Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ring my Bell: Mainz-Verteidiger erledigt Schalke im Alleingang

24.04.15, 22:21

Stefan Bell entschied das Freitagsspiel der Bundesliga. Der Mainzer schoss beide Tore zum 2:0-Heimsieg gegen Schalke 04. In der 28. Minute drückte Bell den Ball nach einem Eckball über die Linie, drei Minuten später köpfelte er ihn nach einem Corner von der anderen Seite ins Tor.

Die beiden Tore

Bell 1:0 GIFBell 1:0 GIF

gif: gfycat

Bell 2:0 GIFBell 2:0 GIF

gif: gfycat

Der vom Walliser trainierte Martin Schmidt FSV Mainz 05 hat vier Runden vor Schluss den Klassenerhalt praktisch geschafft. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt aktuell zehn Punkte.

Schalke 04 (Tranquillo Barnetta war 90 Minuten lang Ersatz) hingegen verpasste die Gelegenheit, sich im Kampf um die Europa-League-Plätze von seinen Konkurrenten abzusetzen. Augsburg kann morgen an den Knappen vorbei ziehen, Werder Bremen auf einen und Hoffenheim auf zwei Punkte herankommen. Schalke erlebt derzeit seine schwächste Rückrunde in den letzten 15 Jahren. In den vergangenen fünf Liga-Spielen erzielte das Team nur ein einziges Tor. (ram)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Er ist der erste Schweizer «FIFA»-Profi – SFL plant ab Frühling eine eigene eSports-Liga

Der FC Basel verlängert mit allen drei «FIFA»-Gamern auf einmal. Luca Boller wird dadurch gar zum ersten Schweizer «FIFA»-Profi. Dahinter stecken die Pläne der Schweizer Fussball-Liga. Jetzt kann es ganz schnell gehen, auch in Sachen Neuzugänge beim FCB.

eSports – Spaltpilz. So könnte man das auf ein Minimum reduzieren, wenn man vom Verhältnis der FCB-Fans zum Engagement ihres Lieblingsklubs im Bereich eSports schreibt. Die einen sind hellauf begeistert, die anderen sehen das Ende des Fussballs nahen – des Fussballs, wie wir ihn heute kennen. Egal, ob positiv oder negativ gestimmt, vor dem Hintergrund der sportlichen Krise der ersten Mannschaft denken viele Fans: Und warum investiert ihr nicht mehr Geld in die erste Mannschaft?

Roland Heri, …

Artikel lesen