Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Behrami fällt wegen Wadenverletzung für restliche EM-Qualifikationsspiele aus

07.10.15, 20:31

Der Schweizer Internationale Valon Behrami fällt für die verbleibenden zwei Spiele der EM-Qualifikation aus.Der Mittelfeldspieler, der bei seinem Verein Watford die letzten drei Spiele eine Sperre absass, laboriert seit einiger Zeit an einer Verletzung der Wadenmuskulatur.

05.10.2015; Freienbach; Schweizer Fussball Nationalmannschaft; Valon Behrami beim Training in Freienbach; (Steffen Schmidt/freshfocus)

Die Wade schmerzt: Valon Behrami muss das Nati-Camp verletzt wieder verlassen.
Bild: Steffen Schmidt/freshfocus

Nach medizinischen Abklärungen entschieden die Verantwortlichen, kein Risiko einzugehen und Behrami nicht einzusetzen. Die Untersuchung ergab einen kleinen Faserriss im tiefen Muskel der rechten Wade. Die Verletzung dürfte rund eine Woche alt sein.

Die Schweizer Nationalmannschaft bestreitet die letzten zwei EM-Qualifikationsspiele für die Euro 2016 in Frankreich am Freitag in St. Gallen gegen San Marino und zum Abschluss am Montag auswärts in Tallinn gegen Estland. Behrami ist bereits aus dem Trainingslager in Feusisberg abgereist. Er wird die Verletzung bei seinem Verein in England ausheilen lassen. Der Nationalcoach Vladimir Petkovic will für Behrami vorerst keinen neuen Spieler nachnominieren. (si)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hayek1902 07.10.2015 23:40
    Highlight einen defensiven mittelfeldspieler sollten wir für die 2 spiele nicht benötigen sondern lieber einer, der pässe spielen kann und gegebenenfalls das tor trifft, von da her...
    1 1 Melden

Der FC Sion holt Murat Yakin – wie lange geht das gut?

Christian Constantin hat wieder einmal alle verblüfft. Auch jene, denen bekannt war, dass der Präsident des FC Sion ein Faible für Murat Yakin hat, sind gestern Abend von der Mitteilung aus dem Wallis überrascht worden, dass der 44-Jährige ab sofort mit einem Vertrag bis Ende Saison Trainer im Tourbillon wird.

Seit der Trennung von GC im letzten Frühling ist es nämlich ruhig um den Fussballlehrer geworden, war er ein seltener Gast in der Gerüchteküche gewesen, wenn es um bevorstehende Trainerwechsel ging. Was damit zusammenhing, dass er sich kaum in den Stadien blicken liess.

Yakin schien nach dem Abgang bei GC nicht besonders scharf darauf, möglichst schnell ins Geschäft zurückzukehren. Vielleicht hatte er aber auch nur auf den Moment gewartet, bis Constantin seinen ungeliebten Trainer Maurizio …

Artikel lesen