Sport

Primera Division, 19. Runde

San Sebastian – Rayo Vallecano 0:1

Valencia – Almeria 3:2

Villarreal – Athletic Bilbao 2:0

Espanyol – Celta Vigo 1:0

Primera Division, 19. Runde

Der FC Valencia weiter in Form und zumindest für eine Nacht auf Rang 3

Valencia bleibt auf Champions-League-Kurs: Durch den Sieg über Almeria hat es sich auf den dritten Platz verbessert. In der Liga ist Valencia nun seit sechs Spielen ungeschlagen.

17.01.15, 23:50 18.01.15, 09:37

Dani Parejo (11. Minute), Rodrigo (28.) und Alvaro Negredo (83.) sorgten für einen 3:2 (2:2)-Sieg vor heimischer Kulisse gegen UD Almeria. Vier Tage nach dem Achtelfinal-Aus im spanischen Cup gegen Espanyol Barcelona musste Valencia hart um den Sieg kämpfen. Tomer Hemed (13./33.) hatte für die abstiegsgefährdeten Gäste zweimal ausgeglichen.

Negredo mit dem Kopfball zum Heimsieg. GIF: neymarred

Zum letzten Mal verlor Valencia am 30. November gegen den FC Barcelona. Mit 38 Punkten sind die Fledermäuse vorerst Dritter hinter Spitzenreiter Real Madrid (42 Punkte bei zwei Spielen weniger) und Barça (41 Punkte bei einem Spiel weniger). Der punktgleiche Tabellenvierte Atlético Madrid und der FC Sevilla können morgen wieder an Valencia vorbeiziehen.

Niederlagen für die Basken

Dank einem Last-Minute-Tor von Felipe Caicedo siegte Espanyol Barcelona gegen Celta Vigo mit 1:0. Der Stürmer, der von 2006 bis 2008 beim FC Basel engagiert war, traf in der 90. Minute. Caicedo war erst eine Viertelstunde vor dem Abpfiff eingewechselt worden.

Der FC Villarreal festigte seinen sechsten Platz. Im Heimspiel gegen Athletic Bilbao siegte der Klub 2:0 (1:0). Denis Tscheryschew (42.) und Bruno Soriano (83.) erzielten die Tore.

Was für ein Topf von Tscheryschew – Ballannahme und Abschluss der Sonderklasse. GIF: goalopedia

Auch der andere baskische Klub, Real Sociedad San Sebastian, verlor. Es unterlag zuhause Rayo Vallecano mit 0:1. Manucho war in der 81. Minute mit einem wuchtigen Kopfball nach einem Corner für den Siegtreffer verantwortlich. (ram/spon)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wir haben den besten Angriff Europas gekürt – Nein, Barcelona ist es nicht

PSG, Bayern, Manchester City oder doch Barcelona – welches Team hat den besten Angriff? Wir haben die besten Teams Europas auf Qualität, Breite, Potential und Flexibilität untersucht. 

Die Zeiten, in denen ein starkes Sturmduo reichte, um national und international Titel zu holen, sind vorbei. Längst spielen Top-Klubs variabel mit verschieden Systemen und haben nicht nur Stürmer und Flügel, sondern auch Ersatzspieler von Weltklasse-Format.

Coutinho, Sanchez, Aubameyang, Mkhitaryan, Giroud, Batshuayi oder Lucas sind nur einige der Angreifer, die im Wintertransferfenster den Klub gewechselt haben. Aber wer hat ihn nun, den besten Angriff der Welt?

Angreifer: Leroy Sané, Raheem …

Artikel lesen