Sport

Er spricht aus, was alle denken

«Schwindelige FIFA-Flöten»: ARD-Moderator verplappert sich

17.06.14, 12:33 17.06.14, 13:37

Das freche Mundwerk hat er auch beim Öffentlich-Rechtlichen nicht abgelegt: Matthias Opdenhövel. Das bringt eine Tonpanne nach Deutschlands 4:0 gegen Portugal ans Licht. Der Moderator der ARD-Übertragung geht fälschlicherweise davon aus, dass sein Mikrofon bereits ausgeschaltet ist. Bei der Regie erkundigt er sich: «Ist das offiziell, Man of the Match? Ja, du weisst ja nie bei den schwindeligen FIFA-Flöten». Boom, der hat gesessen. Das Netz amüsiert sich blendend – wohl auch, weil der frühere Moderator von «Schlag den Raab» so manchem das Wort geredet hat. (tom)  Video: Youtube/elmolinger

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen