Sport

«Das weiss ich auch nicht»

Shaqiri die «luxuriöse Ergänzung» und seine Ratlosigkeit über diese Rolle

29.09.14, 09:48

Weiterlesen auf sueddeutsche.de

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • droelfmalbumst 29.09.2014 11:30
    Highlight was er ändern muss?nichts!
    er ist ein guter spieler,aber für die stammmannschaft von bayern reicht es ganz klar nicht! man muss den leuten ja kein sand vor die augen werfen... er hat doch keine chance gegen götze, robben oder ribery... er soll lieber weg von bayern.. er ist nicht mehr so jung wie alle meinen dass es rechtfertigt dass er ständig auf der bank sitzt! er ist jetzt genau im alter wo er IMMER spielen muss...nur so kann er wachsen.
    Juventus, Liverpool, Arsenal, Leverkusen, Porto, Sporting, Everton... das wären ein paar gute Clubs wo Shaqiri sicher eine Schlüsselrolle spielen würde
    2 0 Melden

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen