Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Erpresste Karim Benzema seinen Teamkollegen Mathieu Valbuena mit einem Sex-Tape? 
Bild: X00217

Erpressung mit Sex-Video: Französische Justiz erhebt Anklage gegen Benzema

05.11.15, 10:57 05.11.15, 14:38

Gegen den französischen Internationalen Karim Benzema wird Anklage erhoben. Ihm wird vorgeworfen, bei der Erpressung von Mathieu Valbuena mit einem Sexvideo beteiligt gewesen zu sein.

Die Staatsanwaltschaft von Versailles gab in einem Communiqué bekannt, dass gegen den Stürmer von Real Madrid Anklage wegen «Beteiligung an einem Erpressungsversuch» erhoben wird. Zudem ist es Benzema verboten, sich seinem Teamkollegen bei den «Bleus» zu nähern.

Nationaltrainer Didier Deschamps zog bereits die Konsequenzen und bot beide Spieler weder für das Länderspiel gegen Deutschland im Stade de France (13. November) noch vier Tage später im Londoner Wembley-Stadion gegen England auf. «Während Benzema immer noch verletzt ist, befindet sich Valbuena derzeit aus offensichtlichen Gründen in keinem psychologischen Top-Zustand», so Deschamps, der keine weiteren Fragen zur Affäre beantworten wollte.

Lyons Mittelfeldspieler Valbuena war vor einigen Wochen telefonisch von Unbekannten mit einem Sexvideo erpresst worden. Die Aufnahme soll den verheirateten Nationalspieler beim Sex mit einer Unbekannten zeigen. Die Erpresser forderten gemäss diversen Medienberichten 150'000 Euro.

Benzema wurde aufgrund eines Gesprächs mit Valbuena am 5. Oktober befragt und am Mittwoch in Untersuchungshaft genommen. Benzema gab zu, dass er damals Valbuena auf das Video angesprochen habe, um laut eigener Aussage «einem Jugendfreund einen Gefallen zu tun.» Ziel sei es gewesen, dass Valbuena exklusiv mit Benzemas Jugendfreund verhandeln solle.

Es ist nicht das erste Mal, dass Benzema mit der Justiz in Konflikt gerät. 2010 wurden ihm und Franck Ribéry bezahlter Sex mit einer Minderjährigen vorgeworfen. Beide wurden im Januar 2014 von allen Vorwürfen freigesprochen. (si/cma)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
11
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • icarius 05.11.2015 16:27
    Highlight Diese Geschichte ist einfach unfassbar. Wieso würde sich einer wie Benzema an einer solchen Aktion beteiligen? Das Risiko ist extrem hoch. Er kann damit seine Reputation und vielleicht seine Karriere - immerhin bei Real Madrid und der franz. Nationalmannschaft - in den Sand zu stecken! Dabei hatte er ja schon vorher Probleme mit der Justiz und kam nur knapp davon..... Aber einen Nationalmannschaftkollegen bestechen mit einem Sextape zu bestechen? Wegen EUR 150'000? Von einem der EUR 150'000 in der Woche verdient (ohne Werbeverträge)? Das übersteigt die Vorstellungskraft.
    1 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 05.11.2015 12:18
    Highlight die jungs kriegen den hals wohl nie voll.
    7 0 Melden
  • Thecaptainsolo 05.11.2015 11:41
    Highlight Auch bei real madrid gibt es also schwarze schafe!!! es wird aber immer nur gegen den fc barcelona geschossen und ermittelt, alles propaganda aus der hauptstadt um katalonien schlecht zu machen!!
    4 25 Melden
    • maxi 05.11.2015 12:07
      Highlight #mimimi #halamadrid!

      macht euch endlich unabhängig und spielt in einer eigenen katalanen liga... als meister in der ersten quali runde des uefa cups gegen vetreter aus gibraltar und so... es währen alle froh!
      8 8 Melden
    • giftzwerg 05.11.2015 12:58
      Highlight was hat eine handlung eines einzenen spielers mti dem ganzen club zu tun? wenn ein verein korrupt ist ist das ein wenig etwas anderes als wenn ein spieler korrupt ist....
      6 2 Melden
    • icarius 05.11.2015 16:15
      Highlight @ maxi
      Frankreichs Premierminister hat schon gesagt, dass er Barça gerne in der Ligue 1 hätte. Mit PSG, Barça, Lyon, Marseilles und Monaco wäre das sicher keine so schlechte Liga. Womöglich fast interessanter als die spanische ohne Barça.
      2 0 Melden
    • maxi 05.11.2015 16:32
      Highlight träumerei, die spanische liga ist um welten besser! aber ja sollen gehen wenn es ihnen nicht passt!
      1 1 Melden
    • icarius 05.11.2015 16:49
      Highlight Wenn die spanische Liga das Team verliert, das sieben Mal die Liga und vier Mal die Champions League gewonnen hat in den letzten zehn Jahre dann wird sie deutlich schwächer und weniger attraktiv. Punkt.
      1 0 Melden
    • icarius 05.11.2015 17:19
      Highlight @maxi
      Wenn die spanische Liga einen Klub verliert, der in den letzten 10 Jahren 7 mal die Liga und 4 mal die Champions League gewonnen hat, wird sie deutlich schwächer und weniger attraktiv. Punkt.
      1 0 Melden
    • maxi 05.11.2015 17:53
      Highlight es bleiben genügend gute teams!
      1 1 Melden
  • frankyfourfingers 05.11.2015 11:11
    Highlight KB verdient inkl. Werbeverträgen usw. ca. 17 Mio. Euro im Jahr. WTF will er mit 150'000??
    24 1 Melden

«Irgendeinisch fingt z'Glück eim»: der YB-Euphorie auf der Spur

32 Jahre lang war der Fussballgott ein Sadist. Zumindest aus der Sicht aller YB-Anhänger. Jetzt hat sich das Blatt gewendet. Warum eigentlich? Und was macht das mit einem? Ein Erklärungsversuch von vier Bernern, die es wissen müssen.

Sie sind nach dem letzten YB-Titel geboren und kennen nur zweite Plätze. Trotzdem geben sie viel Herzblut für den Klub und sorgen mit ihren Livesendungen für Unterhaltung auf höchstem Niveau. Jetzt stehen Brian Ruchti und Gabriel Haldimann von Radio Gelb-Schwarz unmittelbar vor dem grossen Triumph. Sie planen bereits einen Grosseneinsatz für den Moment, wenn YB den Kübel holt: «Wir werden vor dem Cupfinal eine Woche lang aus dem Wankdorf durchsenden», verraten die YB-Radiomacher. 

Und sie …

Artikel lesen