Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fussballfans sind begeistert

Jeder will neuerdings FIFA-Präsident werden. Aber keiner ist so charmant wie Johnny Pallone!

Sepp Blatter will Präsident des Weltfussballverbands bleiben, diverse Herausforderer haben sich in Stellung gebracht. Zuletzt gesellte sich mit Luis Figo ein ehemaliger Weltklasse-Spieler dazu.

Wenn scheinbar jeder antreten kann: Wieso nicht auch Johnny Pallone? Schon vor einigen Wochen haben wir dir den Funktionärs-Ball vorgestellt, als die FIFA einen neuen Chefankläger benötigte. Johnny Pallone wurde übergangen, doch dieses Mal könnte seine Stunde schlagen! Die Bewerbungsfrist läuft heute um Mitternacht ab. Die Fussballfans hat der sympathische Redaktions-Ball jedenfalls hinter sich:

Play Icon

Video: Watson

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article