Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Switzerland's Blerim Dzemaili, right, in action during the UEFA EURO 2016 group E qualifying soccer match between San Marino and Switzerland at the San Marino Stadium in San Marino, on Tuesday, October 14, 2014. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

San Marino: Ein kleiner Staat mit einem grossen Herz für Fussball. 
Bild: KEYSTONE

7 Fakten über den heutigen Nati-Gegner San Marino, die – mit einer Ausnahme – nicht sehr rühmlich sind

Erfolg spielt im Leben eines San-Marino-Spielers wohl nicht die Hauptrolle. Es zählt das olympische Motto: «Dabei sein ist alles». Das beweisen uns die folgenden Fakten über das Team aus der kleinen Republik mit rund 30'000 Einwohnern. 

Nik Dömer
Nik Dömer



Die Schweiz trifft heute im zweitletzten EM-Quali-Spiel auf San Marino. San Marino? Die hatten doch mal einen Formel-1-GP ... Aber was weisst du sonst noch über den heutigen Nati-Gegner?

Wir starten mit einer schwierigen Frage:

Umfrage

Wo liegt eigentlich San Marino?

  • Abstimmen

708 Votes zu: Wo liegt eigentlich San Marino?

  • 4%Das ist doch die Insel neben Zypern.
  • 5%Das müsste glaube ich zwischen Spanien und Portugal liegen.
  • 88%Das weiss doch jedes Kind: San Marino ist ein eigener Staat in Italien.
  • 3%Ich hatte in Geografie einen Fensterplatz ... ich schätze mal nicht in der Schweiz.

San Marino hat weniger Einwohner als die Stadt Biel. Rund 33'000 Menschen leben in der kleinen Republik, die vollständig von Italien umgeben ist. 

Image

Hier liegt San Marino. 
bild: google maps

Obwohl Fussball die beliebteste Sportart in dem kleinen Staat ist und seit 1986 auch eine eigene Nationalmannschaft existiert, wurde bis anhin wenig Zählbares erreicht. Für die Spieler der Nationalmannschaft zählt das Motto: «Dabei sein ist alles».

Image

In der Qualifikation für die EM 2016 in Frankreich holte San Marino bisher immerhin einen Punkt gegen Estland. Eine Sensation wenn man bedenkt, dass Estland sich bisher das zehnfache an Punkte erspielt hat. Trotzdem gibt es einige grossartige Fakten über den Fussballzwerg zu erzählen.

Das schnellste Länderspieltor der Geschichte

Davide Gualtieri erzielte 1993 in der WM-Qualifikation gegen England das schnellste Tor der Länderspielgeschichte. Er brauchte lediglich sieben Sekunden, um einzunetzen. Trotz der frühen Führung verloren die San Mariner noch 1:7.

Animiertes GIF GIF abspielen

Sieben Sekunden brauchte Gualtieri für dieses Tor. Wahnsinn!
gif: youtube

Der grösste Erfolg

Im Freundschaftsspiel gegen Liechtenstein gelang San Marino ein Meilenstein. Die Nationalmannschaft gewann am 28. April 2004 mit 1:0 gegen unseren östlichen Nachbarn. Andy Selva traf per herrlichem Freistoss. Es ist der bisher einzige Sieg geblieben.

Animiertes GIF GIF abspielen

Andy Selva trifft haargenau. 
gif: youtube

Zu den weiteren Erfolgen zählen: Ein 0:0-Unentschieden bei der WM-Qualifikation 1994 gegen die Türkei und ein weiteres torloses Unentschieden in der aktuellen WM-Quali gegen Estland vor einem Jahr. Ein Sieg in einem Pflichtspiel gab es aber bisher nicht. 

20 erzielte Tore

Seit die Mannschaft 1986 gegründet worden ist, erzielte San Marino 20 Tore. Der letzte Treffer gelang Anfang September Matteo Vitaioli per Freistoss gegen Litauen. Es war zugleich der erste Auswärtstreffer seit 14 Jahren! Am Ende verlor der Zwergstaat dennoch mit 1:2 durch einen Treffer in der 92. Minute. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Vitaioli trifft gegen Litauen. 
gif: youtube

Der Rekordtorschütze

Andy Selva ist aktuell mit acht Toren der Rekordhalter in der Mannschaft. Er schoss also fast die Hälfte der Tore der Nationalmannschafts-Geschichte. Selva ist zudem einer der wenigen Spieler aus San Marino, der als Profi sein Geld verdienen konnte. Mit US Sassuolo Calcio und Hellas Verona spielte der Stürmer gar in der italienischen Serie B. Seit 2011 spielt Selva wieder in der heimischen Liga bei SP La Fiorita. Für die Nationalmannschaft kickt er weiterhin. 

Football - San Marino v England - UEFA Euro 2016 Qualifying Group E - Stadio Olimpico, Serravalle, San Marino - 5/9/15
England's Jonjo Shelvey in action against San Marino's Andy Selva  
Action Images via Reuters / Carl Recine
Livepic
EDITORIAL USE ONLY.

Rekordschütze Andy Selva. 
Bild: Carl Recine/REUTERS

Der Starspieler

Im Verlauf der san-marinesischen Fussballgeschichte gab es einen namhaften Fussballer: Massimo Bonini spielte zwischen 1981 und 1988 für Juventus Turin und wurde dreimal italienischer Meister. 1993 beendete der Mittelfeldspieler seine Karriere beim FC Bologna.

Bonini spielte insgesamt neun Mal in der U-21-Auswahl des italienischen Verbandes. A-Länderspiele für Italien durfte er wegen seiner Herkunft aus San Marino nicht bestreiten. Zwischen 1990 und 1995 absolvierte er 19 Länderspiele für den Fussballzwerg.

Sammarinese footballer Massimo Bonini in action for Juventus, August 1987. (Photo by David Cannon/Getty Images)

Massimo Bonini wurde dreimal mit Juve Meister.
Bild: Getty Images Europe

Die höchste Niederlage

Für das Qualifikationsspiel für die EM 2008 gegen Deutschland griff der Torwarttrainer zu einer kuriosen Methode. In der Vorbereitung schoss er mit Tennisbällen auf den Goalie Aldo Simoncini, um ihn an die schnellen Schüsse der Deutschen zu gewöhnen. Leider brachte die Methode nichts, Simoncini musste im Spiel 13 Mal hinter sich greifen. Das 0:13 war die höchste Niederlage, die San Marino je kassierte. 

Play Icon

Alle Tore aus dem Spiel gegen Deutschland am 06.09.2006.
YouTube/LAENDERSPIELE

Der einzige Profiverein

In San Marino gibt es etwa 2800 Fussballspieler, davon sind 1500 registriert. Der einzige Profiverein des Landes «San Marino Calcio» spielt in der dritthöchsten italienischen Liga. Das Stadion (Stadio Olimpico) der Mannschaft dient auch als Heimstätte für die Nationalmannschaft. San Marino hat auch eine eigene Liga (Campionato Sammarinese di Calcio) mit 15 Mannschaften. Erstaunlich wenn man bedenkt, wie klein der Staat ist. 

Football - England - Stadio Olimpico Stadium Visit & Press Conference - Stadio Olimpico, Serravalle, San Marino - 4/9/15
General view before the stadium visit
Action Images via Reuters / Carl Recine
Livepic
EDITORIAL USE ONLY.

Das Stadio Olimpico in San Marino.  
Bild: Carl Recine/REUTERS

Die 10 schönsten WM-Momente der Schweizer Fussball-Nati

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article