Jona Lakers bald ins Hockey-Oberhaus zurück? Das scheint derzeit so wahrscheinlich wie schon lange nicht mehr. Und es gibt gute Gründe, sich darauf zu freuen.

Noch sind die Rapperswil-Jona Lakers noch ein gutes Stück weg vom Aufstieg in die National League, schliesslich ist noch nicht einmal die Hälfte der Qualifikation gespielt. Doch die St.Galler präsentieren sich derzeit in blendender Form. Unter anderem deshalb würden wir uns über ihren Aufstieg freuen.

Zugegeben, in der Liga ist die Euphorie nur teilweise zu spüren. Mit 2714 Zuschauern pro Spiel haben die Lakers nur den drittbesten Schnitt der Swiss League. Doch im Cup gegen Lugano und Zug haben …

Artikel lesen