Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Seiten gewechselt

Sanogo wechselt von Thun zu Kantonsrivale YB

16.06.14, 11:05 16.06.14, 12:36
Thuns Sekou Sanogo Junior, links, Torschuetze zum 1:0 und Nicolas Schindelholz, rechts, jubeln, waehrend dem NLA Fussballspiel zwischen, dem FC Thun und dem FC Aarau, am Samstag 12. April 2014, in der Stockhorn Arena in Thun. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Bild: KEYSTONE

Der Ivorer Sekou Sanogo wechselt innerhalb der Super League von Thun zu den Young Boys. Der 25-jährige zentrale Mittelfeldspieler unterschrieb bis 2018.

Sanogo war im Januar 2011 vom ivorischen Verein «Africa Sports» ins Berner Oberland gewechselt. Zwischen Februar 2012 und Juni 2013 spielte Sanogo für eineinhalb Jahre leihweise bei Lausanne-Sport.

Vor einem Jahr kehrte der Mittelfeldspieler nach Thun zurück und absolvierte in der vergangenen Saison 25 Super-League-Spiele für die Berner Oberländer (3 Tore). Dabei entwickelte sich Sanogo immer mehr zu einem Schlüsselspieler. (pre/si)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bern – nun auf Jahre hinaus die Sporthauptstadt der Schweiz

YB enteilt der Konkurrenz und wird zum SC Bern des Fussballs. Bern wird als Sporthauptstadt der Schweiz die beiden wichtigsten Mannschaftsportarten auf Jahre hinaus sportlich und wirtschaftlich prägen.

Der SC Bern kann gegen eine starke, von Milliardären alimentierte Konkurrenz (Zug, Lugano, ZSC Lions, Lausanne) die Meisterschaft nur gewinnen, wenn alles stimmt. YB wird die Meisterschaft mit ziemlicher Sicherheit nicht achtmal in Serie gewinnen wie der FC Basel. Nein, YB und der SCB werden nicht Serienmeister.

Aber mit dem Vorstoss von YB in die Champions League ist der «Machtwechsel» (die Entmachtung des FC Basel) im nationalen Fussball vollzogen. Nach dem SCB bekommt auch YB ein solides …

Artikel lesen