Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

ManCity und Real Madrid trennen sich nach einem zögerlichen und fehlerhaften Spiel unentschieden

26.04.16, 19:55 26.04.16, 22:47

SRF 2 - HD - Live

Ticker: 26.04. Manchester City – Real Madrid

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
20
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • BigMic 27.04.2016 00:02
    Highlight Büne hatte eben doch recht! Champions-League? Nö, das war ein richtiger Grottenkick und was mindestens so mies war wie das Spiel war die Stimmung im Stadion!! So sieht also der moderne Fussball aus!? Nadann in Zukunft ohne mich...
    5 2 Melden
    • greeZH 27.04.2016 09:07
      Highlight Der Begriff "moderne Fussball" hat mit der Qualität auf dem Platz nichts zu tun.
      3 0 Melden
  • greeZH 26.04.2016 23:57
    Highlight Man tausche Real und City für Barca und Juve.
    7 2 Melden
  • Kaspar Floigen 26.04.2016 22:51
    Highlight Das waren 1.5 Stunden meines Lebens, die ich nicht mehr zurück bekomme.
    13 1 Melden
    • welefant 26.04.2016 23:03
      Highlight Warum ist dein kommentar orange 😔?
      6 2 Melden
    • strieler 27.04.2016 00:06
      Highlight Ja das het ich suscht au namal gern erchlärt. Wer oder weli Umständ lönd en Kommentar lah gääl werde?
      1 1 Melden
    • Ralf Meile 27.04.2016 00:28
      Highlight Weil der Kommentar herausragend und prägnant zusammenfasst, was wohl jeder unterschreibt, der das Spiel gesehen hat.
      5 1 Melden
  • Bluetooth 26.04.2016 22:43
    Highlight Irgendwie bin ich daran langsam gewöhnt. Je ernster die Spiele, desto mehr kann man auf die Hinspiele verzichten. Da herrscht meistens eher eine "Vergeigen wir die Ausgangslage fürs Rückspiel nicht" Haltung.
    22 0 Melden
  • zettie94 26.04.2016 22:38
    Highlight ...da kann man nur sagen: Zum Glück ist's vorbei!
    3 2 Melden
  • stayhome 26.04.2016 22:37
    Highlight Zum Glück fängt bald die Eishockey-WM an....pussys *duckundweg"😁
    9 15 Melden
  • maxi 26.04.2016 22:36
    Highlight der schlechteste heute, wie meistens, der srf reporter...
    14 4 Melden
    • ksayu45 26.04.2016 23:18
      Highlight Stimmt.. sein gejammer über das niveauarme spiel hat mich einiges mehr genervt als das spiel selbst!
      4 2 Melden
  • Edli412 26.04.2016 22:15
    Highlight Da ist das Spiel der F-Junioren SC Menzingen gegen FC Hinterpfupfigen spannender.
    15 4 Melden
  • Luca Brasi 26.04.2016 22:07
    Highlight Die sogenannten Experten bei SRF sind der Hit! Vor dem Spiel:"Das wird ein spannender Schlagabtausch!""Da stimme ich dir auf jeden Fall zu." Einfach köstlich. Es bleibt noch Halbzeit 2. :D
    18 1 Melden
    • welefant 26.04.2016 22:25
      Highlight Experten gleich schnecksperten
      6 1 Melden
    • elmono 26.04.2016 22:38
      Highlight Typisches Hinspiel halt.
      6 0 Melden
  • Schreiberling 26.04.2016 21:45
    Highlight Was füren Gurkematch.
    19 1 Melden
  • Sibiria 26.04.2016 21:44
    Highlight Und ich verpass morgen den spannenden Halbfinal weil ich selbst Match habe :/
    5 8 Melden
  • dockyard____ 26.04.2016 21:34
    Highlight Die arme Lüt wo im Stadion sitzed. Worschindli gnueg £ usgeh und denn gsends sowas!🙈
    22 3 Melden

In Feusisberg hat der WM-Countdown der Nati begonnen

26 Tage vor dem WM-Auftakt gegen Brasilien veröffentlichte Nationalcoach Vladimir Petkovic im Rahmen eines Round-Table-Gesprächs ein erstes Update zur Vorbereitung auf das Turnier.

Noch ist Petkovics Equipe nicht vollständig eingerückt. Einige der 35er-Fifa-Liste sind weiterhin im Tagesgeschäft engagiert – in Cupfinals beispielsweise, oder sie kämpfen wie der Toulouse-Verteidiger François Moubandje gegen den Abstieg.

Am Ende der dreitägigen Tranche wird Petkovic das Feld der Endrunden-Kandidaten auf 27 Namen reduzieren. Offen ist mit Blick auf das definitive WM-Aufgebot (23 Spieler) ohnehin nur noch ein kleiner Prozentsatz. «Ein oder zwei Positionen», legt sich der …

Artikel lesen