Sport

GP von Grossbritannien

1. L. Hamilton (Mercedes)

2. V. Bottas (Williams)

3. D. Ricciardo (Red Bull)

4. J. Button (McLaren)

5. S. Vettel (Red Bull)

6. F. Alonso (Ferrari)

7. K. Magnussen (McLaren)

8. N. Hülkenberg (Force India)

9. D. Kvyat (Toro Rosso)

10. J. Vergne (Toro Rosso)

Mercedes-AMG's British driver Lewis Hamilton (2-R) celebrates on the podium along with Mercedes-AMG's German driver Nico Rosberg (L) and Red Bull Racing's Australian driver Daniel Ricciardo after winning the British Formula One Grand Prix at the Silverstone circuit in Silverstone on July 6, 2014. AFP PHOTO / DIMITAR DILKOFF

Hamilton gewinnt in England vor Bottas und Ricciardo Bild: AFP

Formel-1-GP von Grossbritannien

Hamilton gewinnt den grossen Preis von England und macht das Meisterrennen wieder spannend

06.07.14, 10:51 06.07.14, 17:08

Ticker: 06.07.2014: Formel-1-GP von England

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Lewis Hamilton feiert in Austin seinen 50. GP-Sieg – Rosberg bleibt WM-Leader 

Lewis Hamilton verkürzte im Titelkampf der Formel 1 den Rückstand auf seinen Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg um 7 auf 26 Punkte. Der Brite gewann den Grand Prix der USA zum vierten Mal, der Deutsche wurde vor Daniel Ricciardo Zweiter.

Hamilton und die USA: Das passt einfach - nicht nur wegen des Engländers Show-Talent. Vor Jahresfrist hatte der 31-Jährige nach einem dramatischen Rennen in Austin vorzeitig seinen dritten WM-Titel gefeiert, nun vermochte er die Chancen auf den diesjährigen mit seinem vierten Sieg in seiner «zweiten Heimat» nach 2012, 2014 und 2015 aufrecht zu erhalten. 

Drei Grands Prix vor Saisonende liegt Hamilton 26 Zähler hinter seinem Teamgefährten Rosberg, womit es in einer Woche in Mexiko …

Artikel lesen