Sport

Schweizer Cup, Achtelfinal

YB – Zürich 1:3 (0:0)

Schaffhausen – Sion 2:3 (2:2, 0:0) nV

Aarau – Le Mont 2:0 (1:0)

Winterthur – Lugano 0:2 (0:1)

Pure Erleichterung: Super-League-Schlusslicht Zürich schlägt im Cup-Fight bei YB eiskalt zu.
Bild: KEYSTONE

Befreiungsschlag im Cup: Der FCZ eliminiert YB – Titelverteidiger Sion besiegt Schaffhausen erst in der Verlängerung

Der krisengeschüttelte FC Zürich setzt im Cup-Achtelfinal ein dickes Ausrufezeichen und bezwingt die Young Boys auswärts mit 3:1. Sion muss beim Underdog Schaffhausen eine Extraschicht einlegen und siegt erst in der Verlängerung. Aarau und Lugano geben sich keine Blösse.

29.10.15, 21:27 29.10.15, 22:53

YB – Zürich 1:3

– Die Young Boys haben im Cup zum fünften Mal in Folge die Viertelfinals verpasst. Wegen zwei späten Gegentoren verlieren die Berner das Heimspiel gegen den Super-League-Letzten FC Zürich 1:3. Kevin Bua ist mit zwei Toren und einem Assist die überragende Figur beim FCZ.

– Die Zürcher sind nicht das bessere Team im zu zwei Dritteln leeren Stade de Suisse. Doch sie haben, was ihnen in den letzten Wochen in der Super League eben auch gefehlt hatte: das nötige Wettkampfglück. In die erste grosse Druckphase der Young Boys fällt das 1:0 der Gäste. YB-Keeper Yvon Mvogo leistet seine Mithilfe, indem er die misslungene Flanke von Bua in die weite Ecke fliegen lässt.

– Nachdem YB in der 66. Minute durch Alexander Gerndt ausgleicht und dem zweiten Tor näher steht, schlagen die Zürcher aus dem Nichts erneut zug. Über Franck Etoundi und Bua kommt der Ball zu Christian Schneuwly, der aus elf Metern ungehindert einschieben kann. Das 3:1 durch Bua ist nur noch Zugabe und ein letzter Tiefpunkt für YB-Torhüter Mvogo. Er lässt sich aus spitzem Winkel bezwingen.

Kevin Bua sichert den Befreiungsschlag des FCZ mit einer Doublette.
Bild: freshfocus

Schaffhausen – Sion 2:3 nV

– Der FC Schaffhausen kann lange von einer Überraschung im Cup-Viertelfinal gegen Sion träumen. Erst ein Tor von Birama Ndoye in der 11. Minute der Verlängerung sorgt für den Sieg der Walliser.

– Der Challenge League-Verein macht Sion auf dem holprigen Platz der Breite vor nur 2497 Zuschauern das Leben schwer. Der unerschrocken auftrumpfende Unterklassige präsentiert sich keineswegs inferior. Er reüssiert mit zwei herrlichen Freistosstoren von Marko Bicivic (58.) zur 1:0-Führung und von Mirko Facchinetti (75.) zum 2:2, der eine Verlängerung ermöglichte.

– Mit einem Zwischenspurt wendet das oft lethargische Sion mit Toren von Edimilson Fernandes mit einem platzierten Weitschuss ins Lattendreieck und dem eingewechselten Moussa Konaté aus der Drehung zwischen der 63. und 67. Minute das Blatt, ehe die Walliser wieder in den Sparmodus zurückschalten.

Der FC Schaffhausen kann Sion lange fordern, muss sich am Ende aber doch geschlagen geben.
Bild: Steffen Schmidt/freshfocus

Aarau – Le Mont 2:0

– Challenge-League-Schlusslicht FC Aarau steht wie im Vorjahr im Cup-Viertelfinal. Die Aargauer kommen gegen das formstarke Le Mont zu einem 2:0-Heimsieg.

