Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Copa America, Gruppenphase

Kolumbien – Venezuela 0:1

Brasilien – Peru 2:1

Brasilien schlägt Peru dank Neymar – WM-Viertelfinalist Kolumbien taucht gegen Venezuela

Nach Argentinien ist auch Kolumbien mit Problemen in die Copa America gestartet. Das Team von James Rodríguez muss nach der Pleite gegen Venezuela sogar ums Weiterkommen bangen. Brasilien vermied den Fehlstart mit einem knappen Sieg gegen Peru.

14.06.15, 23:25 15.06.15, 09:26


Fehlstart für Kolumbien in die Copa America: Die Mannschaft um die Stars James Rodriguez, Radamel Falcao und Carlos Bacca verlor ihr Auftaktspiel in der Gruppe C 0:1 (0:0) gegen Venezuela.

José Salomón Rondón (60. Minute) erzielte den Siegtreffer gegen den WM-Viertelfinalisten, der zu den Geheimfavoriten gezählt wird. Im zweiten Spiel der Gruppe C trifft Rekordweltmeister Brasilien auf Peru. Mit Superstar Neymar will die Seleção die Wiedergutmachung für das Halbfinal-Aus bei der vergangenen WM gegen Deutschland in Angriff nehmen. Am 17. Juni treffen Brasilien und Kolumbien im direkten Duell aufeinander, dann könnten die Kolumbianer schon vor dem Aus stehen.

Last-Minute-Sieg für Brasilien

Besser als Kolumbien machte es Brasilien. In Temuco besiegte es Peru mit 2:1 (1:1). Neymar ragte mit einem Tor und einer Vorlage heraus.

Die Partie begann furios mit zwei Treffern in den ersten fünf Spielminuten. Christian Cueva brachte die lange gleichwertigen Peruaner in Führung (3.). Barcelona-Star Neymar (5.) machte den Rückstand nach einer Flanke von Dani Alves per Kopf aber schnell wieder wett. Douglas Costa bescherte Brasilien mit seinem Treffer in der 90. Minute nach Vorarbeit von Neymar die ersten drei Punkte in der Gruppe C. (ram/si/fox/spon)

Der fantastische Assist Neymars beim Siegtor. gif: streamable

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Er ist der erste Schweizer «FIFA»-Profi – SFL plant ab Frühling eine eigene eSports-Liga

Der FC Basel verlängert mit allen drei «FIFA»-Gamern auf einmal. Luca Boller wird dadurch gar zum ersten Schweizer «FIFA»-Profi. Dahinter stecken die Pläne der Schweizer Fussball-Liga. Jetzt kann es ganz schnell gehen, auch in Sachen Neuzugänge beim FCB.

eSports – Spaltpilz. So könnte man das auf ein Minimum reduzieren, wenn man vom Verhältnis der FCB-Fans zum Engagement ihres Lieblingsklubs im Bereich eSports schreibt. Die einen sind hellauf begeistert, die anderen sehen das Ende des Fussballs nahen – des Fussballs, wie wir ihn heute kennen. Egal, ob positiv oder negativ gestimmt, vor dem Hintergrund der sportlichen Krise der ersten Mannschaft denken viele Fans: Und warum investiert ihr nicht mehr Geld in die erste Mannschaft?

Roland Heri, …

Artikel lesen