Sport

FIFA schmettert Einsprüche von Blatter und Platini ab – Sperren bleiben bestehen

18.11.15, 12:56 18.11.15, 14:10

Die FIFA-Rekurskommission hat die Rekurse von FIFA-Präsident Sepp Blatter und UEFA-Präsident Michel Platini abgelehnt. Die beiden bleiben bis auf weiteres von all ihren Ämtern im Fussball suspendiert.

Anfang Oktober hatte die Ethikkommission sowohl Blatter als auch Platini provisorisch für 90 Tage, bis zum 5. Januar 2016, wegen einer undurchsichtigen Zahlung aus dem Jahr 2011 suspendiert. Der Franzose hatte für Dienste zwischen Januar 1999 und Juni 2002 erst knapp neun Jahre später von Blatter zwei Millionen Schweizer Franken erhalten.

Sowohl Blatter als auch Platini legten gegen die Suspendierung Rekurs ein. Nachdem dieser nun abgelehnt worden ist, bietet sich den beiden die Möglichkeit, den Fall an das Internationale Sportgericht in Lausanne (CAS) weiterzuziehen, was Michel Platini mittlerweile auch getan hat. (si/dux/cma)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kein Witz – hier kassiert Duisburgs Goalie ein Tor, weil er gerade am Trinken ist 

Das (zu) viel zitierte Mantra «Solche Geschichte schreibt nur der Fussball» hat heute Nachmittag weiteren Nährstoff erhalten. In der Partie zwischen Duisburg und Ingolstadt in der 2. Bundesliga fällt in der 19. Minute ein Tor, wie wir es bis jetzt noch nicht gesehen haben. Der Schiedsrichter gibt einen vermeintlichen Treffer für Duisburg (fälschlicherweise) wegen Abseits nicht. Ingolstadt lanciert einen schnellen Gegenangriff, der mässig gefährlich aussieht. Der Verteidiger köpft den …

Artikel lesen