Sport

Ausschreitungen beim Match FCZ - FCB

FCZ-Anhänger wollten Stadion stürmen – ein Security verletzt

01.12.14, 02:34 01.12.14, 06:13

Die FCZ-Anhänger zündeten während dem Spiel Fackeln. Bild: Andreas Meier/freshfocus

Am Sonntag stand im Zürcher Letzigrund der Klassiker FC Zürich –  FC Basel auf dem Programm. Und wie so oft wenn die zwei Vereine aufeinandertreffen, kam es zu Ausschreitungen. FCZ-Fans versuchten vor dem Spiel mit gefälschten Tickets ins Stadion zu kommen. Das teilte die Stadtpolizei am späten Sonntagabend mit. Als dies nicht funktionierte, hätten die FCZ-Anhänger versucht, das Stadion zu stürmen, so die Polizei weiter. Es kam zu Zusammenstössen mit Sicherheitsangestellten, ein Security wurde dabei im Gesicht verletzt. Er musste ins Spital gebracht werden. 

Auch nach dem Spiel, das der FC Zürich verlor, gingen die Probleme weiter. Einige FCZ-Chaoten suchten die Konfrontation mit den FCB-Fans als diese zurück zum Bahnhof Altstetten marschierten. Die Polizei konnte weitere Ausschreitungen verhindern und setzte Tränengas sowie Gummischrot ein. Laut der Polizei warfen die Zürcher Fans Steine und Leuchtpetarden gegen die Beamten. 

Ob es zu Verhaftungen gekommen ist, teilte die Polizei nicht mit. Sie hat eine Untersuchung eingeleitet. (feb)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • FourR 01.12.2014 09:35
    Highlight Da muss man sich schämen, Zürcher zu sein und mit Sport hat das auch nichts zu tun. Man sollte mal ausrechnen, wie viel die Einsätze der Polizei kosten und diese Kosten die Klubs bezahlen lassen. Auf jeden Fall sicher nicht die Steuerzahler, die damit nichts zu tun haben, denn das sind immer die gleichen Idioten, die randalieren. Die kommen nur aus diesem Grund ins Stadion.
    0 1 Melden
  • Schweizermacher 01.12.2014 06:39
    Highlight Jetzt muss der FCZ aber auch mal endlich bestraft werden, der FCB muss auch immer für Chaoten bezahlen!
    2 2 Melden

13.05.2006: Filipescu schiesst den FCZ mit einem Tor in der 93. Minute gegen Basel zum Titel

13. Mai 2006: Spektakulärer kannst du nicht Meister werden! Der FC Basel ist nach 35 Runden und nach 92:45 Minuten im letzten Spiel Champion. Dann schiesst Iulian Filipescu das 2:1 für den FCZ, der dadurch den Kübel holt.

Der 13. Mai 2006 rangiert bei jedem FCZ-Anhänger ganz, ganz weit oben in der Hitliste der schönsten Tage des Lebens. Nach 25 Jahren wird der Klub erstmals wieder Schweizer Meister. Und zwar auf eine Art und Weise, die dieses Spiel unvergesslich macht.

Zürich braucht in Basel einen Sieg, wenn es den Titel holen will. Aber bis zur 93. Minute steht es 1:1 unentschieden – damit ist der FCB Meister. Auf der Ersatzbank sind die entsprechenden Shirts schon bereit. Doch mit dem allerletzten Angriff …

Artikel lesen