Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wer feiert hier mit zwei Prostituierten? Nicht Heber Lopes.

Feiert hier der Copa-Final-Schiri mit zwei Prostituierten Messis Pleite? Das geschah wirklich

Chile gewann am Wochenende die Copa America 2016. Für Aufsehen sorgte im Endspiel aber insbesondere Schiedsrichter Heber Lopes. Er tut dies auch jetzt noch, allerdings auf ganz fiese Weise.

30.06.16, 15:00


Das Endspiel der Copa zwischen Chile und Argentinien war nichts für Fussballliebhaber. Beim 0:0 nach 120 Minuten und dem Sieg der «Roja» im Penaltyschiessen stand nämlich keiner der Kicker im Mittelpunkt, sondern der Schiedsrichter.

Der Brasilianer Heber Lopes hätte eigentlich die Aufgabe gehabt, so unauffällig wie möglich die Partie zu leiten. Stattdessen verteilte er neun Karten, zwei davon in Rot und zog den Unmut der Fans beider Lager auf sich. Schon während der Partie ging ein Shitstorm über den Unparteiischen. Einer schrieb, Lopes verwechsle die Karten wohl gerade mit Uno-Spielkarten, andere sahen den Referee eher so:

Auf jeden Fall hatte die Leistung ein Nachspiel. Denn nach der Partie tauchten plötzlich Bilder in den Sozialen Medien auf, wie sich Lopes nach dem Endspiel in Begleitung von zwei nackten Prostituierten feiern liess:

Der Spott war für den Brasilianer natürlich riesig. Hatte er sich gefreut, dass Erzfeind Argentinien den Titel verpasste? Wurden die beiden Girls von Chile bezahlt? Alles falsch. Bald ging das Gerücht um, dass es sich gar nicht um den Schiri, sondern um den im Juni umgebrachten Drogenhändler Jorge Rafaat handelt.

Heber Lopes? Jorge Rafaat? Oder sonst jemand?
bild: Facebook

Auch das ist aber falsch. Denn in Wahrheit sehen wir auf den Bildern den Paraguayer Carlos Alvaro Bastos. Radio Santiago deckte die Verwechslung auf und Bastos entschied nach all der Verwirrung um ihn und die zwei «berühmteren Doppelgänger» auf Facebook zu erklären: «Nach all den Gerüchten möchte ich euch sagen, dass ich den Drogenhändler nicht kenne und sehr lebendig bin. Wie immer gehe ich normal arbeiten und vergnüge mich etwas.»

Noch mehr Doppelgänger: Die heimliche Zwillinge der Fussballstars

Witziges zum Fussball

Marco Streller hat's per WhatsApp eingefädelt – Cristiano Ronaldo wechselt zum FC Basel! 

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

So sehen Lichtsteiner, Behrami, Neymar und Co. das Fussballfeld wirklich

Ihr glaubt nicht, was Messi, Shaqiri, Ibrahimovic und Co. für Apps auf ihren Smartphones haben

Was fragst du den Autoverkäufer, wenn du keinen VW mehr willst? Diese Fussballer-Namen geben dir Antworten auf Fragen, die du gar nicht gestellt hast

Vom parkenden Bus bis zum selbstlosen Stürmer: 7 Gründe, weshalb wir den FC Chelsea alle lieben. Nicht!

Dumm und Dümmer lachen sich kaputt: Diese 7 Platzverweise sind noch dämlicher als Fàbregas' Aussetzer

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

Wie die lustig-frisierten Fellaini-Brüder beinahe die taktischen Pläne von Chelsea-Coach José Mourinho ruiniert hätten

Grösser! Besser! Mehr! Mehr! Mehr! Der Transfer-Gerüchte-Generator ist jetzt noch sexyer!

Sie gleichen sich wie ein Ei dem anderen – diese 10 Fussballer haben heimliche Doppelgänger

Von «New Arrogance» bis «Yugo Boss» – diese Fussballer-Parfüms sollten dringend auf den Markt

FIFA 16 ist draussen und wir haben uns so richtig ausgetobt: «CC» wechselt sich selbst ein, Granit Xhaka ballert auf seinen Coach

Breel Embolo ist mit seiner gewagten Frisur nicht alleine – das sind die 40 schrägsten Fussballer-Fritten

Wer spielt denn da im Achtelfinal gegen wen? Die Champions League in Emojis dargestellt

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pana 30.06.2016 15:34
    Highlight Lopes gefiel mir gut. Natürlich gab es viele Karten, aber das Spiel war emotional, und er ging voll mit. Wir feierten ihn :D
    29 4 Melden
    • wiisi 30.06.2016 19:38
      Highlight Fand das Spiel auch echt gelungen :) mal was anderes...
      8 0 Melden

Aus der Provinz zurück ins Rampenlicht: Xherdan Shaqiri ist jetzt Liverpooler

Xherdan Shaqiri vollzieht innerhalb von England einen bemerkenswerten Wechsel. Premier-League-Absteiger Stoke City einigt sich mit dem FC Liverpool auf einen 17-Millionen-Franken-Deal.

Der nächste Profi mit Super-League-Erfahrung nach der Liga-Attraktion Mohamed Salah (ex Basel) betritt ein schwieriges Pflaster. Die Erwartungen beim Finalisten der letzten Champions-League-Saison sind um ein Vielfaches höher als in Stoke-on-Trent. Dem FC Liverpool folgen rund um den Globus mehrere 10 Millionen Anhänger.

Shaqiri wird bei Liverpool mit der Rückennummer 23 spielen – so wie auch in der Schweizer Nationalmannschaft.

Jürgen Klopp dirigiert in Anfield einen Klub, der im letzten …

Artikel lesen