Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das Navi falsch eingestellt – das sind unsere 12 Kandidaten für das Eigentor des Jahres

30.12.15, 11:43


Laura Bassett gegen Japan

Robin van Persie gegen Tschechien

Kamarl Duncan gegen Romford

Joshua Guilavogui gegen Manchester United

Daniele Padelli gegen Empoli

Sascha Riether gegen Leverkusen

Umfrage

Welches ist das Eigentor des Jahres 2015?

  • Abstimmen

697 Votes zu: Welches ist das Eigentor des Jahres 2015?

  • 17%Laura Bassett gegen Japan
  • 11%Robin van Persie gegen Tschechien
  • 20%Kamarl Duncan gegen Romford
  • 3%Joshua Guilavogui gegen Manchester United
  • 5%Daniele Padelli gegen Empoli
  • 1%Sascha Riether gegen Leverkusen
  • 23%Jefferson Balinha gegen Boa Esporte
  • 3%Aleksandar Dragovic gegen Chelsea
  • 3%Marco Verratti gegen Saint-Etienne
  • 4%James Collins gegen Manchester City
  • 7%Jordi Balk gegen FC Eindhoven
  • 2%Mohammad Al Azmi gegen Al Riffa

Jefferson Balinha gegen Boa Esporte

Aleksandar Dragovic gegen Chelsea

Marco Verratti gegen Saint-Etienne

James Collins gegen Manchester City

Jordi Balk gegen FC Eindhoven

Mohammad Al Azmi gegen Al Riffa

Weinende Fussballer

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Anded 30.12.2015 15:37
    Highlight 7, 11 und 3 - Die anderen sind relativ gewöhnliche Unglücksfälle. 7 ist am dämlichsten, 3 am lustigsten, und 11 ein bisschen von beidem.
    3 0 Melden

Luka Modric ist Fussballer des Jahres – beim Tor des Jahres sind wir überrascht 🤔

Erstmals seit 2007 heisst der Weltfussballer des Jahres weder Cristiano Ronaldo noch Lionel Messi. Ausgezeichnet wurde in London der Kroate Luka Modric.

Er hat mit Real Madrid die Champions League gewonnen und ist mit Kroatien bis in den WM-Final gestürmt. Nun hat Luka Modric die Auszeichnung zum Spieler des Jahres gewonnen.

Cristiano Ronaldo, der neben Mohamed Salah ebenfalls nominiert war, erschien gar nicht erst am Gala-Abend. Die offizielle Begründung fürs Fernbleiben war der dichte Spielplan von Juventus Turin.

Nach sieben Jahren holt sich Marta die Auszeichnung als beste Spielerin der Welt zurück. Bei der Preisübergabe zeigte sich die …

Artikel lesen