Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primera Division, 19. Runde

San Sebastian – Rayo Vallecano 0:1

Valencia – Almeria 3:2

Villarreal – Athletic Bilbao 2:0

Espanyol – Celta Vigo 1:0

Primera Division, 19. Runde

Der FC Valencia weiter in Form und zumindest für eine Nacht auf Rang 3

Valencia bleibt auf Champions-League-Kurs: Durch den Sieg über Almeria hat es sich auf den dritten Platz verbessert. In der Liga ist Valencia nun seit sechs Spielen ungeschlagen.

Dani Parejo (11. Minute), Rodrigo (28.) und Alvaro Negredo (83.) sorgten für einen 3:2 (2:2)-Sieg vor heimischer Kulisse gegen UD Almeria. Vier Tage nach dem Achtelfinal-Aus im spanischen Cup gegen Espanyol Barcelona musste Valencia hart um den Sieg kämpfen. Tomer Hemed (13./33.) hatte für die abstiegsgefährdeten Gäste zweimal ausgeglichen.

Animiertes GIF GIF abspielen

Negredo mit dem Kopfball zum Heimsieg. GIF: neymarred

Zum letzten Mal verlor Valencia am 30. November gegen den FC Barcelona. Mit 38 Punkten sind die Fledermäuse vorerst Dritter hinter Spitzenreiter Real Madrid (42 Punkte bei zwei Spielen weniger) und Barça (41 Punkte bei einem Spiel weniger). Der punktgleiche Tabellenvierte Atlético Madrid und der FC Sevilla können morgen wieder an Valencia vorbeiziehen.

Niederlagen für die Basken

Dank einem Last-Minute-Tor von Felipe Caicedo siegte Espanyol Barcelona gegen Celta Vigo mit 1:0. Der Stürmer, der von 2006 bis 2008 beim FC Basel engagiert war, traf in der 90. Minute. Caicedo war erst eine Viertelstunde vor dem Abpfiff eingewechselt worden.

Der FC Villarreal festigte seinen sechsten Platz. Im Heimspiel gegen Athletic Bilbao siegte der Klub 2:0 (1:0). Denis Tscheryschew (42.) und Bruno Soriano (83.) erzielten die Tore.

Animiertes GIF GIF abspielen

Was für ein Topf von Tscheryschew – Ballannahme und Abschluss der Sonderklasse. GIF: goalopedia

Auch der andere baskische Klub, Real Sociedad San Sebastian, verlor. Es unterlag zuhause Rayo Vallecano mit 0:1. Manucho war in der 81. Minute mit einem wuchtigen Kopfball nach einem Corner für den Siegtreffer verantwortlich. (ram/spon)



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Wir verspüren keinen negativen Druck» – YB muss in Valencia punkten

Mut und Solidarität verlangt Gerardo Seoane von seinen Spielern für den Match in Valencia. Sie sollen die Zweikämpfe suchen, sich unterstützen und, wenn sich die Möglichkeit bietet, ohne Umschweife nach vorne spielen.

Die Young Boys erwarten eine andere Partie als vor zwei Wochen daheim gegen Valencia. Die Verteidigung wird mehr gefordert sein, die Phasen mit Ballbesitz kürzer. Trotzdem soll einiges so laufen wie in der zweiten Halbzeit beim 1:1 gegen Valencia. Loris Benito hofft, dass sie die Spanier erneut mit ihrem physischen Spiel bedrängen können.

Von Druck will Benito trotz der entscheidenden Bedeutung der Partie nichts wissen: «Wir verspüren keinen negativen Druck. Wir sind mit Hoffnungen hierher …

Artikel lesen
Link to Article