Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Martial schiesst Manchester United in der 93. Minute in den englischen Cupfinal

23.04.16, 20:19


Manchester United zieht als erstes Team in den FA-Cupfinal ein. Die «Red Devils» gewinnen den ersten, spektakulären Halbfinal im Wembley gegen Everton dank eines Last-Minute-Treffers 2:1.

Anthony Martial entschied die Partie in der dritten Minute der Nachspielzeit mit einem Schlenzer zum 2:1. Es war das spektakuläre Ende einer Partie, die den 80'000 Zuschauern in London beste Unterhaltung bot.

Manchester United hatte zur Pause dank einem Treffer des Belgiers Marouane Fellaini verdient geführt. Nach der Pause drehte aber Everton auf und erarbeitete sich teilweise Chancen im Minutentakt. Nachdem Romelu Lukaku die erste Chance zum Ausgleich vergeben hatte, als er mit einem Foulpenalty an David de Gea scheiterte, sorgte ein Eigentor von Chris Smalling in der 75. Minute für den verdienten Ausgleich für das Team aus Liverpool.

In der Schlussphase der Partie, die sich je länger je mehr zu einem spektakulären Schlagabtausch entwickelte, bot sich beiden Teams die Chance zum Sieg. Dem Franzosen Martial war es schliesslich vorbehalten, die Partie, die keinen Verlierer verdient hat, zu entscheiden.

Im Final trifft ManU auf den Sieger des zweiten Halbfinals zwischen Crystal Palace und Watford (mit Valon Behrami und Almen Abdi). Die Partie findet am Sonntag ebenfalls im Wembley statt. (zap/sda)

Everton - Manchester United 1:2 (0:1)
Tore: 34. Fellaini 0:1. 75. Smalling (Eigentor) 1:1. 93. Martial 1:2. - Bemerkungen: 57. Lukaku (Everton) scheitert mit Foulpenalty an Torhüter De Gea. (sda)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ratchet 23.04.2016 21:34
    Highlight Am Schluss hat es nur Chelsea komplett versaut. 😓 ManUtd hat zumindest noch im FA Cup Chancen und Liverpool hat es noch im EuropaLeague.
    10 0 Melden

Nati im Hoch, England im Tief – reicht's für den ersten Sieg auf englischem Boden?

Im Auswärtsduell mit dem WM-Vierten England in Leicester erhält die Nati heute ab 21 Uhr die nächste Chance zur Beruhigung der Nationalmannschafts-Lage. England dagegen muss gegen die längste Niederlagen-Serie seit 1988 ankämpfen.

Die Botschaft ist angekommen, das spektakuläre 6:0 gegen Island liess keine Wünsche offen. Besser und lustvoller spielten die Schweizer lange nicht mehr. Granit Xhaka jedenfalls, der stolze und starke Captain im Herzen des Mittelfelds, konnte sich «nicht daran erinnern, wann wir zum letzten Mal so aufgetreten sind».

Vladimir Petkovic hätte angesichts der medialen Zweifel und erheblichen Unruhen wegen der monatelangen Erschütterungen inner- und ausserhalb der Verbandszentrale nichts Besseres …

Artikel lesen