Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Liste zeigt, wieso mit Platini als Blatter-Nachfolger bei der FIFA rein gar nichts besser wird 

Er gilt neben Zinédine Zidane als bester Spieler, den Frankreich je hervorgebracht hat. Er war drei Mal Europas Fussballer des Jahres. Aber kann Michel Platini auch in Sepp Blatters Fussstapfen bei der FIFA treten? Die Liste der Vorwürfe gegen ihn zeigt: gar kein Problem.

30.07.15, 20:57 31.07.15, 08:42


bild: watson

Die FIFA-Skandale unter Sepp Blatter

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • droelfmalbumst 31.07.2015 13:18
    Highlight Komme der Teufel und wähle... meine Güte... Figo bitte!
    2 1 Melden
  • chandler 31.07.2015 08:56
    Highlight Vom Regen in die Traufe...
    7 0 Melden
  • maxi 31.07.2015 08:14
    Highlight Einen Punkt fin ich sehr gut.

    Wehrt siche gegen die Torlinientechnologie!

    Fussball lebt durch schiri eintscheidungen!
    5 15 Melden
  • reputationsguard 31.07.2015 00:00
    Highlight Nach Geld und Goldplättchen wird nun Platin folgen.
    13 0 Melden
  • Nosgar 30.07.2015 22:42
    Highlight Platini muss verhindert werden.
    15 0 Melden
  • dä dingsbums 30.07.2015 22:05
    Highlight "Trinkt auch gerne Weisswein."

    ROFLOL!
    15 1 Melden

Er ist der erste Schweizer «FIFA»-Profi – SFL plant ab Frühling eine eigene eSports-Liga

Der FC Basel verlängert mit allen drei «FIFA»-Gamern auf einmal. Luca Boller wird dadurch gar zum ersten Schweizer «FIFA»-Profi. Dahinter stecken die Pläne der Schweizer Fussball-Liga. Jetzt kann es ganz schnell gehen, auch in Sachen Neuzugänge beim FCB.

eSports – Spaltpilz. So könnte man das auf ein Minimum reduzieren, wenn man vom Verhältnis der FCB-Fans zum Engagement ihres Lieblingsklubs im Bereich eSports schreibt. Die einen sind hellauf begeistert, die anderen sehen das Ende des Fussballs nahen – des Fussballs, wie wir ihn heute kennen. Egal, ob positiv oder negativ gestimmt, vor dem Hintergrund der sportlichen Krise der ersten Mannschaft denken viele Fans: Und warum investiert ihr nicht mehr Geld in die erste Mannschaft?

Roland Heri, …

Artikel lesen