Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Formel-1-GP von Grossbritannien

Übler Crash in der ersten Runde: Sehen Sie hier, wie Räikkönen Massa abschiesst

06.07.14, 15:05 06.07.14, 17:30
formel 1 gif 1formel 1 gif 1

gif: srf

Auf einer langen Gerade, der sogenannten Hangar-Straight, kommt es zum Unglück: Kimi Räikkönen gerät neben die Strecke, fährt auf die Piste zurück und schiesst Felipe Massa im Mercedes-Williams ab. Ausgerechnet in dessen 200. Grand-Prix.

formel 1 gif 4formel 1 gif 4

gif: srf

gif: srf

Zwar fährt Massas Untersatz noch, mit einer gebrochenen Radaufhängung ist aber an eine Wiederaufnahme des Rennens nicht zu denken. 

gif: srf

Massa blieb unverletzt, während der Finne den Unfall «im Wesentlichen» gut überstanden hat. Dies teilte sein Formel-1-Rennstall über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. «Kimi ist im Wesentlichen okay», schrieb die Scuderia. «Die Prellungen sind auf seinen Knien und seinem Knöchel, und er wird bald wieder zurück sein», zitierte die BBC einen Teamsprecher. Räikkönen hatte den Unfallort in Silverstone humpelnd verlassen und war daraufhin im Auto des Formel-1-Arztes ins Streckenhospital gebracht worden.

screenshot: srf

screenshot: srf

The car of Ferrari Formula One driver Kimi Raikkonen of Finland is lifted off the track following a crash during the British F1 Grand Prix at the Silverstone Race circuit, central England July 6, 2014.   REUTERS/Phil Noble   (BRITAIN - Tags: SPORT MOTORSPORT F1)

Räikkönens Wrack wird abtransportiert. Bild: PHIL NOBLE/REUTERS

gif: srf

06.07.2014; Silverstone; Formel 1 - GP Grossbritannien;
Felipe Massa (BRA) Williams FW36 mit Reifenschaden nach Crash in der ersten Runde (Patrik Lundin/Sutton/freshfocus)

Felipe Massa fährt selber von dannen, aber auch für ihn ist das Rennen vorbei. Bild: Patrik Lundin/freshfocus

Nach einer einstündigen Unterbrechung, während derer etwa die beschädigte Leitplanke repariert wurde, konnte ein Neustart anberaumt werden. Hier geht es zum Rennbericht. (tom/si)



Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie ein Finne für Sauber im ersten Formel-1-Rennen in die Punkte raste

14. März 1993: Nur schon die Frachtkosten betragen beim Formel-1-Debüt des Rennstalls von Peter Sauber 250'000 Franken. Die Investition zahlt sich jedoch sofort aus. Der Finne JJ Lehto ergattert bei der Premiere in Südafrika gleich zwei WM-Punkte.

Vor Peter Sauber sind eine ganze Reihe Schweizer Formel-1-Teamchefs kläglich gescheitert. Weder Joachim Lüthi noch Peter Monteverdi oder Walter Brun war im grössten Rennzirkus der Welt Erfolg beschieden. 1993 macht sich der gelernte Elektromonteur Sauber auf, um diese Scharte mit seinem eigenen Rennstall auszuwetzen.

Auch dieses Mal stehen die Vorzeichen nicht besonders rosig. Saubers langjähriger Partner Mercedes-Benz hat sein Engagement wegen der schlechten Wirtschaftslage kurz vor dem …

Artikel lesen