Sport

Die besten Szenen von Izet Hajrovic beim Debüt für Galatasaray Istanbul Video: Youtube/YalinPictures

Debüt bei Kantersieg

Jetzt kann es fast nur noch abwärts gehen – Hajrovic siegt 6:0 bei Gala-Debüt

Am gleichen Tag wie Bruder Sead bei GC kommt Izet Hajrovic zum Debüt bei Galatasaray Istanbul. Er wird für Wesley Sneijder eingewechselt und gewinnt sein erstes Spiel in der Türkei gleich mit 6:0.

02.02.14, 20:59 02.02.14, 23:04

Die übertreiben ja noch mehr als die Bayern! Galatasaray Istanbul fegt den Mittelfeldklub Buraspor gleich mit 6:0 aus der heimischen Türk Telekom Arena. Vor 47'000 Zuschauern mittendrin, Izet Hajrovic!

Der Schweizer wird nach 57 Minuten für den überragenden Wesley Sneijder eingewechselt. Der holländische Magier hatte das Team von Trainer Christoph Daum mit drei Toren beinahe im Alleingang abserviert.

Wesley Sneijder bucht einen Hattrick und macht dann Platz für Hajrovic. Video: Youtube/Mustafa Ertem

Auch Hajrovic nutzt den Platz, welchen ihm die überforderten Gäste bieten, um sich in der verbleibenden halben Stunde einige Male hervorragend in Szene zu setzen. Ein gelungenes Debüt!

Der Neuzugang erwartete seinen ersten Einsatz gespannt. Auf Twitter hielt Hajrovic seine Fans vor dem Match auf dem Laufenden.

Der Schweizer mit bosnischen Wurzeln scheint sich in der Türkei eingelebt zu haben. In diesem Video stellt er sich schon auf Türkisch vor. (dux)

Izet Hajrovic stellt sich den Gala-Fans auf Türkisch vor. Video: Youtube/Hamdi Alkan

watson auf Facebook und Twitter

Sie wollen keine spannende Story von watson verpassen?
Liken Sie unsere Facebook-Seiten:
watson.news, watsonSport und watson - Shebbegeil.

Und folgen Sie uns auf Twitter:
@watson_news und @watson_sport

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Da grinst King Roger – Federer ist Sportler des Jahres, Holdener bei den Frauen gekürt

Die Schweizer Sportlerin des Jahres heisst Wendy Holdener. Die Schwyzer Skirennfahrerin setzte sich an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich in einer engen Ausmarchung knapp gegen die Ironman-Weltmeisterin Daniela Ryf und Kunstturnerin Giulia Steingruber durch. Holdener verdiente sich die Auszeichnung mit dem WM-Titel in der Kombination und der WM-Silbermedaille im Slalom. Nach Lara Gut im Vorjahr gewann zum zweiten Mal in Folge eine Vertreterin von Swiss Ski den Award. 

Roger Federer …

Artikel lesen