Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Mercedes Formula One driver Lewis Hamilton of Britain drives his car during third practice session of the Austrian F1 Grand Prix at the Red Bull Ring circuit in Spielberg, Austria, June 20, 2015.  REUTERS/Leonhard Foeger

Rot-Weiss-Rot: Pole-Mann Hamilton in Österreich. Bild: LEONHARD FOEGER/REUTERS

Alles dreht sich! Rosberg wirft die Pole Position weg, Hamilton erbt

Der Engländer Lewis Hamilton geht morgen vom ersten Startplatz in den Grand Prix von Österreich. Er profitierte davon, dass Nico Rosberg unterwegs zur Bestzeit ins Kiesbett geriet. Zuvor hatte sich Hamilton selber einen Dreher geleistet.

20.06.15, 15:10 20.06.15, 15:30


Lewis Hamilton steht auch vor dem Grand Prix von Österreich auf der Pole-Positon. Der Weltmeister und WM-Leader sicherte sich damit im achten Formel-1-Rennen des Jahres zum siebenten Mal den besten Startplatz. Für Hamilton war es die insgesamt 45. Pole-Position.

Nico Rosberg komplettiert die Frontreihe für das Team Mercedes. Am Ende hatten damit erneut die Fahrer des favorisierten Mercedes-Teams die Nase vorn – obwohl beide bei ihrem letzten Versuch im dritten Teil des Qualifyings von der Strecke gerutscht waren.

Erst zeigt uns Hamilton eine schöne Pirouette … gif: srf

… dann verabschiedet sich Rosberg von der Piste. Gif: srf

Sauber auf den Startplätzen 8 und 11

Sebastian Vettel, der im Ferrari im zweiten und dritten Training vorne gelegen war, muss sich mit Startplatz 3 zufrieden geben. Vettels Teamkollege Kimi Räikkönen gehörte zu den grossen Verlierern des Tages. Der Finne, der in den freien Trainings ähnlich wie Vettel überzeugt hatte, schied schon im ersten Teil des Qualifyings aus.

Das Team Sauber war im Finale der besten zehn durch Felipe Nasr vertreten. Der Brasilianer sicherte sich Startplatz 8 und darf damit Hoffnungen auf weitere WM-Punkte hegen. Nasr gehörte wie Teamkollege Marcus Ericsson zu den Profiteuren der Rückversetzung von Daniil Kwjat nach einem unerlaubten Motorwechsel im Toro Rosso. Der Schwede startet von Platz 11. (ram/si)

Die Top-Geschwindigkeiten

Die bestbezahlten Sportler 2015

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Vonn tritt Ende Saison zurück: «Nach diesem Jahr höre ich definitiv auf»

US-Skirennfahrerin Lindsey Vonn wird ihre Karriere nach dem Ende der kommenden Saison beenden. «Das wird meine letzte Saison sein. Ich höre definitiv nach diesem Jahr auf», sagte die 33-jährige Vonn am Donnerstag bei einem Auftritt in New York. Dies gelte selbst für den Fall, dass sie den Siegesrekord von Ingemar Stenmark nicht brechen sollte.

«Ich bin physisch an einem Punkt angelangt, wo es keinen Sinn mehr hat», sagte Vonn zur Begründung. Noch bei den Olympischen Winterspielen in …

Artikel lesen