Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wären unsere Fussball-Klubs ehrlich, sähen ihre neuen Logos so aus



Wenn am Wochenende die Super League ihren Spielbetrieb nach der Winterpause wieder aufnimmt, dann macht Lausanne-Sport dies mit einem neuen Logo. Weil es Anlehnungen an den neuen Besitzer enthält, stösst es auf grosse Kritik.

Dabei sind die Waadtländer doch nur Vorreiter! So würden die Schweizer Klubs heissen, wären sie in den USA zuhause.

Super League

Bebbi Power Pills

Amerikanisierte Fussball Logos

Bild: watson.ch

Lucerne Flames

Image

Bild: watson.ch

O.C. Thunder

Image

Bild: watson.ch

Zurich Slaughters

Image

Bild: watson.ch

Grotto Calcio

Image

Bild: watson.ch

Mighty Jumpers of Niederhasli

Image

Bild: watson.ch

Green Saints 1879

Image

Bild: watson.ch

Lémans Vineyards

Image

Bild: watson.ch

Valais Matterhorny

Image

Bild: watson.ch

Bern Onion Marketer

Amerikanisierte Fussball Logos

Bild: watson.ch

Challenge League

Rhine Falls Rams

Image

Bild: watson.ch

Winti Rebels

Image

Bild: watson.ch

Southside Border Patrol

Image

Bild: watson.ch

Newcastle Xamax

Image

Bild: watson.ch

Servette Grenade

Image

Bild: watson.ch

Liechtenstein Royals

Amerikanisierte Fussball Logos

Bild: watson.ch

Wil Villains

Image

Bild: watson.ch

Jona Rappers

Image

Bild: watson.ch

Wohlen Farewell

Image

Bild: watson.ch

Argovia White Sox

Image

Bild: watson.ch

Mehr Spass mit Logos:

Die Logos unserer Hockey-Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Logo nervt sich Andrea über Wind, der die Frisur kaputt macht

Play Icon

Video: watson/Emily Engkent

26.06.2006: «Züngeler» Streller leitet das peinliche Schweizer Penalty-Debakel ein

Link to Article

16.11.2005: Die Nacht der Tritte und Schläge – einer der grössten Nati-Erfolge verkommt zur «Schande von Istanbul»

Link to Article

16.04.2009: «Jawoll, jawoll, jawoll, jawoll … YB isch im Göppfinau!»

Link to Article

10.09. 2008: Luxemburgerli vernaschen? Denkste! – Die Schweizer Nati kassiert die bitterste Niederlage ihrer Geschichte

Link to Article

07.03.2007: Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

Link to Article

25.9.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

Link to Article

01.09.2007: Mit dem letzten Spiel im Hardturm-Stadion gehen 78 Jahre Geschichte zu Ende

Link to Article

26.04.2003: Colombas Goalie-Goal lässt Razzetti alt aussehen und den FC Aarau unabsteigbar bleiben

Link to Article

30.07.2000: Nur GC-Milchbubi Peter Jehle steht noch zwischen FCB-Legende Massimo Ceccaroni und seinem allerersten Tor

Link to Article

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

Link to Article

22.02.2004: St.Gallens Kultfigur «Zelli» muss in der Not ins Tor und kratzt den Ball in «seiner» Ecke

Link to Article

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link to Article

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

Link to Article

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

Link to Article

11.08.2010: Moreno Costanzo schiesst mit seiner ersten Ballberührung als Natispieler gleich den Siegtreffer

Link to Article

01.11.1989: Nur durch einen Witz-Penalty zwingt Diego Maradonas Napoli die tapferen Wettinger in die Knie

Link to Article

24.04.1996: Das Ende von Nati-Trainer Artur Jorge nimmt ausgerechnet mit dem einzigen Sieg seiner kurzen Ära den Anfang 

Link to Article

15.11.2009: Die Schweiz ist Fussball-Weltmeister! Die U17-Nati setzt ihrem Höhenflug die Krone auf

Link to Article

07.10.1989: Der «Fall Klötzli» – vier Wettinger gehen auf den Schiri los, weil dieser Sekunden vor dem Ausgleich abpfeift

Link to Article

07.09.2005: Nati-Goalie Zuberbühler kassiert auf Zypern ein Riesen-Ei und schiebt die Schuld dafür dem «Blick» in die Schuhe

Link to Article

30.05.1981: Der Wolf und seine «Abbruch GmbH» entfachen mit dem 2:1-Sieg gegen England eine neue Fussball-Euphorie

Link to Article

30.04.2011: Cabanas fordert vom Basler Schiri Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link to Article

01.05.1993: Marc Hottigers Knallertor versenkt Italien – und er verärgert die Azzurri danach mit einer frechen Leibchentausch-Bitte 

Link to Article

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

Link to Article

09.08.2009: Basel-Goalie Costanzo wird für drei Spiele gesperrt – nach einer Attacke auf den eigenen Mitspieler

Link to Article

03.05.1994: Mit dem Sonderflug zur spontanen Aufstiegsfeier auf den Barfi

Link to Article

08.10.2010: Vucinic lässt der Schweiz die Hosen runter und trägt sie als Kopfschmuck

Link to Article

12.11.2002: Basel holt gegen Liverpool ein 3:3 und Beni Thurnheer schwärmt: «Dieses Spiel müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

Link to Article

12.04.2004: Der grosse Robbie Williams führt den kleinen FC Wil zum Cupsieg gegen GC

Link to Article

13.11.1991: Weil die Schweizer Nati in der «Hölle von Bukarest» auf 0:0 spielt, vergeigt sie die EM-Qualifikation im letzten Moment doch noch

Link to Article

26.06.1954: Die Schweiz kassiert gegen Österreich in der «Hitzeschlacht von Lausanne» eine ihrer bittersten Niederlagen

Link to Article

25.11.2009: Das beste Fussball-Musikvideo aller Zeiten erscheint auf Youtube – über den FC Aarau

Link to Article

18.06.1994: Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link to Article

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

Link to Article

05.12.2004: Paulo Diogo gewinnt mit Servette wichtige Punkte im Abstiegskampf – und verliert dabei einen Finger

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

29
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
29Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Rodjo 03.02.2018 03:17
    Highlight Highlight Argovia White Sox 😂😂😂😂 der hammer....
  • Ramon Sepin 02.02.2018 15:56
    Highlight Highlight Green Saints und Winti Rebels. kann ich damit leben
  • Luca Brasi 02.02.2018 13:25
    Highlight Highlight Das sieht ja so aus als würde sich der FC Wohlen auflösen. 😱
    Warum steht bei der Southside Border Patrol eigentlich nirgendwo das Wort "dogana", dafür aber "Zoll" und "douane"?
    Warum sieht Herr Meile die Wiler als villains? Die haben ihm ja nichts bösartiges ange...oh...
    Bei Vaduz sieht es dafür richtig edel aus. 😉
    • Ralf Meile 02.02.2018 13:36
      Highlight Highlight In Chiasso wissen die Leute ja, dass da der Zoll ist. Aber die Touristen aus dem Norden und Westen, denen muss man das in deren Sprache mitteilen.

      Und zu Wil bloss drei Namen: Hafen, Belanow, Nazif Günal. Ansonsten habe ich keine Ahnung, worauf Sie wieder anspielen … 😉
  • Against all odds 02.02.2018 12:10
    Highlight Highlight Na ja, die Onions sehen stark nach Garlics aus...
  • Sprudli 02.02.2018 11:18
    Highlight Highlight Alles schön und gut, aber wofür steht das "G" im Logo der Mighty Jumpers Niederhasli?
    • Ralf Meile 02.02.2018 12:31
      Highlight Highlight Das «G» ist eine Reminiszenz an die glorreichen Tage des Grasshopper Clubs Zürich. Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte an die Mighty Jumpers of Niederhasli, Postfach, 8155 Niederhasli.
    • Bene86 02.02.2018 12:52
      Highlight Highlight Mighty Jumpers aus Niederhasli... Wie geil! :D :D
    • Einloz 02.02.2018 13:59
      Highlight Highlight Hab ich's mir gedacht, der Meile ist GC-Fan. Diese Frage wollte er unbedingt gestellt erhalten! @Sprudli: voll inegeit (oder auch GC Fan...) 🤔
    Weitere Antworten anzeigen
  • gunner 02.02.2018 10:53
    Highlight Highlight Hat paar ganz coole drunter. In der rückrunde gibts metzgete! ;)
  • Ohniznachtisbett 02.02.2018 10:52
    Highlight Highlight Würkli GEIL!
  • 90er 02.02.2018 10:50
    Highlight Highlight Erinnert mich zum Teil sehr an US Sport Franchise.
    • Mia_san_mia 02.02.2018 11:51
      Highlight Highlight So sollte es wohl sein.
  • RASL 02.02.2018 10:03
    Highlight Highlight Na ja... meine Begeisterung hält sich in Grenzen.
  • Albondegas 02.02.2018 10:03
    Highlight Highlight Lustig. Aber die mit den Eishockeymannschaften waren besser.
  • niklausb 02.02.2018 09:30
    Highlight Highlight Lustig aber die blaue Pille kommt nicht von Novartis bzw. nicht aus Basel die ist von Pfizer aus den USA. Aber Potent sind die Bebbi auch ohne diese Pille.
    • Donald 02.02.2018 09:38
      Highlight Highlight Wäre auch für LSD oder was anderes aus Basel.
    • Zitronensaft aufbewahren 02.02.2018 10:39
      Highlight Highlight "So würden die Schweizer Klubs heissen, wären sie in den USA zuhause".
    • niklausb 02.02.2018 18:04
      Highlight Highlight Und in den USA stellt dann Novartis plötzlich produkte von Pfizer her?
  • LU90 02.02.2018 09:27
    Highlight Highlight Das FCL-Logo versetzt jedem Luzerner einen Stich ins Herz...
    • DerSeher 02.02.2018 09:44
      Highlight Highlight Finde die Wahl auch sehr suboptimal!
    • Troxi 02.02.2018 13:11
      Highlight Highlight Sind wir doch ehrlich in Luzern brannten einfach zu viele Wahrzeichen... Hofkirche, Bahnhof, Teile der Museggmauer oder die Kappellbrücke. Auch für mich ist der Anblick des Logos ein Stich ins Herz, aber der Name passt ;)
  • Blitzableiter 02.02.2018 09:25
    Highlight Highlight Haha. Nicht schlecht! Aber bei Sion hättet ihr einfach "CC" und dessen Konterfei geben können. Und bei YB hättet ihr ruhig auf deren verlierer Image spielen können. 😋

Bern – nun auf Jahre hinaus die Sporthauptstadt der Schweiz

YB enteilt der Konkurrenz und wird zum SC Bern des Fussballs. Bern wird als Sporthauptstadt der Schweiz die beiden wichtigsten Mannschaftsportarten auf Jahre hinaus sportlich und wirtschaftlich prägen.

Der SC Bern kann gegen eine starke, von Milliardären alimentierte Konkurrenz (Zug, Lugano, ZSC Lions, Lausanne) die Meisterschaft nur gewinnen, wenn alles stimmt. YB wird die Meisterschaft mit ziemlicher Sicherheit nicht achtmal in Serie gewinnen wie der FC Basel. Nein, YB und der SCB werden nicht Serienmeister.

Aber mit dem Vorstoss von YB in die Champions League ist der «Machtwechsel» (die Entmachtung des FC Basel) im nationalen Fussball vollzogen. Nach dem SCB bekommt auch YB ein solides …

Artikel lesen
Link to Article