Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Primera Division, 26. Runde

Villareal – Levante 3:0 (2:0)
Valencia – Athletic Bilbao 0:3 (0:0)
Deportivo La Coruña – Granada 0:1 (0:1)
Barcelona – Sevilla​ 2:1 (1:1)

Gerard Piqué jubelt über seinen Siegestreffer.
Bild: Getty Images Europe

Barcelona müht sich gegen Sevilla zum Pflichtsieg

28.02.16, 22:22 06.07.16, 15:08

Das musst du gesehen haben

Der FC Barcelona wird im eigenen Stadion kalt erwischt: Nach einer mustergültigen Hereingabe von Benoit Tremoulinas trifft Vitolo per Volley nach knapp 20 Minuten zur überraschenden Führung. Zuvor sind die Katalanen zweimal am Aluminium gescheitert.

Doch Barça hat ja immer noch Lionel Messi: Nach einer guten halben Stunde setzt der Zauberfloh einen Freistoss genau in den Winkel.

Kurz nach dem Pausentee können die Katalanen schliesslich erstmals in Führung gehen. Gerard Piqué versorgt das Leder nach einer Suarez-Hereingabe im Stile eines Mittelstürmers.

Dabei bleibt es. Damit bleiben die Katalanen wettbewerbsübergreifend zum 34 Mal unbezwungen – Liga-Rekord! (twu)

Die Tabelle

Das Telegramm

Barcelona - Sevilla 2:1 (1:1).
79'684 Zuschauer.
Tore: 20. Vitolo 0:1. 31. Messi 1:1. 48. Piqué 2:1.

Diese Apps haben Messi, Ibrahimovic, Shaqiri und Co. auf ihren Smartphones

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • fandustic 29.02.2016 01:11
    Highlight Ein Pflichtsieg ist wohl was anderes....Sevilla kann an einem guten Tag sicher jeder Mannschaft ein Bein stellen.
    4 0 Melden

Sensation! Roma haut Barça aus der Champions League – auch Liverpool im Halbfinal

Die ersten Halbfinalisten der Champions League heissen Liverpool und AS Roma. Manchester City schaffte die heraufbeschworene Wende nicht, Barcelona verspielte in Rom seinen 4:1-Vorsprung.

Im März 2017 hatte der FC Barcelona gegen Paris Saint-Germain nach einem 0:4 im Achtelfinal-Hinspiel zur grossen Wende angesetzt und das zweite Duell 6:1 gewonnen. Diesmal scheiterten die Katalanen nach klarem Vorsprung (4:1) überraschend in der Runde der letzten acht.

Innenverteidiger Kostas Manolas stürzte das Stadio Olimpico mit dem 3:0 in der 82. Minute in grenzenlose Ekstase. Der Grieche der AS Roma verwertete einen Corner per Kopf und belohnte das Heimteam für einen beherzten Auftritt, …

Artikel lesen