Sport

Bei RB Leipzig prominent auf der Brust: Das Red-Bull-Logo. Bild: EPA/DPA

Warum eigentlich nur Red Bull? Wenn Tech-Giganten eigene Fussballteams hätten

29.11.16, 17:53

Wer sowohl ein Faible für Sport (mehrheitlich Fussball) aber auch Freude an Grafik und Design hat, der ist auf der Seite Graphic UNTD perfekt aufgehoben. Die französischen Macher präsentieren dort allerlei Spielereien, die das Auge erfreuen. Wie zum Beispiel die utopischen Leibchen, die es geben würde, wenn die Tech-Riesen analog zum Brausehersteller Red Bull allesamt ein Fussballteam besitzen würden:

Wenn Tech-Konzerne ihre eigenen Teams hätten

Unter Zuhilfenahme von Werken von Andy Slater und Marlon Settpace präsentieren sie auch sehr ausgefallene Interpretationen von realen Leibchen, die wohl mancher Fan gerne im Einsatz sehen würde:

(Sehr) alternative Fusballleibchen

Dass sie auch anderes können als Fussball, sei beispielsweise mit dem finnischen Formel-1-Nationalteam bewiesen:

Oder mit diesem Logo-Mashup. Darin sind vier Teams aus der Stadt Los Angeles versteckt, erkennst du sie?

Klar, die Lakers, Dodgers, Rams und die Kings bild: graphic undt / ak47

(drd)

Und hier noch Trikots, die (leider) real sind

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 30.11.2016 03:55
    Highlight Hört doch auf euch solchen Schmarrn auszudenken! Es reicht schon, dass es mit RB soweit gekommen ist!
    7 6 Melden
  • Martinov 29.11.2016 19:55
    Highlight RIP Vine 😪😢
    10 0 Melden
  • GreenBerlin 29.11.2016 19:31
    Highlight zum Glück ist Red Bull (k)ein Tech-Gigant...
    11 0 Melden
  • You will not be able to use your remote control. 29.11.2016 19:21
    Highlight Was hat RedBull mit Techkonzernen am Hut?
    22 1 Melden
  • Amboss 29.11.2016 18:55
    Highlight Die einen sind gar nicht schlecht...

    Aber nur mal eine Frage: Wieso eigentlich nicht? Wieso dürfen nur Vereine an der Meisterschaft teilnehmen?
    Wieso nicht auch zB Abteilungen von Firmen?

    Gibt's dafür einen Grund ? (ausser das es schon immer so war...)
    2 22 Melden
  • Pana 29.11.2016 18:41
    Highlight Also dieses hier gabs tatsächlich:
    64 0 Melden
  • füdlibürger 29.11.2016 18:07
    Highlight Ich bin ja für Team Youporn oder Pornhub ;-)
    19 0 Melden

Da grinst King Roger – Federer ist Sportler des Jahres, Holdener bei den Frauen gekürt

Die Schweizer Sportlerin des Jahres heisst Wendy Holdener. Die Schwyzer Skirennfahrerin setzte sich an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich in einer engen Ausmarchung knapp gegen die Ironman-Weltmeisterin Daniela Ryf und Kunstturnerin Giulia Steingruber durch. Holdener verdiente sich die Auszeichnung mit dem WM-Titel in der Kombination und der WM-Silbermedaille im Slalom. Nach Lara Gut im Vorjahr gewann zum zweiten Mal in Folge eine Vertreterin von Swiss Ski den Award. 

Roger Federer …

Artikel lesen