Sport

Er spricht aus, was alle denken

«Schwindelige FIFA-Flöten»: ARD-Moderator verplappert sich

17.06.14, 12:33 17.06.14, 13:37

Das freche Mundwerk hat er auch beim Öffentlich-Rechtlichen nicht abgelegt: Matthias Opdenhövel. Das bringt eine Tonpanne nach Deutschlands 4:0 gegen Portugal ans Licht. Der Moderator der ARD-Übertragung geht fälschlicherweise davon aus, dass sein Mikrofon bereits ausgeschaltet ist. Bei der Regie erkundigt er sich: «Ist das offiziell, Man of the Match? Ja, du weisst ja nie bei den schwindeligen FIFA-Flöten». Boom, der hat gesessen. Das Netz amüsiert sich blendend – wohl auch, weil der frühere Moderator von «Schlag den Raab» so manchem das Wort geredet hat. (tom)  Video: Youtube/elmolinger

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Forte reagiert auf FCZ-Rausschmiss: «Habe sehr ÜBERRASCHEND den Schlüssel abgeben müssen»

Diese Entlassung ist fast wie ein Blitz aus heiterem Himmel gekommen! Der FC Zürich trennt sich heute am späten Nachmittag per sofort von Aufstiegstrainer Uli Forte. Wie der FCZ mitteilt, hat der Verwaltungsrat bereits gestern entschieden, die Zusammenarbeit mit Uli Forte als Cheftrainer zu beenden.

Die Zürcher hatten nach der Winterpause aus drei Spielen vier Punkte geholt und liegen momentan auf Rang 3 in der Super League. In den letzten Spielen trat der Aufsteiger aber nicht mehr wie …

Artikel lesen