Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Philadelphia statt St.Gallen: Tranquillo Barnetta hat sich für ein letztes Auslandabenteuer entschieden.  bild: watson

10 Gründe, weshalb Tranquillo Barnetta seinen Wechsel in die USA bald bereuen könnte

Nun ist es fix: Tranquillo Barnetta sucht sein Glück im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Statt zuhause in St.Gallen kickt der 75-fache Schweizer Nationalspieler bald bei Philadelphia Union in der MLS. Wir sagen ihm, weshalb das vielleicht nicht die beste Idee gewesen ist.

30.07.15, 14:58 31.07.15, 08:53


1. Fasnacht

2. Fans

3. Polizei

4. Schnauz

5. Training

6. Snacks

7. Frauen

8. Kinder

9. Schweiz

10. Bier

Die 10 Kandidaten für den «UEFA Best Player in Europe»

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

13
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • pierolefou 30.07.2015 19:32
    Highlight Alex,
    Wieder einmal ein geballte Ladung von Vergleichen - einfach
    umwerfend. Bitte weiterso. Super !
    22 3 Melden
    • Alex 30.07.2015 20:42
      Highlight Danke! Will do :)
      10 2 Melden
  • Nico Rharennon 30.07.2015 16:33
    Highlight Alex Dutler, sehr geil danke ;-) Chömet grad 3 Amis uf bsuech, hemmer öppis z'lache nachher! 😂💪
    29 2 Melden
    • Alex 30.07.2015 16:48
      Highlight Pleasure :)
      14 1 Melden
  • Albi Gabriel 30.07.2015 15:47
    Highlight Zu Punkt 10: Ob Schüga oder Bud - ist egal. Beides unkonsumierbare Schwachstromgülle! ;-)
    40 42 Melden
    • Hercules Rockefeller 30.07.2015 16:06
      Highlight gern auch "Pfütze" genannt ;-)
      33 15 Melden
    • Plöder 30.07.2015 16:51
      Highlight Mich würde es einfach interessieren was ihr den so trinkt...?!
      Hoffentlich kein Feldchötzchen!
      @dutler du machst den Schmerz ertragbarer, dass Quillo nicht hier ist.
      26 2 Melden
    • Hercules Rockefeller 30.07.2015 18:08
      Highlight Unser Bier, Chopfab und Quölli sind schon mal 3, die garantiert besser sind!
      23 7 Melden
    • Nico Rharennon 30.07.2015 19:06
      Highlight Ittinger Klosterbräu!
      Sonst würde ich mich Farce anschliessen :-)
      9 4 Melden
    • Olmabrotwurst 31.07.2015 09:25
      Highlight wir ostschweizer haben immerhin noch 3 private Brauereien Locher, Schützengarten, Sonnenbräu :D
      14 1 Melden
  • Micha Moser 30.07.2015 15:09
    Highlight Die Snacks als Nachteil darstellen tztztz :D Popcorn mit Butter ftw!
    25 3 Melden
    • Buyer's Remorse 30.07.2015 15:35
      Highlight Philly Cheesesteak ftw!
      22 2 Melden
    • welefant 30.07.2015 17:58
      Highlight @ benutzer
      Gibts nen laden bei uns welcher solche sandwiches raushaut? Sieht ja gross aus 😁☺️
      10 1 Melden

Aus der Provinz zurück ins Rampenlicht: Xherdan Shaqiri ist jetzt Liverpooler

Xherdan Shaqiri vollzieht innerhalb von England einen bemerkenswerten Wechsel. Premier-League-Absteiger Stoke City einigt sich mit dem FC Liverpool auf einen 17-Millionen-Franken-Deal.

Der nächste Profi mit Super-League-Erfahrung nach der Liga-Attraktion Mohamed Salah (ex Basel) betritt ein schwieriges Pflaster. Die Erwartungen beim Finalisten der letzten Champions-League-Saison sind um ein Vielfaches höher als in Stoke-on-Trent. Dem FC Liverpool folgen rund um den Globus mehrere 10 Millionen Anhänger.

Shaqiri wird bei Liverpool mit der Rückennummer 23 spielen – so wie auch in der Schweizer Nationalmannschaft.

Jürgen Klopp dirigiert in Anfield einen Klub, der im letzten …

Artikel lesen