Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Novak Djokovic der zweite Sportstar im Glück

Nico Rosberg unter der Haube

11.07.14, 15:50 11.07.14, 17:07

Der aktuelle WM-Leader in der Formel 1 ist auch bei Freundin Vivian Sibold in der Poleposition. Nachdem gestern die Weltnummer 1 im Tennis, Novak Djokovic, mit Jelena Ristic den Bund der Ehe schloss, sagte nun auch Nico Rosberg «Ja, ich will.»

Der 29-jährige ist der Sohn des finnischen Formel-1-Weltmeister Keke Rosberg, seine Mutter ist Deutsche. Die Kindheit verbrachte er in Deutschland, Ibiza und Monaco. Im Fürstentum haben sich nun die beiden auch heute Morgen getraut.

Poldi unter den Gratulanten

Bis 2003 trat Rosberg mit finnischer Rennlizenz an, seit 2004 fährt er nun unter deutscher Flagge. Mit seiner Jugendliebe ist er seit über zehn Jahren liiert, nun wird das Cockpit des Mercedes-Fahrers in Zukunft um einige Gramm schwerer beziehungsweise um einige Gold-Unzen reicher sein.



Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Starkes Debüt

Wie ein Finne für Sauber im ersten Formel-1-Rennen in die Punkte raste 

14. März 1993: Nur schon die Frachtkosten betragen beim Formel-1-Debüt des Rennstalls von Peter Sauber 250'000 Franken. Die Investition zahlt sich jedoch sofort aus. Der Finne J.J. Lehto ergattert bei der Premiere in Südafrika gleich zwei WM-Punkte.

Vor Peter Sauber sind eine ganze Reihe Schweizer Formel-1-Teamchefs kläglich gescheitert. Weder Joachim Lüthi, noch Peter Monteverdi oder Walter Brun war im grössten Rennzirkus der Welt Erfolg beschieden. 1993 macht sich der gelernte Elektromonteur Sauber auf, um diese Scharte mit seinem eigenen Rennstall auszuwetzen.

Auch dieses Mal stehen die Vorzeichen nicht besonders rosig. Saubers langjähriger Partner Mercedes-Benz hat sein Engagement wegen der schlechten Wirtschaftslage kurz vor dem …

Artikel lesen