– Die entscheidende Szene ereignet sich schon in der 24. Minute, als Le Monts Aussenverteidiger Ciss wegen eines groben Fouls an Mobulu die Rote Karte sieht. In der Folge resignieren die Waadtländer, die in der Challenge League seit vier Spielen ungeschlagen sind, schnell.

– So hat Aarau, das in der Meisterschaft seit drei Spielen auf einen Sieg wartet, leichtes Spiel. Nach einer sehenswerten Kombination über Martignoni und Lüscher schiesst Radice in der 36. Minute das 1:0 aus kurzer Distanz. Nach dem Führungstor läuft Aarau nie mehr in Gefahr, das Spiel noch zu verlieren. In Unterzahl kommt Le Mont vor bloss 1828 Zuschauern zu keiner einzigen Ausgleichschance. Kurz vor dem Ende sorgt Spielmann nach einem Konter für das Schussresultat.

Le Monts Ciss sieht früh die Rote Karte und handelt seinem Team ein schweres Handicap ein.
Bild: freshfocus

Winterthur – Lugano 0:2

– Nach anfänglicher Mühe setzt sich der FC Lugano als auf dem Papier favorisierter Oberklassiger im Cup-Achtelfinal in Winterthur mit 2:0 durch. Rey und Tosetti erzielen die Tore.

– Das Führungstor der Tessiner nach 35 Minuten kommt ohne Ankündigung. Antoine Rey erzielt es nach 36 Minuten aus rund 20 Metern mit einem Nachschuss auf einen eigenen Schuss. Erst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte legitimiert Zoran Josipovic die Führung der Gäste, indem er sich die zweite nennenswerte Chance Luganos erarbeitet.

– Die möglicherweise matchentscheidende Szene spielt sich nach 63 Minuten ab. Beim Stand von 1:0 für Lugano sieht Schiedsrichter Nikolaj Hänni ein Foul im Strafraum am Winterthurer Stürmer Patrick Bengondo. Hänni entscheidet auf Penalty, nimmt aber den Entscheid zurück, nachdem ihn der Assistent auf ein Offside aufmerksam gemacht hat. Kurze Zeit später fällt das 2:0 durch Matteo Tosetti. (dux/si)

Winterthurs Patrick Bengondo erhält einen Penalty zugesprochen – und wieder stibitzt.
Bild: Claudia Minder/freshfocus

Die Telegramme

Young Boys - FC Zürich 1:3 (0:0)
10'010 Zuschauer. - SR Jaccottet.
Tore: 62. Bua 0:1. 65. Gerndt (Zakaria) 1:1. 83. Schneuwly (Bua) 1:2. 86. Bua 1:3.

Schaffhausen - Sion 2:3 (2:2, 0:0) nV
2497 Zuschauer. - SR Schärer.
Tore: 58. Bicvic (Freistoss) 1:0. 63. Fernandes (Follonier) 1:1. 67. Konaté (Fernandes) 1:2. 75. Mirko Facchinetti (Freistoss) 2:2. 100. Ndoye 2:3

Aarau - Le Mont 2:0 (1:0)
1828 Zuschauer. - SR Schnyder.
Tore: 36. Radice 1:0. 89. Spielmann 2:0.

Winterthur - Lugano 0:2 (0:1)
3500 Zuschauer. - SR Hänni.
Tore: 35. Rey 0:1. 69. Tosetti (Sabbatini) 0:2.

David gegen Goliath: Das sind die grössten Sensationen im Schweizer Cup

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • sapperlord 30.10.2015 08:07
    Highlight Widu key Titu..
    Was für ein Spiel vom FCZ, tut richtig gut! C'mon Züri!
    4 0 Melden
  • dave1771 29.10.2015 22:24
    Highlight wieso steht über YB dasselbe bei Watson wie bei der BZ App? Koppiert Watson etwa?
    4 0 Melden
    • Alex 29.10.2015 23:00
      Highlight http://bfy.tw/2XTD
      3 4 Melden

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen